Donnerstag, 7. Januar 2010

Die Saubermann-Partei in Erklärungsnot

So klingt es, wenn jemand ganz arg in Erklärungsnot steht: Gerald Hauser hat, unter Bruch des Unvereinbarkeitsgesetzes, seine Tätigkeit im Aufsichtsrat der Bergbahnen St. Jakob vor dem Landtag verschwiegen. Nachdem ich das aufdecken konnte, hat er aber nicht vor, sich zu entschuldigen. Er habe dem Landtag nichts verschwiegen, weil er ja kein Geld verdiene. Oder nur ein bisschen, da könne er aber nichts dafür. Und der Konkurs der Bergbahnen habe mit ihm nichts zu tun. Und dass er Presseaussendungen auf FPÖ-Papier für die Bergbahnen macht auch nicht. Sein Name ist Hase und er weiß von nichts...

Zum Nachlesen in der Tiroler Tageszeitung

Ich halte so jemanden als Obmann des Finanzkontrollausschusses für untragbar. Mal schauen, ob er ein bisschen Anstand hat.


Bookmark and Share

Kommentare:

Dr. Christian Warum hat gesagt…

Das ist in der Tat ein schwerer Schlag, sofern der linke Mair da richtig recherchiert hat. Aber Herr hauser - so hoffe ich inständigst - hat für all das eine weise Erklärung, da ich ansonsten in Erklärungsnotstand komme!

Anonym hat gesagt…

schließe mich dr. warum an - stimmt das, ist er als obmann des finanzausschusses absolut untragbar.

Anonym hat gesagt…

dieser warum ist leider falsch. warum? mann erkennt das an der beinahe vernünftigem argumentation...

der löffelstiel

Anonym hat gesagt…

solange der gebi auf seinem blog solche geistigen würmer (faken) freiraum lässt, ist ach dieser nicht ernst zu nehmen.

der Koran hat gesagt…

Gebi, DU bist mein Held! Der neue Insp. Columbo!! Wenn die Welt dich nicht hätte, überall würde Korruption und Mafia herrschen!!

Vielen herzlichen Dank für deine Wichtigtuerei!!

Anonym hat gesagt…

Eines würde mich interessieren: Wer würde Hauser als Obmann des Finanzkontrollausschusses beerben - ein Grüner? Du?

Anonym hat gesagt…

wenn das stimmt, hat hauser sicher ein gesetz gebrochen...

nennst du abgewiesene asylwerber, die illegal hier weitherin wohnen, dealer etc. ab nun auch gesetzesbrecher?

wenn ja, respekt. wenn nein, populismus pur.

Gebi Mair hat gesagt…

Es würde wohl kein Grüner Hauser als Obmann des Finanzkontrollausschusses beerben, sondern sein bisheriger Stellvertreter Gottfried Kapferer von der Liste Fritz.

Und natürlich haben auch "U-Boote" (das meinst du wohl mit "Illegalen") ein Gesetz gebrochen. Das festzustellen ist nicht besonders schwierig.