Freitag, 18. September 2009

Der Tag der falschen Helden

Ein lesenswerter Artikel von Manuel Fasser in der ZEIT über Landesfestumzug und Südtirol-Terroristen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sehr groß sind deine Ansprüche an einen Artikel aber nicht, wenn du diesen hetzerischen Artikel als lesenswert bezeichnest.
Aber jeder der den Manuel Fessler kennt, dem sind seine pseudo-historischen Berichte bekannt als alles andere als objektiv.

Aber es muss auch Leute geben, die kleine Ansprüche an Nachrichten haben, und auch solche, die diese Gruppe politisch vertreten darf....

Gebi Mair hat gesagt…

Wer behauptet, er kenne Manuel Fasser, ihn aber gleichzeitig "Manuel Fessler" nennt, kann sich wohl nicht wirklich mit ihm beschäftigt haben.

Ein weiterer spannender Artikel von ihm übrigens im Südtiroler "ff":

http://www.ff-online.com/ausgaben/2009/38/festtag-der-verklaerten-helden/

GEBI NACH BANANIEN hat gesagt…

muhahahaha dieser .... läßt den Artikel unter Antifa laufen und unterstützt die Positionen jener Italo-Faschisten, welche Südtirol als histroischen Teil der italienischen Kultur sehen. Auch die Anschrift auf dem faschistischen Siegesdenkmal spricht sinngemäß von den "GROSSEN ITALIENERN WELCHE DIE UNTERENTWICKELTEN SÜDTIROLER BAUERN ZIVILISIERT HABEN".

Auch die brutalen Folter und Mordmethoden (es wurden Menschen durch im Gefängnis zu tode geprügelt) und dabei erpressten Geständnisse gegen sog. "Bumser"
werden von den Grünen als Beweise anerkannt.

Wie gesagt Faschismus ist dann KEIN VERBRECHEN, wenn sich dessen Taten gegen das eigene Volk richten, gell GEBI.

Die perverse Logik unserer Linksgrünen und ihrem Antifaumfeld, das nur durch unterbelichtete Stör und Gewaltaktionen wie Überfälle und Angriffe gegen (angeblich) Rechte bei FPÖ Veranstaltungen, Sachbeschädigungen (Stichwort Schmieraktionen mit hohen Sachschäden in ganz Innsbruck), schlecht recherchierte Verleumdungen (Bsp die angebliche Burschenschafter unterwanderung der Uni IBK) und sonstige unterbelichtete Aktivitäten auffällt, ist inzwischen ohnehin bekannt, was sich auch in den Wahlergebnissen der Grünen niederschlägt.

PS.: Waren nicht die Staatsgründer Israels auch Terroristen (Stichwort King David Hotel).

Gebi was hält dich eigentlich noch in dem von Dir gehaßten und verachteten Tirol, dessen Staatsfinanzen du auch noch sinnlos belastest (Stichwort Beamtengehalt als Landtagsabgeordneter)?

ein HEISSER tip hat gesagt…

Gaaayyyyyyyyyyyybi bleib doch bei deinen ..... Brüdern!!!
Du hast doch eine Stellungnahme unter dem Titel FICKEN IM JUBELJAHR unter der sehr appetitlichen Bilddarstellung von 2 Männer veröffentlicht, die es sich ordentlich besorgen, veröffentlicht, ODER ETWA NICHT?

Findest Du nicht ein derartiger exhibitionistischer TOLERANZEVENT mit Gesässvibratorenunterstützung frei unter dem Titel "SCHWULE PRINZEN BEI DER AFTERPARTY" würde eine adäquate Protestaktion darstellen?

Das würde ich DIR wärmstens empfehlen, sonst gehts DU morgen mit Deinen paar linken Witzfiguren beim Festzug peinlich in der Masse der Teilnehmer unter.

Gebi Mair hat gesagt…

Ist das dein Wunschdenken?

Was hab ich wann wie wo veröffentlicht?

Anonym hat gesagt…

Die Zeit... War das nicht jenes Blattl, das nach dem brutalen U-Bahn Angriff auf einen Rentner die Täter glorifizierte, Gewalt an "nörgeligen Pensionisten" durch lebenslustige Migranten guthieß und damit einen Skandal provozierte? Doch, ich glaub´, ich täusch mich nicht.

Gut zu wissen, was die Linke "Intelligenz" in diesem Lande so alles für zitationsfähig hält.

Vielleicht macht Gebi bald mit "Skandal!!! Voll der blöde Umzug ey!!!" auf, Untertitel "NADDEL zeigt ihre roten HUPEN!" und verweist dabei auf "Bild" und "Krone". Bei dem Gossenniveau, das er mittlerweile erreicht hat wärs keine Überraschung...

P.S.: Dafür, dass dir das ganze so unwichtig ist, berichtest jetzt schon seit Wochen fast exklusiv. Ich hab jedenfalls noch nie einen rechten Blog gesehen, auf dem man sich über und über mit irgendwelchen Antifa- und Schwulenmärschen beschäftigt. Wenn man nicht mehr zu bieten hat...

GRAUSLICH hat gesagt…

Quer Tirol

Hier sind auch g..... perversergüsse nachlesbar
PFUI TEIFEL!!!

Anonym hat gesagt…

@ Gebi

Wieso verklagst du diese Leute nicht? Oder sag mir wo man sowas anonym und per Internet anzeigen kann. mich nerven diese ganzen Intoleranten Idioten schön langsam.

Gebi Mair hat gesagt…

Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft reicht. Wird aber nichts nützen, weil es in Österreich kein ordentliches Antidiskriminierungsgesetz gibt.

Sebastian Wolak hat gesagt…

finds echt amüsant, dass man echt bei jedem Thema, seis Hofer, oder sonstiges Zeug, auf Homosexualität kommt... diese Themenwechsel müssen glaub ich im Blut der rechten vorgbestimmt sein - bekommt man den verfolgungswahn vererbt?

verfolg das echt schon lange mit, und muss mich echt fragen, mit welchen intoleranten menschen wir unser land teilen ;-) traurig aber leider wahr

Wir waren doch da grad bei Hofer und dem Landesfestumzug, wenn ich mich nicht täusche ...

Anonym hat gesagt…

"Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft reicht. Wird aber nichts nützen, weil es in Österreich kein ordentliches Antidiskriminierungsgesetz gibt."

Stimmt, gäbe es das, würdest du mit deinen Hetz- und Hassparolen gegen die angestammte Bevölkerung als Erster im Gefängnis sitzen.

Aber vielleicht will Gebi "die Seife" Mair genau das erreichen ggg

Anonym hat gesagt…

@ Anonym 18.01

Du bist so ein kleiner Schwächling dessen einziger Trost seine Homophobie ist. Traurig

Sebastian Wolak hat gesagt…

hetz und hassparolen gegen die angestammte bevölkerung? interessant: nur der unterschied: zwischen eurem begriff bevölkerung und unserem ist ein kleiner unterschied: bei euch gilt ja nur wer vollbluttiroler(österreicher) is, als teil der bevölkerung.
Nur weil man diese rassistische Einstellung ankreidet, kann von Diskriminierung der armen rechten doch keine rede sein ... wer aber von "graußligen schwulen" spricht, oder persönlich gegen eine person auf grund seiner sexuellen orientierung losgeht, der diskiminiert eindeutig...

Anonym hat gesagt…

"hetz und hassparolen gegen die angestammte bevölkerung? interessant: nur der unterschied: zwischen eurem begriff bevölkerung und unserem ist ein kleiner unterschied: bei euch gilt ja nur wer vollbluttiroler(österreicher) is, als teil der bevölkerung.
Nur weil man diese rassistische Einstellung ankreidet..."

Heul dich doch bei der UNO und bei Israel aus, die benutzen genau diesen Volkstums- und Rassebegriff. Da hör ich aber keine Kritik von Geberl.

Oder leugnest du etwa die Existenz von Völkern, leugnest damit also, dass diese per se schützenswert wären? Gilt das dann auch für "First Nations", Indigene in Südamerika, Tibeter,... Juden? Du bist am Zug, mal sehen, ob dir deine von den Medien eingetrichterten Glaubensgrundsätze jetzt noch weiterhelfen.

"Du bist so ein kleiner Schwächling dessen einziger Trost seine Homophobie ist. Traurig"

Warum denn Homophobie? Gebi und ich haben uns vor kurzem geeinigt, dass eine hintergründige Veralberung seines Gegenüber mit Hilfe stereotypischer Darstellung durchaus in Ordnung ist. Er hat das selbst noch befürwortet und sogar angeboten, das auf seinem Blog zu bewerben. Schade, dass du das verpasst hast!!

Anonym hat gesagt…

"Gebi -die Seife- Mair" finde ich nichtmal Ansatzweise lustig, sondern nur Primitiv.

Sebastian Wolak hat gesagt…

ich find das immer so nett, wenn man bei denJugendlichen immer von "eingetrichteten Glaubensgrundsätzen" spricht. Als ob man sich keine eigene Meinung über die politischen Angelegnheiten im In- und Ausland bilden könnten.

Auch Jugendliche sind nicht auf der Brennsuppen dahergschwommen... deswegen

Ich versten deine Aussage " Da hör ich von Geberl keine Kritik" nicht... vielleicht könntest des noch amal erklären, damit i versteh was du damit meinst ...

Anonym hat gesagt…

"denJugendlichen"

Wieder mal so eine linke Paradetaktik. Man versteckt sich einfach hinter einer Großgruppe und spielt dann kollektiv Opfer.

Nein, "Die Jugendlichen" brauchen keine Dirtparks. Nein, "Die Jugendlichen" brauchen keine Legalisierung von Marihuana. Nein, "Die Jugendlichen" sind nicht an Schmierereien ("Graffitis") und sonstiger Zerstörung orientiert. Nein, "Die Jugendlichen" wollen nicht mit jedem und überall über ihre Sexualgewohnheiten sprechen. "Die Jugendlichen" wollen auch nicht wie geistige Krüppel behandelt werden, denen man mittlerweile sogar den schulischen Fortschritt schenkt. Nein, "Die Jugendlichen" sind nicht einfach laut, beleidigend und begehen dann und wann mal ´nen Bruch mit Gartenhacken und Schraubenziehern bewaffnet.

Das sind nicht "Die Jugendlichen". Hört mal auf damit, euer Klientel mit "den Jugendlichen" zu verwechseln. Der absolut überwiegende Teil der normalen Jugend schämt sich damit, was ihr als "Die Jugendlichen" bezeichnet, überhaupt in Verbindung gebracht zu werden und kapselt sich auch von "Diesen Jugendlichen" weitgehend ab.

Punkt eins. Punkt zwei wärst du überrascht, wie viele interessierte Jugendliche es in diesem Land gibt, die sich nicht alles vorkauen lassen müssen. Aber uninteressierte, die gibt es in jeder Altersgruppe. Und von denen habe ich gesprochen.

Ach, und was Gebserls Kritik betrifft: Ich drücks mal sachte aus. Es gibt da ein Land, welches in Asylfragen die Nulllösung vertritt. Welches sich fortwährend durch Siedlungspolitik Lebensraum im Osten verschafft. Das die strengsten Einwanderungsgesetze der Welt hat, und Abstammung nur nach rassischen Gesichtspunkten definiert, analog zu den Nürnberger Rassegesetzen. Das in seiner Geschichte X ethnische Säuberungen durchgeführt hat. Das eine restriktive Apartheidpolitik verfolgt, und selbst von seinen eigenen kritischen Bürgern als "Ethnokratie" bezeichnet wird. Und Gebi liebt dieses Land trotzdem über alles und würde es gegen jede Kritik verteidigen. Und nein, es ist nicht Deutschland. Rat nochmal.

"´Gebi -die Seife- Mair´" finde ich nichtmal Ansatzweise lustig, sondern nur Primitiv."

Schade. Ich wette, der "lustige" Tarroler Gebi hat sich prächtig amüsiert. Wie gesagt, das wurde alles schon besprochen. Sei mal nicht so von gestern und spiel nicht die Blogmama.

Anonym hat gesagt…

forts. 15:29

Zu guter letzt nochmals ganz grundsätzlich. Gibt es das Recht von Völkern auf ethnische Unversehrtheit, dann auch für unser Volk.

Gibt es das nicht, gibt es dieses Recht für kein Volk.

Du kannst aber nicht mit den Tibetfahnen durch Innsbruck wachteln und dich über die gezielte Überfremdung durch Han-Chinesen verwehren, gleichzeitig aber die Kritik an der Zuwanderung nach Österreich als rassistisch empfinden, weil es ja eigentlich gar keine Völker und Rassen gibt und das eh bloß ein angestaubtes Konstrukt ist. Entweder - oder. Eins von beiden. Beides geht nicht.

Leugnest du die Existenz von Völkern, öffnest du dem Völkermord Tür und Tor. Dann bist du der Rassist, Compadre.

Gebi Mair hat gesagt…

Ich wachtle nicht mit Tibetfahnen, und ich protestiere nicht gegen eine "Überfremdung" Tibets durch Han-Chinesen. Mit Tibetfahnen wachtle ich schon deshalb nicht, weil ich keine autokratischen Theokratien unterstütze, wie es Tibet vor dem Überfall Chinas war.

Stopfts den Kommunisten das Maul!!! hat gesagt…

Da sind Ihnen kommunistische Gewaltdiktaturen, welche Millionen Menschen ermorden und Völker unterjochen und zwangsokkupieren schon lieber.
Teaurig was für eine Geisteshaltung (Brutalstalinismus und/oder Maoismus) hinter der Toleranzlüge der sog GRÜNEN steckt.