Freitag, 14. Mai 2010

Die Miet-Demonstration

Wenn es in der Bevölkerung schon keine Unterstützung für die Landesregierung gibt, dann wird sie eben gemietet. Hier gibt es zum Beispiel Miet-Demonstranten, schon ab 9 Euro pro Stunde. "Ich trete für alles ein und demonstriere" heißt es da, oder "So gut wie für alles zu haben."

Gibt's doch nicht, sagen Sie? Gibt's doch. Die Tiroler Landesregierung hat die PR-Agentur "Hofherr" (ja richtig, das sind unter anderem die mit den Geldflüssen für den VP-Wahlkampf im Kaunertal) damit beauftragt, eine Demonstration auf der Brennerautobahn zu organisieren. Die Demo soll die Unterstützung des Volkes für seinen geliebten Führer zum Ausdruck bringen und für das Loch im Berg, den Brennerbasistunnel. Ohne gemietete Demo gibt es nämlich offenbar recht wenig Unterstützung für der Landesregierung Lieblingsprojekt.

Ich denk mir halt: Wenn schon, dann richtig. Tirol ist nicht Bulgarien, aber es könnte Nordkorea werden. Herr Landeshauptmann, von Kim Jong-Il lernen heißt siegen lernen. Warum nicht gleich so? Ihre Freunde von Hofherr organisieren das sicher gerne, geliebter Führer:

Das (gemietete) Volk grüßt seinen geliebten Führer, Kim Günther.


Bookmark and Share

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

das freut den löffelstiel

Anonym hat gesagt…

scheinen ein paar schwule im land zu sitzen. geil ausschauen tust ja.

wenn das stimmt was da schreibst, dann würd i sagen, blöder gez nimmer, obwohl ich absolut für den tunnel bin. aber wenn kein herz dahinter steht, wird das projekt eben fallen. demonstrierer kaufen übrigens, zb in dem dass sie den leuten unmachbares versprechen, nicht nur die schwarzen. wiewohl ich deine kritik verstehen kann. aber dir ist ja viel lieber mir stopfen damit die eu-"löcher" *sfg*. zb die griechen. aber griechisch is a total ähhh noble sprache, oda?

Anonym hat gesagt…

i erwart mir von tiroler-politikern, wurst jetzt von weller partei, dass sie tirol lieben. mir gfallt nämlich tirol und i bin sehr froh hier zu leben. und i unterstütz alles was tirol zugute kimmt, das sag i ganz offen. klar haben a paar angst, dass "die fremden" nimmer hin finden usw.usf. tirol hat aber koa alternative - wir brauchen den tunnel. gut, du sagst du radelst lei, aber deine zahlreichen reisen hasch ah nit aufm fahrradl gmacht. selbstverständlich bin i zudem für a straffung des verkehrs, durch drastisch höhere benzinpreise u.a. - nämlich dadurch, dass man alles einipackt, kostenaufwand, gesundheitsfolgen undundund. -
nix anderes nutzt. gegen an tunnel zsein und alles so belassen, i denk, das glaubst nit amal du.
es müsste, schon aufgrund des internets, doch möglich sein pro haushalt maximal oan auto.
aber erzähl das einmal deinen assis... da geht 24h der fernseher und da hat jeder an krattn.

Anonym hat gesagt…

also gebi, da würd ich lieber leise sein. den gerade die grünen sind für bezahlte demonstranten bekannt. ich erinnere mal an die anti-saualm-demo in kärnten kurz vor der wahl. da hat dann eine mitarbeiterin der grünen gegenüber news ausgepackt. die wahl ist auch ordentlich in die hose gegangen für die grünen.

Frage hat gesagt…

Gebi Mair: Wie war doch das bei den Krawallen bei den Anti-Strache Demos?
Wurden die Flaschenwerfer, Spucklamas und linksgrünen Schlägertypen gemeinsam mit ihren Juso Kollegen nicht auch speziell aus Deinem Umfeld gesponsert?