Montag, 31. Mai 2010

Fälschen Sie Ihre eigene Umfrage

Wie es um das Image der LehrerInnen bestellt ist, weiß man nicht so genau. Eher weiß man da schon, wie es um das Image der Landesregierung bestellt ist. Schlecht nämlich. Und um die Imageoffensive der Landesregierung vulgo Hofherr-Kampagne für die Bildungslandesrätin steht es noch viel schlechter. Deshalb musste die Landesregierung vorsorgen.

Die Tiroler LehrerInnen sollen über alle möglichen Imagefragen befragt werden. Wenn man die LehrerInnen jeweils direkt befragen lässt, zum Beispiel mit einem direkt zugesandten Fragebogen oder mit einer Online-Umfrage mit Passwort, dann wird die Sache aber natürlich schwierig. Dann tut sich die Landesregierung nämlich schwerer, die Umfrage zu fälschen. Nur für den Fall, dass nicht das gewünschte Regierungs-Image herauskommen sollte.

Aber nicht nur die Regierung kann ihre eigene Umfrage fälschen. Auch Sie können das. Klicken Sie einfach hier, und schon bestimmen Sie das Ergebnis der Umfrage mit, egal ob Sie LehrerIn sind oder nicht: http://imageoffensive.imad.at/


Bookmark and Share

Kommentare:

Dr.Christian Warum hat gesagt…

Es bewahrheitet sich wieder einmal mehr die Weisheit: "Trau nie iner statistik, die du nicht selbst gefälscht hast"!

Martin hat gesagt…

kaum postest du einen link - schon wird die umfrage auch wieder geschlossen.

nichts mehr mit mitbestimmen :-(

Gebi Mair hat gesagt…

Irgendwie feig, oder?

Gebi Mair hat gesagt…

Jetzt darf nur mehr die Landesregierung selber fälschen, sonst niemand mehr.