Freitag, 30. August 2013

80% gegen öffentliches Geld für Sotchi

Interessant zu sehen wie die Bevölkerung hier denkt. 650 TeilnehmerInnen in der TT-Umfrage, und davon 80% gegen öffentliches Geld für das Kaviarbuffet in Sotchi. 33% finden, das Geld sollte besser in andere Marketingleistungen der Tirol Werbung fließen, 47% finden aus Protest gegen die russische Politik sollte auf den Auftritt verzichtet werden. Bleiben nur mehr 20%, die das teure Austria Tirol-House wollen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Plötzlich kümmern sich die GrünInnen um Mehrheiten in der Bevölkerung. Dass ich nicht lache!

Ob diese Partei auch Mehrheiten hinter sich weiß, wenn es um Österreichs Zuwanderungs- oder Asylpolitik geht? Wohl kaum. Da sind die Interessen der Mehrheiten plötzlich kein Thema mehr.

Anonym hat gesagt…

Ja, ja, weil sich die ÖVP um Mehrheiten kümmert! Die machen doch schon seit 70 Jahren wildeste Klientelpolitik, machen, was sie wollen, das Volk existiert für die gar nicht, außer als brave und dumme Steuerzahler, mit denen man machen kann, was man will!

Da sind mir die Grünen allemal lieber, auch wenn sie leider bei den ÖVP-Heinis nichts zu melden haben! Wenn ich den Platter schon sehe ...

Anonym hat gesagt…

Ob dort oder sonstwo: Die Frage ist doch, ob überhaupt bei solchen Anlässen gigantisch Werbung betrieben werden soll, wenn die Werbenden zwangsläufig unter vielen zeit- und ortgleich das Gleiche Bezweckenden unterwegs sein müssen, kurz: Einen immensen Aufwand treiben müssen, um überhaupt wahrgenommen zu werden.
Wohltuend ist da der vergleichsweise bescheidene Auftritt der Tirolwerbung auf der ITB (immerhin größte Tourismusmesse der Welt) als Teil der Öterreich-Werbung.
Tipp also: Dort Geld einsetzen, wo es am meisten Wirkung entfaltet, statt sinnloser Pressefotos in Zeitungen daheim!

Anonym hat gesagt…

also Österreich profitiert von Russland enorm - allein wenn man an den Tourismus denkt.
und vielleicht werden österreichische grüne von den russen nicht wahrgenommen, der Staat als solcher - und unter Putin immer freundschaftlich - sehr wohl. schickten andere zb. politische c-Regierungsmitglieder zum Begräbnis vom Bundespräsidenten Klestil (etwa den Arnie oder einen Außenminister), kam Putin höchstpersönlich.

und bevor man Putin kritisiert, soll man nach China oder den USA schauen - die sind mindestens ebenso wenig zimperlich wie Putin. nur die Interessen sind halt andere. und wenn eine musliminnen - also euere haberer
- nackig in einer Moschee gegen ihren obersten Chef protestieren würden, wären die schon längst nicht mehr am leben.

man soll die kirche im Dorf lassen. wie voirschreiber ganz richtig schon erwähnten, sind die grünen seit ihrer Gründung so ziemlich die letzte Partei, die sich um die Meinung des volkes kümmert.

leider - und ich betone - leider wird die hochglanzstylistin glawischnig wirklöich um den 3. platz rittern, weil strache so dumm ist, dass man ihm direkt unterstellen muss ein spion der grünen zu sein.
weil das Hauptgeschäft der FPÖ wäre gerade in der heutigen zeit absolut mehrheitsfähig - nämlich für Österreich und die wirtschaft. vom letzteren hat sich die FPÖ leider bereits seit haiders Zeiten total verabschiedet.
zudem hat strache bestenfalls 10% vom Charisma eines jörg haider - vom politischen geschick ganz abgesehen.
das ist euer segen - aber sicherlich nicht euere politischen Leistungen, die ich außer im tucken nach oben und treten nach unten nirgends wahrnehmen kann. und euere Gesinnung ist in etwa gleich sattelfest wie das windsackl am flughafen.

Anonym hat gesagt…

aber ihr seid gerade dabei, den verhängnisvollen haider-fehler zu wiederholen: wegen machtgelüste eine beinahe täglich wechselnde Gesinnung und täglich wechselnde grundsätze.
ihr werdet aufgrund der stupiden FPÖ den platz 3 mehr oder minder geschenkt bekommen, weil ein paar irre den kanadischen schauspieler wählen werden.
gegen eine rechte wirtschaftspartei mit gesinnungsfesten Kalibern wie dr. moser, dr. böhmdorfer, dr. grünes usw. hättet ihr nicht den funken einer Chance für platz 3.
die FPÖ ist derzeit in einen armseligen zustand - besonders auch in Tirol. euer glück.

für mi ist der 3. platz für euch fix - aber nur aufgrund der derzeitigen mehr als mies aufgestellten FPÖ. strache und seine bescheuerten Wahlplakate sind nur mehr zum weinen.