Montag, 7. September 2009

Sprechen Sie Ungarisch?

Wer Ungarisch spricht ist jetzt klar im Vorteil: Ein Beitrag des ungarischen Fernsehsenders TV2 über die 14. Budapest Gay Pride, die diesen Samstag stattfand. Im vergangenen Jahr war es zu Angriffen von Rechtsextremen auf die Parade gekommen. Dieses Jahr gab es ein massives Aufgebot an Polizei, und tatsächlich wurden Übergriffe verhindert.

Solidarität mit ungarischen Lesben und Schwulen zeigten vor allem viele TeilnehmerInnen aus Wien, die die dreistündige Reise auf sich nahmen. Am Ende der Demonstration wurde ich vom ungarischen Fernsehsender TV2 interviewt. Der Beitrag beginnt bei Minute 3.35, ich bin dann bei 4.20 dran - reinschauen lohnt, allein schon wegen der Sprache.



Ich kann ja selbst kein Ungarisch. Der Reporter hat mir aber die Passage übersetzt, wo ich vorkomme: "The representatives of the international organisations said, that Hungary made a step back concerning the gay issue. An openly gay Austrian politician said, that he is concerned, about which direction Hungary is going: radicalism or liberalism. This is why he felt, that it's important to come to Hungary."

So und alle die jetzt überlegen, irgend etwas Homophobes zu posten: Ja, ich finde es wichtig, solidarisch für Menschenrechte nicht nur in Österreich zu sein und ja, durchaus einige Menschen haben sich sehr gefreut, dass ich nach Budapest gekommen bin. Und nein, die Reise hat nicht die Partei oder der Landtag oder sonst wer bezahlt, sondern ich, und ich war mit dem Zug dort.

Kommentare:

Yaracl hat gesagt…

Bravo Gebi,

genau so stell ich mir grüne Politik vor.

Internationale Solidarität wo sie gebraucht wird!!

Zuhause gibts da eh nicht mehr viel zu tun.

Dr. Christian Warum hat gesagt…

Kein Kommentar.

Dr. Christian Warum hat gesagt…

Ich möchte hiermit noch einmal klarstellen, dass ich mit dem vorangegangenen Kommentar nicht in zusammenhang zusammenzubringen bin und es sich um ein Fake handelt, das wahrscheinlich von einem linken warmen Schwuchtellehrer stammt, bei dem laut Zeugen die Notenvergabe nach der Minrocklänge der Mädchen gemacht wird. Weitere Verleumdungen werden Konsequenzen nach sich ziehen!
christian.warum@live.at

Anonym hat gesagt…

maaa bitte. solidariät zu leut, dö nix anderes tun als leut
lieben, sollte doch selbstverständlich sein. ob 2 männer sich lieben, 2 frauen oder mann und frau ist doch powidl. mir scheint a paar sind da auf deren glücksgefühle neidig. hauptsach, man kann lieben.

Dave hat gesagt…

@gebi: Lass dich nicht beirren und mach weiter: Dass die Rechte Homosexueller noch lange nicht gesichert sind, zeigt sich nicht zuletzt an den Postings hier.

@Dr. Warum: Sie sollten - und das ist jetzt nicht böse gemeint - ernsthaft eine psychotherapeutische Behandlung in Betracht ziehen. Die Langzeit-Beobachtung Ihrer Postings lässt ernsthaft den Verdacht auf Paranoia und eine Zwangsstörung vermuten.

Anonym hat gesagt…

http://www.tt.com/tt/home/story.csp?cid=13335577&sid=57&fid=21

Gebi Mair hat gesagt…

Das ist natürlich schrecklich - aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?

Anonym hat gesagt…

Das man alleine nicht in der Bogenmeile unterwegs sein sollte weil man entweder vergewaltigt wird, von rechten/linken zusammengeschlagen wird, einfach so zusammengeschlagen wird, zwischen ne schlägerei kommt und ne flasche übern kopf kriegt... tja, das ist leider schon ne tatsache-
ABER WAS HAT DAS MIT DIESEM THEMA ZU TUN?!?! Ausser natürlich in völlig infantil-rechter weise hier einen "multikulti"-zusammenhang zu suchen, ihn mit "linken idioten" in verbindung zu bringen und so Homosexualität ins lächerliche zu ziehen.

Anonym hat gesagt…

Gebi wann unternimmst du etwas gegen die grassierende Homophobie in islamischen Staaten? Angesichts der immer rasanter wachsenden und von euch befürworteten Massenzuwanderung aus diesem Kulturkreis hängt vielleicht auch die Zukunft Deiner Veranlangsgenossen davon ab.

Ein Beispiel wo Du Dir Deine Schwulenfighterhardcoresporen verdienen könntest: Der Gazastreifen in dem von der Hamas schwule Palästinenser immer brutaler angegriffen, gefoltert und zum Teil sogar wegen ihrer sexuellen Orientierung ermordet werden.

luc hat gesagt…

jaja ... die hirnmasse von diversen mitbürgern schrumpft immer mehr, ob das wohl an ihrem heterodarsein liegt ... aiaiaia ... sollte man sich gedanken machen, ob sich die grünen nicht dafür einsetzen sollten, dass der Staat die Psychiatriekosten für oben verwegigte User übernimmt ... wör angebracht ... dringend

luc

Gebi Mair hat gesagt…

@Anonym: Ja, das ist ein Grund (von mehreren), warum ich Israel unterstütze und nicht die Palästinenser.

linksnazi hat gesagt…

Wenn Sie sich im Gazastreifen stark machen würden Herr Mair, dann würde ich ihnen (und sicherlich die halbe Bevölkerung Tirols) die Reise dorthin bezahlen! Aber passen sie dann dort auf sich auf, nicht dass sie mir unter die Räder kommen bei den ganzen "Nazis" da unten!!!
Da ja Österreich nicht mehr rettbar ist vorlauter Nazis (laut Muzicant), sollten sie ihr herrschaftsgebiet vielleicht auf jene Region im Osten verlegen!!

Gute Reise und schöne Zugfahrt!!