Montag, 13. Oktober 2008

Pelinka warnt vor Mythenbildung um Jörg Haider

Der Politikwissenschaftler Anton Pelinka hat heute im Ö1-Radio einen interessanten Kommentar abgegeben, in dem er vor Mythenbildung um Jörg Haider warnt, nachzuhören hier.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

auch gut: http://www.falter.at/web/print/detail.php?id=789

Anonym hat gesagt…

also, wenn du das gut findest, sind deine ansprüche wirklich nicht hoch, und anstand scheint dir ein fremdwort zu sein.
nun kann man diese zeitung nicht einmal mehr als klopapier benützen....

Anonym hat gesagt…

gewöhnen sie sich an zu argumentieren und verschwenden sie meine zeit nicht mit inhaltsleeren beschimpfungen.

Gebi Mair hat gesagt…

Ich finde, in dem verlinkten Artikel sind einige bedenkenswerte Aspekte enthalten:

- Das Versagen der großen Parteien, eine rote Linie zu ziehen
- Die ikonografische Begeisterung der Medien
- Die Klagsflut Haiders gegen Kritik

Das sind schon wesentliche Elemente, die den Charakter Haider ausmachten.

Gebi Mair hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Martin Rutter hat gesagt…

ich finde gebi du hast total recht.

natuerlich kann man da auf charkterzuege schliessen. teilweise auch auf strategien.

jedenfalls ist eine undifferenzierte Mythenbildung abzulehnen.

irgendwer hat gesagt…

Irgendwer warnt stattdessen vor Pelinka
http://irgendwer.podspot.de/post/kein-nachruf-auf-jorg-haider/
und auch hier
http://irgendwer.podspot.de/post/informationssendung-zur-europaischen-verfassung/