Mittwoch, 20. Mai 2009

Südtirol ist doch Italien

Das Land Tirol hat per Bescheid verfügt, dass die revanchistische Tafel "Südtirol ist nicht Italien" am Brenner bis 31.5.09 entfernt sein muss. Das freut doch und öffnet den Weg für ein neues Miteinander. Hier meine Presseaussendung dazu.

Gebi Mair am Brenner

Kommentare:

Davide Orfino hat gesagt…

Super! Tolle Pressemitteilung!

Anonym hat gesagt…

Mein Tag ist gerettet! DANKE!!!

Anonym hat gesagt…

BRAVO einE tirolE!!! InnsbruckO sole mio
Südtirol zu Sizilien, Nordtirol zu Marokko!!!
Seit 1945 hat die deutsche sprache jede Existenzberechtigung verloren!!!
ANTIFA INNSBRUCK WIR ZEIGEN ES EUCH!!!
GEBI DU BIST DER BESTE

Anonym hat gesagt…

echt super gebi, kein wort in deiner pm von vertreibung leid und terror unter der die tiroler bevölkerung jahrzehnte gelitten hat!

das du dich auf die seite der italo faschisten stellst, ist wirklich sogar für dich ein starkes stück!

du musst unsere heimat ja wirklich abgrundtief hassen!!

gott sei dank wirst du nie landeshaptmann!

Anonym hat gesagt…

der grüne gebi kämpft auf seiten der faschisten....
sachen gibt's! also ich kenn mich bald nicht mehr aus. vielleicht spendet die lega-nord dafür was fürs frauen-lesbische zentrum?

Anonym hat gesagt…

Hallo Gebi... und was sagst du zu dem faschistischen Siegesdenkmal und dem Mussolini Relief in Bozen... soll das faschistische Zeug weg oder soll es bleiben??

Gebi Mair hat gesagt…

Ich glaube, dass eine Form der Kommentierung meistens mehr Sinn macht, als der reine Abriss. Wie diese Kommentierungsform dort aussehen soll, ob das eine Plakette sein soll oder ein Museum, das müssen die Menschen vor Ort entscheiden, was passt. Ich denke persönlich, ein interaktiver Ort wie ein Museum wäre eigentlich eine passende Kommentierung, wo man darüber diskutieren kann, warum dieses Ding da ist und was daran gut oder schlecht sein soll.