Donnerstag, 18. März 2010

FP-Königshofer will Alimente nicht zahlen

Was muss man da in der Tiroler Krone lesen? FP-Nationalrat DDr. Werner Königshofers Gehalt wird gerichtlich exekutiert, weil er die Alimente für zwei seiner drei Kinder nicht bezahlen will? Am Bezirksgericht Hall läuft das Verfahren, seit Jahren weigert sich Königshofer bekannt zu geben, wie hoch sein Einkommen ist. Mit seiner Consultingfirma behauptete er, praktisch überhaupt nichts zu verdienen, obwohl einige Menschen, die er in Sachen Finanzanlage beraten hat mit Sicherheit etwas anderes erzählen würden. Seitdem er Nationalrat ist und etwa 8.200 Euro brutto 14 Mal jährlich verdient, ist es aber klar: er kommt nicht drum herum.

Wie sich der Verteidiger von Volk und Familie windet, für die eigenen Kinder zu bezahlen, gibts hier zum Nachlesen.

Tiroler Krone - FPler Königshofer zahlt Alimente nicht



Bookmark and Share

Kommentare:

Andi K. hat gesagt…

Bevor man in dieser Sache den Stab über dem Herrn Königshofer bricht, sollte man sich einmal überlegen, ob es sich bei seinen Töchtern möglicherweise um sogenannte KUCKUCKSKINDER handelt und der Königstiger juristisch gar nicht zu Unterhaltszahlungen verpflichtet ist.

Aber soweit denkt ihr Linken ja nicht!

Gebi Mair hat gesagt…

Von den drei Kindern stammt eins aus Königshofers erster Beziehung, das zweite aus der früheren Beziehung der (inzwischen) Exfrau - das wurde von Königshofer adoptiert, und das dritte aus der gemeinsamen Beziehung. Wo da "Kuckuckskinder" sein sollen, sehe ich nicht wirklich. Königshofer mag nichts abgeben für seine Familie, so schauts aus. Punktum.

Anonym hat gesagt…

sorry, das ist königshofers privatsache. zwar nit nobel, wenn er nit zahlt - aber das geht niemandem was an. i sag das, obwohl i den königshofer nicht mag.
da muss man aupassen - vermischt man politik mit privatem wirds gfährlich für die demokratie.

Anonym hat gesagt…

unterhaltsstreitigkeiten sind die normalste sache der welt. a zeichen, dass er sich als politiker eben nicht erpressen lasst. die gerichte werden recht sprechen. was bitte ist daran falsch?

Andi K. hat gesagt…

Mit Kuckuckskinder meinte ich ja nur, dass er womöglich von keinem der Kinder der leibliche Vater ist.
Ergo wäre er dann auch nicht verpflichtet zu zahlen!

Haben sie das schon einmal bedacht Herr Gebi Mair?

Anonym hat gesagt…

Oberlügner Gebi!
Königshofer ist bereit zu zahlen und hat das auch jehrelang gemacht. (400 Euro pro Kind und Monat) Er findet nur die 1000 Euro zu viel und da hat er recht. KEIN Kind benötigt 1000 Euro im Monat. Das Gld wird wohl die Mutter kassieren.
Also, deine Aussage: "Königshofer mag nichts abgeben für seine Familie, so schauts aus. Punktum." ist somit eine Lüge. Du bist eine Schande für den Tiroler Landtag. Ich schäme mich Tiroler zu sein, wenn man solche verlogenen Volksvertreter hat!

Chrisu hat gesagt…

Gebi du wirst einfach immer peinlicher...

Mach doch Politik!
So wie du dich verhaltest kannst beim orf nachfragen ob das nächste "chili" moderieren kannst.

Lass den Königshofer mal bleiben.
Jemanden zu beurteilen ok.. aber jemanden zu werten...

Als Politiker solltest du dir eigentlich deiner Verantwortung bewusst sein, aber man kann ja nicht alles erwarten....

Gebi Mair hat gesagt…

Wir werden ja sehen - das Bezirksgericht in Hall wird beurteilen, ob DDR Königshofer bezahlen und muss und wie viel. Dass er sich in rechtfertigenden E-Mails als "Zahlschwein" bezeichnet, sagt wohl mehr über ihn als vieles anderes aus. Und darüber, wie er mit seiner Familie umgeht, werden wir vielleicht ja auch demnächst noch etwas erfahren.

Anonym hat gesagt…

also, dass den königshofer nit magst, versteh i. aber das is reine privatsache. soviel
distanz jedenfalls sollte man zu jedem haben. ob und was er zahlt, werden die gerichte entscheiden. und er wäre bei gott nicht der einzige politiker - gibt auch grüne! - der alimente zahlt. vor drei beiträgen war er noch zu braun und zu rückschrittlich und jetzt sollt er am liebsten statt an schwanz a taschentüachl baumeln haben. irgendwann sollst di echt fragen, was von dir selber haltest.

privatstreitigkeiten wird es immer geben - und allein dass der königshofer das alles nit unter der tuchent regelt, find i amal nicht unsympathisch. wäre er soooo mies wia a paar da tun, dann hätt er wohl kaum zu seinen eigenen auch no a angeheiratetes kind adoptiert.

Anonym hat gesagt…

frage: was in aller welt geht dich das an???? es hat keine politischen wert ob er seine alimente zahlt oder nicht, Mr. "Oberster Gerichtshof" Gebi Mair. Grüne Kompostumwälzpolitik vom feinsten, es wäre besser für dich und deine unnötige partei wenn ihr die politik aufgebt, und ein schundblatt wie die "bild" oder die "krone" herausbringt.

Anonym hat gesagt…

Glaubst, dass jemand der 14 Semester für ein 0815-Studium wie Politikwissenschaft benötigt in der Privatwirtschaft eine Chance hat? Darum wird der Gebi der Politik treu bleiben.

Anonym hat gesagt…

Wahnsinn, typischer FPÖ-Abschaum. Nach außen auf Saubermann machen und hintenrum lügen und betrügen. Und sowas soll für uns Politik machen und wird von unseren Steuergeldern bezahlt.

Anonym hat gesagt…

den abschaum findest überall... du musst schon sehr beschränkt sein um den nur bei der f zu sehen. lol

Anonym hat gesagt…

"Glaubst, dass jemand der 14 Semester für ein 0815-Studium wie Politikwissenschaft benötigt in der Privatwirtschaft eine Chance hat? Darum wird der Gebi der Politik treu bleiben."

Und was hast du studiert? Das typische "mein Papa will, dass ich studiere" BWL oder warst doch etwas kreativer?

Zum Mitschreiben: Die einzigen Studenten, die Grund zur Überheblichkeit hätten, sind die der MINT - Fächer. Interessanterweise haben es von denen aber die wenigsten nötig, sich aufzuplustern. Ach ja, und wenns um die "ökonomische Verwertbarkeit" von "Humankapital" geht: Die Akademikerarbeitslosigkeit ist bei Jus- und BWL- Studenten am höchsten, das weist jede Statistik aus. Es wird in der Wirtschaft nicht so gerne gesehen, wenn unnötig Zeit für persönliche Weiterbildung investiert wird. Wenn du wirklich nur nach Bedarf des Arbeitsmarktes "studierst", hättest du dir die vier/fünf Jahre sparen können. In dem Falle wär dir ne HAK/BHS eher anzuraten gewesen (u. vielleicht anschließend FH mit Praktikum!), weil die 1.) auf dem Arbeitsmarkt genauso angelernt u. ausgebildet werden müssen wie die geilen Wirtschaftsstudenten und 2.) weniger Geld verlangen.

Anonym hat gesagt…

Naja in diese Lage wirst ja nie kommen oder Gebi ???
Es ist eher selten das 2 Schwule ein Kind bekommen

Anonym hat gesagt…

Naja in diese Lage wirst ja nie kommen oder Gebi ???
Es ist eher selten das 2 Schwule ein Kind bekommen