Donnerstag, 3. Januar 2013

Weg mit der ÖVP

Das finde nicht ich, sondern offenbar die ÖVP selbst. Die Tiroler Volkspartei beginnt mit Hinblick auf die Landtagswahl mit Inseraten, die so aussehen:


Nach den Erfahrungen mit dem bisherigen Personal - Christian Switak, Bernhard Tilg, Patrizia Zoller-Frischauf - bleibt der ÖVP nur mehr eine Botschaft übrig: "Liebe Wählerinnen und Wähler, wir haben die Hälfte unserer Leute hinausgeworfen." Das war nämlich das Ziel der Geschäftsstelle, die Hälfte des Teams zu erneuern. Offenbar hat man sich in der vergangenen Periode zu viel für sie geschämt. Kein Wunder, ist die Performance der ÖVP doch ziemlich peinlich. Der Vorhabensbericht der Staatsanwaltschaft zu Korruption in der Tiroler Landesregierung liegt derzeit etwa im Justizministerium und wartet auf Bearbeitung.

Nun also das Inserat. "49 Neue" - nicht "49 Gute". Ihre einzige Qualifikation scheint zu sein, dass sie nicht die bisherigen sind. Auch auf der angegeben Homepage findet sich mit Stand heute zwar eine Fotogalerie, aber kein bisschen Text. Nichts, wofür diese neuen KandidatInnen stehen. Nichts, wofür sie sich einsetzen. Ja, nicht einmal Namen der KandidatInnen. Nur dass sie "neu" sind.

Das ist WählerInnentäuschung, wie sie im Buche steht. Allen sei versichert: In der ÖVP bleibt alles, wie es war. Dafür garantiert Günther Platter.

PS: Neu ist die ÖVP offenbar auch bei der Rechtschreibung: Wenn im Inserat von "KandidatInnen und Kanditaten" die Rede ist, dann muss eines der beiden Wörter falsch geschrieben sein. Vermutlich das mit dem weichen d. Die ÖVP ist nämlich die Partei der Täter, wie man etwa am Beispiel Piz Val Gronda sieht. Ein Date mit der ÖVP hingegen will keiner.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Uns gehts gut, wenn das die politischen Probleme sind, die wir zu bewältigen haben...

Wenn ÖVP-Bashing alles ist, was die Grünen als Thema haben, dann war die VP eine unglaublich gute Regierungspartei! Und was WählerInnentäuschung ist, versteh ich auch nicht, niemand sagt, wofür die Neuen stehen, damit sagt auch niemand etwas falsches. Die einzige Lüge an der ganzen Sache ist die, dass du schreibst, dass bei der VP alles bleibt, wie es war und das kann alleine aus Mangel an den ausscheidenden Bewerbern nur eine Lüge sein!

Ps.: Bei Rechtschreibthemen würd ich als Grüner ganz leise sein!

Anonym hat gesagt…

was war gleich nochmal deine qualifikation, als u in den landtag gekommen bist?

Anonym hat gesagt…

ich bin jetzt kein ÖVP Fan aber i find es echt nicht fair sofort auf den ein oder anderen engagierten Menschen drauf zu hauen. Jeder hat eine Chance verdient. Ich hätte mir echt mehr Toleranz von ihnen erwartet!

Anonym hat gesagt…

Stehst du auch auf der liste der 49 neuen? Du weißt ja anscheinend besser über alles bescheid wie die övp selbst.

WählerInnentäuschung? Was betreibst du gebi? Du belügst deine wählerschaft wo es nur geht und redest von täuschung? Peinlich richtig peinlich. Aber du drückst dir den "vollidiotenstempel" mit jedem blog noch tiefer in deine stirn. Immer wieder amüsant zu sehen für welche idioten wir steuern zahlen.

zero hat gesagt…

49 Nullerl, in der ÖVP reicht das.
locker

Anonym hat gesagt…

die övp hat zweifellos ihre schwachstellen. sie ist aber, wenn man das vernünftig sieht, mittlerweile die EINZIGE partei mit staatsverantwortung und die noch am ehesten zu ihrem volk hält.
die s ist zu einem witz degradiert.eine berufsarmee für die die s jetzt so schwärmt hat unter dollfuß die eigenen leute erschossen - schon das massaker im roten karl-marx hof allein müsste die s bewegen, absolut gegen jedes berufsheer zu sein. aber die s und die grünen sind längst reine populisten - keinen deut besser als der strache. der strache bevorzugt zumindest die österreicherInnen...

die övp ist verstaubt, aber die einzig wählbare partei. in tirol da, das gebe ich offen zu, haben wir nicht gerade eine wundermannschaft. aber sie ist noch immer besser als alle anderen. switak nahm seinen hut, weil er zuwenuig miete zahlte - frau burgstalle4r bleibt präpotent im amt, obwohl salzburg 300 millionen verspekulierte und diesen kredit seinerzeit mit einer falschen begründung aufgenommen hat.
in wien streichen rot und grün den heizkostenzuschuss, der ohnehin nur halb so hoch wie "im schlecht regierten" tirol war...
und da du ja so effektiv denkst: wie denkst du über die olmpiabewerbung von wien - die stadt wien hat derzeit keine einzige olympiataugliche anlage...

bleibt bitte beim quacken. die övp ist mir trotz großer ermüdungserscheinungen noch um welten lieber. tilg ist gut, switak ging und zoller-frischauf hätte ich zwar nie genommen, aber die ist für ihr ressort immer noch besser als alle kandidaten der oppostion zusammen.
das muss man klar sagen. ich würde ebenso wie platter neue gesichter bringen. mein wunschlandeshauptmann ist und bleibt für mich der toni steixner. und danach kommt der platter - und sicher nicht der gebi mair oder die felippe!

Anonym hat gesagt…

dass ihr gegen die erneuerung der politischen mannschaften seid, erstaunt mich in keinster weise. ihr habt ja in tirol die längstgedienten funktionäre am werk - zb den fritz, der dürfte mindestens 30 jahre schon mitmischen.
auch dass ihr euch für die unverfrorene moser in innsbruck stark gemacht habt, die halt nunmal am wenigsten wählerzuspruch erhielt, spriocht für euch und euer system.
schön langsam verstehe ich, warum die schlauen südtiroler trotz aller wirren immer die vp wählen...

Anonym hat gesagt…

Gebi stell dir vor, bei Euch Grünen würde jemand auf die Idee kommen, ein paar Köpfe auszutauschen. Wer wäre da wohl ganz oben auf der Liste. So gesehen verstehe ich die aggressive Aversion, wenn das in anderen Parteien passiert schon ganz gut. Wenn das Schule macht, dann Gnade uns was weiß ich (Gott wohl nicht).

Anonym hat gesagt…

Keiner will ein date mit der ÖVP, dass ich nicht lache! NAch der Wahl kriechts der VP in den Arsch, weils alle so machtgeil seids und unbedingt in die Regierung wollts!

Gebi Mair hat gesagt…

Meine Qualifiikation war unter anderem, dass ich mich für Themen und Anliegen eingesetzt habe. Wofür stehen diese KandidatInnen? Und warum erhalten sie weder ein Statement zu ihrem politischen Ziel noch ihren Namen?

Anonym hat gesagt…

Das werden sie uns schon noch zeigen, da mach ich mir keine Sorgen. Auch die Namen werden bald dabei stehen, da solltest du dir auch nicht zu viele Sorgen machen.

Und dass du dich auf die Zeit um Wihnachten freust, weil du da Zeit hast, die Natur zu geniessen, ist ja ganz schön, wenn man sich aber deine Postings auf Facebook, Twitter und Co ansieht, dann hast du doch auch sonst relativ viel Zeit in der Natur. So viel Zeit hätten die meisten von uns auch gerne, aber zum Glück verdienst ja auch nur 5000 Euro!