Dienstag, 12. Mai 2009

Wie man für Tirol wirbt...

Für Tirol wirbt man am besten mit einem original Tiroler Schützen, ist ja klar. Blöd nur, wenn man nicht genau schaut, was der Schütze am Revers hat: Nicht nur ein Eisernes Kreuz, sondern auch ein Hakenkreuz auf dem Orden (zum Vergrößern anklicken). So gesehen auf der Homepage des Innsbrucker Tourismusverbandes:

Screenshot von http://www.innsbruck.info/

Nach meinem Hinweis hat der Tourismusverband Innsbruck das Foto schnellstens entfernt. Aber warum kam bloß irgend jemand überhaupt auf die Idee, das Foto online zu stellen?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

LOL man weiß ja nicht, ob man lachen oder weinen soll :)

Anonym hat gesagt…

dumm.

Anonym hat gesagt…

Tja lieber Gebhard solltest viell wissen dass wenn dieser Mann das Eiserne Kreuz selbst verliehen bekommen hat er auch heute noch dazu berechtigt ist dieses auch in der öffentlichkeit zu tragen was anderes ist es natürlich wenn er es gekauft hat und sich raufsteckt, kenn alte Offiziere die das ihre Orden aus dem zweiten Weltkrieg immer noch auf der Paradeuniform tragen