Dienstag, 3. November 2009

SOWI-Plenum mit 750 TeilnehmerInnen in Gang

Seit 18.30 ist das Plenum im SowiMax im Gang. 750 Studierende sind gekommen. Derzeit stellen die Arbeitsgruppen ihre bisherigen Ergebnisse vor und berichten über die weitere Arbeit. Später am Abend wird noch darüber abgestimmt, ob die Besetzung weitergehen soll. Im Moment schaut es nach einer soliden Mehrheit für die Fortsetzung der Besetzung aus.

Und vor Kurzem hat uns eine Mitteilung aus Heidelberg erreicht: In Solidarität mit den Besetzungen in Österreich für bessere Bildungspolitik haben Studierende dort ebenfalls einen Hörsaal besetzt.

--

Sechs Stunden wurde über Organisatorisches ebenso wie über Forderungen und weitere Aktionen diszipliniert diskutiert. Alle, die sich zu Wort melden wollten, konnten sich zu Wort melden - wie immer. Viele der GegnerInnen der Besetzung waren an einer gemeinsamen Diskussion nicht interessiert und ist bald wieder von dannen gezogen. Um 0.30 kam es endlich zur Abstimmung darüber, ob die Besetzung weitergeführt werden soll. 394 JA-Stimmen standen 6 NEIN-Stimmen und 15 Enthaltungen gegenüber. Das ist ein starkes und überraschend eindeutiges Zeichen dafür, dass die Anliegen der BesetzerInnen die Anliegen eines breiten Teils der Studierenden tragen. Besonders gefreut hat mich, dass zumindest ein Drittel jener Studierenden, die für die Weiterführung der Besetzung stimmten, SOWI-Studierende waren. Der medial aufgebaute Gegensatz von GEIWI- und SOWI-Studierenden existiert in dieser Form gar nicht. Ich freue mich jedenfalls auf weitere Tage einer lebendigen bildungspolitischen Diskussion.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

394 ja-stimmen bei ca. 20.000 Studenten in Innsbruck.....
da reden, dass dies ein breiter Teil der Studenten unterstützt ist nicht ur naiv, sondern dumm.
solche leute haben an einer uni nichts zu suchen, die in der bildung so daneben stehen.

michl hat gesagt…

stichwort: "20.000 Studenten"

gibt es bei den GRÜNEN eine idee, was mit den vielen deitschen auf der uni passieren soll?

die piefke-schwemme ist echt zum speiben, auch wenn sie im einzelnen manchmal ganz nett sein mögen: insgesamt sind die deitschen eine totale zumutung!