Freitag, 22. Mai 2009

Die Fahnenflüchtigen

Es ist ja schon erstaunlich, was rund um die verschwundenen EURO-Millionen derzeit passiert. Vizebürgermeister Platzgummer war zwar Obmann des EURO08-Vereins, will aber mit dem Handeln seines Vereines überhaupt nichts zu tun haben. Entweder war die Bürgermeisterin dafür verantwortlich oder sein Geschäftsführer, aber er selbst sicherlich nicht. Dass in einem Verein der Obmann nicht informiert wird, wenn eine Million Euro irgendwie fehlt kann sich zwar niemand vorstellen, Platzgummer behauptet aber weiter, bis vor einigen Wochen von überhaupt nichts gewusst zu haben. Und auf dem Foto findet sich auch noch eine, die jetzt versucht, sich als Aufdeckerin zu positionieren, weil sie damals schließlich überhaupt nichts mit der EURO zu tun hatte. Wir werden ja noch sehen, wer in den nächsten Wochen schlussendlich den Kopf für das fehlende Geld hinhalten muss, von den SteuerzahlerInnen einmal abgesehen. Inzwischen ein kleines Suchspiel:

Harald Gohm (Zukunftsstiftung), Hannes Bodner (ÖVP), Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP), Herwig Van Staa (ÖVP), Christoph Platzgummer (ÖVP-FI), Joe Margreiter (Tirol Werbung).
Finde die EURO-Millionäre...

Update 14:45: Der erste Fahnenflüchtige ist endgültig desertiert. Vizebürgermeister Christoph Platzgummer hat heute aufgrund der Ungereimtheiten in der EURO-Abrechnung seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

... bist angfressen weil nit selba aufm foto bischt - bei deiner darstellungssucht?
andrerseits hast du an total anderen stil als alle üblichen politiker, irgendwie viel moderner und auch offener und das taugt ma wieda. ;-)

pumuckl hat gesagt…

...da waren's nur noch fünf :-)

Anonym hat gesagt…

der platzi ist weg? schad, weil der is sicher lei glegt wordn.

die depperte bleibt garantiert. leider. und sonst lafft sie wieder zum orf flennen als wie einst nach an kind... lol

kama hat gesagt…

Nachdem wir ja jetzt "Halbzeit" haben (bzgl. der nächsten Wahl in Ibk), fängt halt langsam das abmontieren diverser Personen an. Ich persönlich bin zwar kein Fan vom "Gummiplatzer", aber er war sicher noch einer der Fähigsten in dem ganzen Verein. Im Gegensatz zu Zach, Oppitz-Plörer, Kaufmann usw ist er ja ein wahrer Intelligenzgott. Ihm alleine die Schuld für das Euro-Finanzloch zu geben ist sicher falsch, denn da waren schon mehrere (äußerst unsympathische und dumme) Leute beteiligt, die sicher den größeren Sch*** gebaut haben. Das diese Macht- und Geldgeilen Sesselkleber nicht zurücktreten, sondern sich weiter gegenseitig irgendwo hinkriechen und ihre dreckigen Fäden im Hintergrund ziehen werden, ist klar.

Das Schlimmste aber, wird wohl jetzt auf uns zu kommen, wenn die Oppitz-Plörer Vize wird... mein Gott, bei dem Gedanken wird mir ganz schlecht.

Anonym hat gesagt…

oppitz-plörer ist nit schlecht. und dass sie vize wird, zwar wahrscheinlich aber nit fix.


platzgummer wurde gelegt. aber i muss schon sagen, meine trauer hält sich in grenzen. ihm wurde sicher der ganze verein "aufs auge gedrückt". karrieregeil wie er nuneinmal ist traute er sich offenbar auf aussicht auf höheres keine einwände vorzutragen. i hätt halt mei pappn augmacht und hätt sicher nit mit alle im umfeld garbeitet. vielleicht hört endlich mal der bledsinn au, alle unbrauchbaren ex-politiker mit posten zu versorgen. dann hauts a besser mit den ergebnissen hin. seine feigheit kreid i ihm an. ansonsten war er top und geistig sicher vielen haushoch übalegn. das stimmt.

Anonym hat gesagt…

i würde euch grüne nur sehr darum bitten auch nach dem rollen eines kopfes die angelegenheit nicht aus den augen zu verlieren - die anderen sind nämlich damit viel zu verhabert. für den schlussendlich verantwortlichen hat es strengste rechtliche konsequenzen zu geben. ohne die geringste rücksicht auf person oder amt. bin mal gespannt wie die "untersuchung" endet - keiner wird vermutlich schuld sein - außer die fans.und das ganze nur weil man a paar ausrangierte, unfähigste "freunde" bestens versorgen musste.
auch bin i gespannt was mit dem gegangenen passiert, der ja nach eigener angabe sinngemäß ohne netz und boden in die politik wechselte... lol

Pez hat gesagt…

Gebi, wieder mal schwach recherchiert... Auf dem Foto gehts um die Tirol:08 Kampagne der Tirolwerbung und nicht um den Innsbrucker Euro Verein. Für Uniteressierte wie Dich leicht daran zu erkennen, dass der Ball grün-weiß mit rotem Tirol Logo ist und nicht blau mit dem Euro Emblem. Is aber auch schwer auseinander zu halten, wemm erst 1 Jahr nach dem Event mit der Schmutzkübelkampagne anfängt.

Gebi Mair hat gesagt…

Hab ich behauptet, dass das die Leute vom Verein sind? Nein. Ich habe nur ein Suchspiel zu den Fahnenflüchtigen der EURO angeboten. Von der Tirol Werbung hört man schließlich auch nichts mehr, seitdem durch eine Studie festgestellt wurde, dass die EURO keine nachhaltigen Effekte für den Tiroler Tourismus hatte...

Liebe Grüße
Gebi

Anonym hat gesagt…

dazu muss i aber kein professioneller werber sein um das zu checken, dass so eine schasveranstaltung null auswirkungen auf den tourismus hat.

es haben nur die veranstaltungen auswirkungen, die MIT DEM LAND in verbindung gebracht werden. wintersport zb.

die euro war ein einmaliger jugendevent, das muss man zugestehen. und ansonsten viel geld und lärm um nichts.