Mittwoch, 13. April 2011

Der Dreikampf um Innsbruck beginnt

In Innsbruck kommt es bei der Gemeinderatswahl zu einem Dreikampf zwischen SPÖ, Für Innsbruck und Grünen. Der Rest ist weit abgeschlagen. Das können wir aus einer aktuellen Umfrage von Spectra mit 900 Befragten in Innsbruck sagen.

Wir Grüne hatten bei der letzten Gemeinderatswahl in Innsbruck 2006 18,5% erreicht. In der Hochrechnung kommen wir aktuell auf 21%, das ist ein erfreuliches Plus von 2,5%. SPÖ und Für Innsbruck liegen sehr ähnlich mit uns, wobei Für Innsbruck einen Verlust von 4,8% zu verbuchen hat. Auffällig ist, dass unsere Werte sowohl bei den Rohdaten wie auch in der Hochrechnung sehr gut sind. Damit ist der Dreikampf eröffnet, die ÖVP ist weit abgeschlagen. Wichtig ist auch zu sehen, dass sich die FPÖ mit ihrer Parteizerstörungsaktion aus dem Rennen geschossen hat und nur noch bei 4% liegt. Für unsere Arbeit ist das eine wichtige und positive Bestätigung. Mehr Ergebnisse zur Umfrage in den nächsten Tagen.

Der Standard: Grüne wollen in Innsbruck ab 2012 mitregieren
Spitzenkandidatin Sonja Pitscheider
Homepage der Innsbrucker Grünen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

es wird einen linjks- als auch einen rechtsruck geben. die fpö ist sowohl in innsberuck mit ihrem "schwarzjahrigen" gärtner als auch im land mit hauser denkbar schlecht aufgestellt. da würd i mal behaupten, die bleibt, falls diese 2 spitzenkandidaten bleiben in etwa auf ihren 5 % kleben. zu erreichendes publikum mit eindeutigen programm wäre derzeit ca. 15%.
frau oppitz-plörer dürfte sich voll auf einen personenwahlkampf konzentrieren. da hat sie beste karten - man schätzt nämlich vor allem sie und ihre besonnene art kommt sehr gut an.
herr gruber kommt, ebenso wie die hakl, aus der mottenkiste der övp. ob man wirklich diese werte wählt, wage ich zu bezweifeln.
die roten dürften viel besser abschneiden als ihre fast schon bürgerlichen spitzenkandidaten - von denen mir frau pokorny eindeutig die sympathischere ist. einen rote/n bürgermeisterIn wäre für mich eine sensation.
allerdings könnte pokorny mit grüner hilfe echt dieses amt diesmal - entsprechende zivilcourage vorausgesetzt - das amt erklimmen.
tut mir leid, frau pitscheider halte ich nicht den hero - dass aber die grünenj als partei unter umständen sogar sdie stärksten werden könnten, wäre denkbar.

mein tipp - gelb, schwarz, grüne koalition mit oppitz an der spitze.
weil sobald die s angreift, werden auch die beiden schwarparteien klartext reden - und das geht für die in tirol viel zu vorsichtigen roten - eigentlich eine övp-light - dann kaum gut aus.
ich tipp auf oppitz mit vielleicht einer ersten grünen vbgm.

horoscope hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Zeit in Ihrem Blog. Ich habe oft suchen Sie nach dem Beitrag (wie immer) diese wunderbaren Artikel, die Sie teilen. Wirklich interessant. Viel Glück für Sie!

Dr. Christian Warum hat gesagt…

Lieber Gebi.
Deine elfenweißbeinturmenen Gutmenschenträume müssen leider ein weiters Mal zerstört werden. Den es wird nicht ein Dreikampf sondern ein ehrenvoller Vierkampf werden! Die Verhaftung Gotfried Küssels wird den "Freien Tirolern" zum Sieg verhelfen! Nicht länger möchte man sich dieses Besudeltum der Grünen antun.
Das Volk wird reagieren. (müssen)
Schreiben sie mir bitte ihre Meinung! christian.warum@live.at

Anonym hat gesagt…

Ach der Dr. Warum ist auch daherum. Nun, wir werden nächsten Frühling sehen, was sich in Innsbruck tut. Ich denke es wird weit mehr als nur ein Drei- oder Vierkampf werden. Wir müssen erst mal abwarten, wie viele lilablassblaue Grüppchen sich diesmal auf dem Stimmzettel tummeln werden.
Bei den Grünen wird es wieder eine Liste sein, bei den Schwarzen drei oder vier? Bei den Roten eine? Und dann noch blaue, tiefrote und freie Sonderzahl. Es wird wieder kunterbunt werden, denke ich.
Ich freu mich jedenfalls schon auf den Wahlkampf.
Pollitix

Anonym hat gesagt…

dass die f schlecht aufgestellt ist, istr nicht gebis erfindung - eine partei die im bund um platz 1 rittert, krebst hier um 5% rum. da sollt man sich lieber fragen, was machen die spitzenkandidaten falsch, weil alle anderen wurden wegem dem gärtner mohr und dem hauser, der aus an nest stammt und völlig ausflippt, weil er dort bürgermeister worden ist, eh schon ausgwexelt.
liebe herren, wenn schon zdumm seids, dann holts enk a agentur und gscheite headhunter. weil dö scheißen sie vor lachn an, wenn sie euere spitzen sehen.

Dr. Christian Warum hat gesagt…

Fake: Und wieder einmal wird gefakt, ist euch das nicht zu blöd?

Dr Christian Warum hat gesagt…

Zur Klarstellung: Immer wieder versuchen Personen vermutlich aus dem Umfeld Gebi Mairs meine Person mittels Faks in die Nähe von spinnern und Neonazis zu bringen, mit denen kein vernuftbegabter Mensch Kontakt hat oder auch haben möchte.

PS.: Habt ihr Grünen das wirklich nötig?

Anonym hat gesagt…

Als ob sich Dr. Warum seine Freunde aussuchen könnte ;-)

Anonym hat gesagt…

Und so siehts Hauser:

http://www.fpoe-tirol.at/index.php?id=1189&newsID=10415&cHash=b5d628ea03116ccee70241b0127e2546

Anonym hat gesagt…

kurz gefasst: Hauser wirft den Grünen Manipulation vor.

Gebi Mair hat gesagt…

Angesichts ihrer schlechten Werte muss die FPÖ natürlich mit einer Verschwörungstheorie antworten, das war ja fast zu erwarten...