Montag, 8. November 2010

Rudi Faulpelz

Kennen Sie diesen Mann?



Richtig, das ist Rudi Federspiel. Federspiel kandidiert bei der nächsten Gemeinderatswahl in Innsbruck mit einigen Freiheitlichen gemeinsam. Er sitzt aber auch jetzt schon im Gemeinderat. Wobei "sitzt" eigentlich übertrieben ist. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht, die Anwesenheitslisten des Innsbrucker Gemeinderates zu zählen. Zwischen Mai 2006 und September 2010 fanden 53 Sitzungen statt. Und an wie vielen Sitzungen nahm Federspiel davon teil? Exakt 26. Federspiel hat damit nicht einmal die Hälfte der Gemeidneratssitzungen absolviert und liegt eindeutlich an der letzten Stelle der Innsbrucker GemeinderätInnen aller Fraktionen. Ziemlich wenig muss man sagen, oder in anderen Worten: Rudi Faulpelz eben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gebi Unfähig

Ich habe mir mal das PoWi-Studium näher angesehen. Durchschnittlich begabte Menschen machen dieses "Studium" als Nebenstudium in annähernd der geforderten Mindestzeit. Gebi Mair hat für dieses Studium alleine fast die doppelte Zeit benötigt.

In anderen Worten: Gebi Unfähig.

Gebi Mair hat gesagt…

Das mag schon sein, dass andere schneller mit ihrem Studium sind. In diesem Fall: herzliche Gratulation an sie! Bezahlt werden PolitikerInnen aber nicht fürs Studieren, sondern unter anderem dafür, an Sitzungen politischer Gremien teilzunehmen, und da habe ich mir nichts vorzuwerfen denke ich.

Anonym hat gesagt…

i glaub, dass sich der erfolg eines politikers nicht nach den sitzungsteilnahmen messen lässt. man kann ja auch auf seinen hintern sitzen und gar nix tun oder nur einen schas daherreden. soviel i weiß, betreibt der ja auch noch a reisebüro. und was er alles für tirol, neben den tätigkeiten eines gemeinderates macht bzw. welche werbung er für tirol er zb in italien betreibt, ist unbestritten.

viele gemeinderäte und -innen, und wenn ehrlich bist kannst das bestätigen (hab da a bissl a einblick) sind doch zum scheißen zblöd und sitzen halt drinnen um schön brav bei den abstimmungen ihr handerl zu heben.wollen sie karriere machen, heisst nämlich guschen. das ist in jeder partei so.

ich möchte betonen, dass i den rudi nie gewählt habe. er macht nämlich mitunter eine ähnliche politik wie du: reinen populismus.
aber dass er fauler wie die mindestens 2/3 dummelen wäre, die brav ohne eigener meinung drinsitzen,halte ich für gewagt.

Christoph hat gesagt…

hab mir ein paar Sitzungen im Stream angeschaut. Auch wenn dort Entscheidungen gefällt werden... Ich bekomm einen Hals wenn ich sehe wie es da zugeht: da triftt man sich beim Kaffeetratsch und sobald der Häuptling "Hände hoch" schreit zeigt man halt kurz auf. Also mir ist lieber die Politiker tun in der Zeit was lebendiges, weniger angestaubtes als wie irgendwo ihre Zeit absitzen.

Gleichzeitig ist es Plattform für einige Kandidaten um halt mal die Sau rauszulassen.

pumuckl hat gesagt…

@christoph: interessant. wo war denn dieser stream?

Anonym hat gesagt…

es ist doch bekannt (kenn mich da aus) dass ALLE, die karriere machen wollen, guschen. Und der Rest ist aufgefüllt mit Vollidioten. Wenn man denen a Scheißhäuslpapier vorlegt, beanstanden sie bestenfalls den fehlenden Stempel.
das ist so.

Anonym hat gesagt…

der christoph hat von a - z recht.

joR hat gesagt…

rudi.kotzbrocken.

Anonym hat gesagt…

Ist es wirklich so lustig Namen irgendwie umzuändern, um irgendwie zwanghaft ein Wortwitz zu schaffen? Nur zur Info, dass geht fast bei jedem...
Ist meiner Meinung nach naiv und hat nichts mit Politik bzw. mit Seriosität zu tun...