Dienstag, 23. März 2010

Wie viel muss ein Landesschulrats-Präsident arbeiten?

Ich halte das Job-Doppel von Hans Lintner (ÖVP), gleichzeitig Bürgermeister der Stadt Schwaz und amtsführender Landesschulratspräsident zu sein, aus rechtlichen Gründen für unvereinbar, ausführlich erklärt hier. Neben der rechtlichen Frage der Unvereinbarkeit gibt es noch eine andere spannende Frage. Nämlich: Wie viel kann ein Mensch eigentlich an einem Tag arbeiten?

Bürgermeister einer Stadt mit fast 13.000 EinwohnerInnen ist nämlich ausfüllend. Gemeinderatssitzungen, Stadtratssitzungen, Bauverhandlungen, Ausschusssitzungen, Bürgerversammlungen, eine Vielzahl an Kultur-, Sport- und Vereinsterminen, die Leitung des Amtes, kurzum: ein Fulltimejob. Wer Lintner kennt, weiß, dass er diesen Job auch ernsthaft und ausfüllend betreibt. Zumindest bis jetzt.

In einer Anfragebeantwortung von Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) zum Jobprofil des amtsführenden Landesschulratspräsidenten schreibt dieser mir nun nämlich: "Das Amt des Amtsführenden Landesschulratspräsidenten wird als Haupttätigkeit ausgeübt. Herr Präsident Lintner wird daher grundsätzlich täglich an seiner Arbeitsstelle anzutreffen sein."

Ja was nun? Zwei Fulltime-Jobs gleichzeitig? Wie nennt sich das dann eigentlich, gibt es dafür einen Begriff? Für mich ist klar, niemand kann zwei derartig anspruchsvolle Jobs gleichzeitig ausüben, wenn sie ernsthaft ausgeübt werden sollen. Oder aber, einer der Jobs wird gar nicht ernsthaft ausgeübt. Wie die Sache im konkreten Fall ist, das bedürfte durchaus einer Klarstellung.


Bookmark and Share

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

manche schaffen zwei ordentliche studien in mindeststudiendauer, andere brauchen für ein minimal-studium fast die doppelte zeit..... solche unterschiede gibt es eben....

die bürger der stadt schwaz haben vor wenigen tagen eine entscheidung getroffen. sie trauen lintner zu, dass er es schafft.
1. die wahlen sind vorbei. du kannst aufhören mit schmutz zu werfen
2. hättet ihr ein ordentliches konzept und wählbare leute, so hättet ihr den bürgermeistersessel

aber wenn man bei wahlen nicht gewinnen kann, muss man es halt mit allen mitteln versuchen.

Chrisu hat gesagt…

stimmt ;) Ich hab auch 2Fulltime-Jobs, doch durch geschicktes vernetzen der Ressourcen klappen beide einwandfrei. Du schaffst es ja auch Fulltime zu bloggen, zu bloggen, zu bloggen UND gleichzeitig Landtagsabgeordneter zu sein.

Student hat gesagt…

;-))) ... aber tuts dem Gebi nit so unrecht: er kann ja auch heiße Luft produzieren, diese in den Medien verstreuen, zusätzlich einen Sitzplatz im Landtag warmhalten und im www surfen, da ein bißchen bloggen, dort ein bißchen "inskripiert sein" (ich würde das lieber nicht studieren nennen!)... und ein ausgefülltes Privatleben (lt. dem Profil auf gayromeo) hat er auch noch .... und das alle ZUGLEICH! Also wenn das keine Leistung ist!

Student hat gesagt…

... und den Rechtschreibfehler von "inskripiert" schenke ich Gebi zum Abschluß des Studiums! ;-))

Al_Andalus hat gesagt…

finde es richtig, dass man die Unvereinbarkeit beider Berufe ansprcht!

@anonym: lies dir bitte nochmal den zweiten absatz von gebis entry durch..."mit schmutz werfen", wie du meinst, hört sich für mich anders an...aber vielleicht habe ich da auch eine andere definition wie du, mag sein!

@student: du drückst dich in deinem entry schon wie ein richtiger akademieker aus..viel erfolg bei der diplomarbeit
;-)
..den "akademieker" schenk ich dir, lieber student, als glücksbringer für dein weiteres studium!