Donnerstag, 21. April 2011

Wer 100.000 Euro will, muss hier Mitglied werden

Die Bürgermeister des Wipptales haben einen Verein gegründet, den Verein "Lebensraum für Generationen". Dieser Verein hat die Firma Hofherr, das Tiroler Pendant zur Kärntner Agentur Connect damit beauftragt, eine Lobbyingkampagne für den Brennerbasistunnel zu organisieren. Die war natürlich so peinlich wie alles von Hofherr peinlich ist.

Nachdem der Auftrag vergeben war, kamen die Bürgermeister drauf, dass irgend jemand das auch bezahlen muss. Günther Platter war gerne zur Stelle, und sagte dem Verein 100.000 Euro aus Steuermitteln zu. Dafür brauchte es nicht einmal einen Antrag des Vereins. Das ist natürlich sehr praktisch für den Verein und sehr teuer für die SteuerzahlerInnen.

Der Antrag  auf Finanzmittelumschichtung der Landesregierung dazu liest sich wie ein Kabarettstück. Aber die wichtige Information ist: Bei diesem Verein kann man Mitglied werden. Und das werde ich tun, und hoffentlich noch viele Menschen mehr.


In einem Akt der gelebten direkten Demokratie haben sich zu diesem Zweck in einem ersten Schritt alle Bürgermeisterinnen des Wipptales zusammengeschlossen. Alle Bürgerinnen wurden eingeladen, sich als aktive Mitglieder dem Verein anzuschließen. Schwerpunkte des Vereins bilden insbesondere:
umfassende Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung, umfassendes Informationsangebot für alle Interessierten
Veranstaltungen von Vorträgen, Unterstützung von Veranstaltungen, Förderung der grenzüberschreitenden, regionalen Kooperation.
Um diesem Verein eine entsprechende Unterstützung zukommen lassen zu können, soll aus der Voranschlagspost
1-059005-7671 002 „Zuwendungen an Vertsände und Vereine" ein Landesbeitrag in der Höhe von € 100.000,- bereitgestellt werden.
Die Bedeckung ist gegeben durch Mehreinnahmen in der selben Höhe bei der V.P. 2-611505-8501
031 „Schäden im Vermögen des Landes (Straßen).

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

naja, wie soll der ansonsten den bau des brenner basistunnel beschleunigen? ihr finanzierts ja auch demonstrier in irgendeiner form.
und trotz deiner jugend bist in der politik a alter hund: nenn mir bitte eine partei, wo alles grad lafft.
wenn alles so happy wäre, würdn mehr leut wählen gehen. eines weiß i sicher - es kommen nur die mit guten seilschaften weiter. in jeder partei.

aber i hätt nix dagegen wenn die grünen in a koalition wären - alles ist besser als der meter hohe filz und stillstand.

Gebi Mair hat gesagt…

Wenn die ÖVP aus ihren Parteigelder bezahlen würde kein Problem, aber sie verwendet das Landesbudget dafür, und das halte ich für einen eklatanten Missbrauch.

Anonym hat gesagt…

du, das is wia a teil vom bauprojekt. du könntest es auch als werbung bezeichnen. ist doch gut, wenn sie endlich einen tunnel machen. klar, kein tunnel wäre no besser - aber das is eben illusorisch. wir brauchen ja a projekt für die nächsten jahrzehnte und nit jahrhunderte. die welt würde ohnehin nur durch einen bevölkerungsschwund saniert - aber das traut sich eben kein politiker sagen. unsere ressourcen sind endlich.