Sonntag, 25. August 2013

Das Grüne Programm zur Nationalratswahl

Am 29. September findet die Nationalratswahl statt. Aus Tirol wollen wir Georg Willi, Aygül Aslan und Sigrid Maurer in den Nationalrat schicken. Noch wichtiger als die Personen im Nationalrat ist aber das Programm zur Wahl, und das gibt es hier zum Nachlesen. Kurzversionen, mehrsprachige oder barrierefreie Versionen zum Wahlprogramm gibt es hier.

Kommentare:

unwählbar hat gesagt…

wie viel ist das wahlprogramm einer partei, die nach der wahl ihre grundprinzipien über bord wirft?

Anonym hat gesagt…

Nichts!

Anonym hat gesagt…

Null komma nichts!

Anonym hat gesagt…

Kleinbei-Gebi und Programm. Dieses Kerlchen hüpft doch von einem Thema zum anderen und schwafelt endlos drauflos, ohne auch nur von irgendeiner Sache eine blasse Ahnung zu haben. Das Mairchen macht sich jeden Tag mehr lächerlich.

Anonym hat gesagt…

Das Programm ist gut. Ich sehe nur einen grundlegenden Makel: Nach der Wahl wird es in den Papierkorb wandern. Dann war alles auf einmal ja nicht so gemeint, sollten die Grünen in die Regierung kommen. Und solche Unsicherheiten wähle ich nicht. Ich mache den gleichen Fehler nicht zweimal. Das können weltfremde StudentInnen machen. Ich aber werde mich hüten, alles zu glauben, was ich lese.

Anonym hat gesagt…

Die Grünen sind eine Mogelpackung.
Grün steht drauf, aber was drin ist erfährt der Wähler erst nach der Wahl. In Tirol war es dann schwarz. Wer seine Wähler so hinters Licht führt, darf keine Stimme mehr bekommen.

Anonym hat gesagt…

"wer einmal lügt, den wählt man nicht"

liebe grüne, ihr gehört so abgestraft! peinliche fahnderl im wind, die nix können, nix schaffen und so lange es der machtbeschaffung dient, ist alles recht! ich erinnere nur an "nicht mit platter"!

Al_Andalus hat gesagt…

wie kann man bitte eine Person fuer die Wahl ins Hohe Haus aufstellen (lassen), die dort bereits Hausverbot bekam?

sorry aber Sigrid Maurer als Kandidatin ist fuer mich einfach untragbar - und dazu noch anstatt Karl Oellinger... na bravo!

Anonym hat gesagt…

Eines ist sicher: ich schicke keine/n von den dreien nach Wien.