Montag, 3. Mai 2010

TIWAG bezahlt VP-Wahlkampf im Kaunertal

Ungeniert nutzen ÖVP und TIWAG die Gelder der TIWAG-KundInnen für den Gemeinderatswahlkampf. Der in den Faksimiles angeführte "Gruber" bei der Firma Hofherr wäre übrigens der ÖVP-Stadtparteiobmann von Innsbruck. Dieser Sumpf stinkt zum Himmel. Nachzulesen auf die tiwag.org


Bookmark and Share

Kommentare:

Dr Christian Warum hat gesagt…

...siehe Crossborderleasinggeschäfte, die wir Herrn Wallnöver verdanken!

Anonym hat gesagt…

politfilz wohin man schaut - das ist überall dort der fall wo manche seit vielen jahrzehnten alles in der hand haben. das ist kein v, sondern ein demokratieproblem. da bei den wahlen die v immer siegreich hervor geht, ist das zwar absolut kritisierenswert - aber so ist das leben. man kann doch den schwarzen nit vorwerfen, dass die anderen über viele jahrzehnte so schwach sind!!