Montag, 21. Januar 2013

Worldwide Konrad Plautz

Nachdem ÖVP-Landtagsabgeordneter Konrad Plautz - bekannt aus Funk und Fernsehen für seine Schwierigkeit, das Wort "Bachelor" korrekt auszusprechen - heuer medial bekannt gegeben hat, dass er demnächst seine Master-Arbeit für sein Studium einreichen wird (hier nachlesen), habe ich mich gefragt, ob er seine akademischen Weihen an UMIT oder Universidad Azteca erreichen wird. Nun, beides war falsch:


Es handelt sich um die "Worldwide Education" (WWEDU) in Wels. Das ist die Einrichtung, an der schon der ehemalige freiheitliche Landtagsabgeordnete und Bundesheer-Offizier Willi Tilg seine Titel "Master of Business Administration" (MBA) und "Master of Public Administration" (MPA) erworben hat.

Konrad Plautz ist jetzt jedenfalls "Akademischer Betriebsorganisator" (akadBO), erworben im Fernstudium an der WWEDU. Wer will mit mir wetten, ob die TIWAG demnächst einen akademischen Betriebsorganisator braucht?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

uje, der neid. der plautz ist dir jetzt sogar im studium voraus. und wenn man als grössten fehler eines politischen konkurenten die falsche aussage eines wortes hervorziehen muss, dann zeugt das nicht nur von guter qualität der politischen gegner, sondern auch von nichtvorhandenem respekt des gebi mair!

Anonym hat gesagt…

Hier schreibt jemand, der nahezu die doppelte Zeit für eines der sbilligsten Studien an der LFU benötigt hatte.
Dein Studium schaffen andere als Nebenstudium zu Jus oder BWL. Und zwar in der dafür vorgesehenen Zeit!

Anonym hat gesagt…

haha, wer meint jus oder bwl wären schwierige studien hat die uni aber echt noch nie von innen gesehen :D

Anonym hat gesagt…

Hehe stimmt :) Und Abgeordneter wird und ist man ja auch in seiner Freizeit, oder?

Ok, bei der VP funktioniert das vielleicht so.

Lux hat gesagt…

Die werten Poster haben wohl wirklich noch nie eine Uni von innen gesehen. Oder studieren war früher einfach leichtet. So, wie eh alles besser war, früher halt.

Es ist nur erstaunlich, dass jemand, der offenbar schwere Lesefähigkeiten hatte und Zeichen von funktionalen Analphabetismus zeigte, plötzlich in den Kreis der Akademiker aufsteigt. Hat diese WWEDU überhaupt eine Akkreditierung?

Anonym hat gesagt…

Politikpseudowissenschaft war eines der Studien mit den wenigsten Semesterstunden. (andere hatten doppelt so viele)
Das ist Fakt!
Bei der Umstellung auf ECTS-Punkte wurde dann bei den billigen Studien aus einer VO2 3,5 ECTS-Punkte und bei den Stundenintensiven (und Inhaltsintensiven) Studien aus einer VO2 5 oder gar nur 1,5ECTS Punkte...
Darum, einfach mal auf die Semesterstunden schauen und dann auf die Vorlesungen, was alles als Thema behandelt wird.

Und wenn jemand BWL und PoWi zusammen in der vorgesehenen Zeit schafft, ist dies o.k.. Gebi brauchte für sein "Hausfrauenstudium" fast die doppelte Zeit! Wäre auch egal, wenn er nicht über andere bei solchen Themen lästern würde!

Anonym hat gesagt…

Habe JUS und PoWi abgeschlossen und ja, PoWi ging nebenbei! Wie mein Vorposter auch achon geschrieben hat, das wäre auch alles egal, wenn der Gebi nicht ständig auf diesen Themen herumreiten würde! Aber leider war er auf der Uni auch nicht anders...

kraftwerksdialog hat gesagt…

finde es auch deplatziert, auf den plautz einzuschlagen.
das bachelor-video war strafe genug.

zu attackieren wäre der van staa, der den anerkannten schiedsrichter offenbar unter falschen voraussetzungen in den landtag lotste.

und weiterbildung ist per se eine gute sache.
brauchts keine intellektuelle überheblichkeit.

Anonym hat gesagt…

der plautz ist mir zwar unsympathisch, aber er kann studieren wo er will. in seinem alter sich das noch antun, würde auch von dir respekt verdienen. du hast ja auch fast schon seit der geburt versorgungsjobs.

Anonym hat gesagt…

Der billige Applaus ist Ihnen sicher, oder nicht einmal der, Herr Mair. Sie haben keinen Respekt vor den Mitmenschen. Nicht vor Ihren Stärken, nicht vor ihren Schwächen. Sie sind einfach ein Mensch (doch) der nie und nimmer daran denkt, dass sogar seine Äußerungen (obwohl mittlerweile als MOR (Mensch ohne Respekt) verletzen können. Es kommt alles im Leben zurück. Sie werden es erleben.

Anonym hat gesagt…

Jus und Powi sind genau gleich. Beide Studien sind extrem leicht. Leider sind Universität nicht mehr das, was sie einmal waren. Anscheinend mangelt es der restlichen Bevölkerung an Intelligenz und so wird das akademische Niveau der Allgemeinheit angepasst. Habe bei beiden Studien nur 1er. Jedenfalls bin ich dabei ziemlich unterfordert. Vielleicht nehm ich einfach noch Physik und Mathematik dazu damit das ganze einen angemessenen Schwierigkeitsgrad erreicht. Leute die Monate lang auf eine Prüfung lernen und dann nur einen 3er, 4er oder 5er schreiben, tun mir einfach nur leid.