Mittwoch, 2. Dezember 2009

Schöner leben ohne Nazi-Läden

In Schwaz hat ein "Thor Steinar"-Laden mit Neonazi-Kleidung eröffnet, der zweite in Österreich nach Braunau. Warum wir Grüne wollen, dass der Vermieter den Mietvertrag kündigt und dass der Verfassungsschutz tätig wird, steht hier. Und wer Mitglied in der Facebook-Gruppe "Schöner leben ohne Nazi-Läden" werden will und die Schließung des Thor-Steinar-Ladens fordert so wie bereits über 300 Mitglieder, kann das hier werden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ein Mensch mit Hang zur Demokratie würde verlangen, dass dieses Geschäft täglich überprüft wird. Wenn die Anschuldigungen dann stimmen und strafbare Handlungen erfolgt sind, so ist es rechtstaatlich überhaupt kein Problem diesen Laden zu schließen.
Was du aber forderst ist reine Willkür. Somit stellt sich die Frage, wer mehr hang zu totalitären Regimen hat. der Besitzer des Ladens oder der Gebi mit seinen Grünen.
Es gibt nun mal Gesetze. Und die Gesetze gegen Neonazis sind im internationalen Vergleich sehr streng. (auch gut so).
Aber solange keine strafbare Handlung vorliegt, gelten auch für diese Leute die Menschenrechte.
Das erinnert stark an die Nazis. Damals warens halt die Juden, die den Politikern und deren Gefolgt nicht gepasst haben. Sie wurden auch aus ihren läden vertrieben, obwohl sie kein verbrechen begangen haben.
Denk mal darüber nach Gebi!

P.S. wann kommt die Forderung nach Verbot für den Verkauf von Che-T-Shirts? War ja auch ein Massenmörder. Wann kommt endlich der Ruf nach dem Verbot von den Symbolen der Kommunisten? (Hammer&Sichel, Kummerl-Stern,....) Diese Ideologie hat sogar mehr Menschenleben gefordert.

Ich würde gerne in einer Welt leben, wo ALLE Massenmörder und deren geistiges Gut gleich stark bekämpft wird.

josef g. hat gesagt…

Finde ein Verbot dieses Ladens wäre übertrieben und würde bei den größtenteils jugendlichen Käufern mit einschlägigem Gedankengut rein gar nichts bewirken.

Ein gewisse Gelassenheit im Umgang mit jugendlichen Menschen die ein extremistisches Gedankengut hegen, wäre angebrachter.

josef g. hat gesagt…

Ein Verbot dieses Ladens wäre wohl stark übertrieben und würde bei den großteils jugendlichen Käufern die extremistisches Gedankengut hegen, rein gar nichts bewirken!

Ein gewisse Gelassenheit im Umgang mit extremistischen Jugendlichen, wäre weit angesagter.

Anonym hat gesagt…

@ Anonym:

Gute Frage, wie siehts aus, Gebi, soll man linke totalitäre Symbole ebenso verbieten?

Weißt Gebi, des ganze is halt so durchsichtig, des is wie mit der "emtmythologisierung" von Andreas Hofer.

Gerade die Linken, die einem schier grenzenlosen Personenkult (Che, Marx, Lenin, Luxemburg, Liebknecht, Ho Chi Minh, etc. etc. etc.) fröhnen, werfen den Rechten genau das vor.

Gerade die Linken, die sich totalitärer Symbolik (Hammer/Sichel, rote Fahnen, geballte Faust, "1943") bedienen, schreien nach Verbot von - mal ehrlich - vollkommen unbedenklichen (Thor Steinar hat meines Wissens sogar einen arabischen Besitzer- oder rufst jetzt zum Boykott von Semiten auf?)Kleidungsstücken.

Was mich echt stört, ist diese Verlogenheit. Sag einfach, ich will die kulturelle Hegemonie in diesem Land und verlange absolute und totale Deutungs- und Diskurshoheit. Ich will dem Linken Geist (ob jetzt demokratisch oder nicht) mit allen Mitteln zum Endsieg verhelfen.

Spiel nicht den demokratischen Musterschüler, denn davon bist weit entfernt.

der Koran hat gesagt…

He geil!! Danke Gebi, ohne dein Gesummse hätt ich gar nicht gewusst, dass ich nur nach Schwaz fahren muss!! :-) Vielen Dank für deinen "Grünen Na(r)zismuss"!!

Du könntest dich aber mit Pflastersteinen und ein paar Gesinnungsdödln zusammenraffen und die Auslagescheibe einwerfen gehen wenn´s dich so stört!

Gegen das Hanfhaus in Innsbruck hast du ja anscheinend nichts!! (hab halt in deinem Blog nichts drüber gefunden, dass dich dran stören würde!)

Nochmals danke für den Tip!

Liebe grüße und Bussi

Dr. Christian warum hat gesagt…

Was ist gegen ordentliche Rechtskleidung schon einzuwenden? Immerhin dürfte die Qualität um einiges besser sein, als das was im Hanfhaus angeboten wird. Die Zeiten ändern sich.

Anonym hat gesagt…

Ich weiss nicht was du gegen Nazis hast? Dein "Hero", für den du dich letztes Jahr noch wie ein Schulkind begeistert hast, incl. "inauguration speek" et. al., machts in Sachen Kriegsführung allen vor:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,664679,00.html

COOOOOL

Anonym hat gesagt…

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,664679,00.html

Anonym hat gesagt…

Tja der gebrahel is ein armer wurm anscheinend hat er diesen Artikel bei www.catbull.com gelesen war sogleich schokiert dass dort kleidungstücke mit nordischen symbolen angeboten werden und rüstet jetzt auf seinem gayblock gegen diesen "faschistoiden" laden, welcher von Schwaz aus den dritten Weltkrieg heraufbeschwören wird tja gebrahel das is schon mehr als lächerlich und wirst sehen schneller als es glauben wirst werden sich die Zeiten ändern es wird eine autochone volksgemeinschaft geben und du wirst in Nicaragua Bohnen pfücken und die Welt hassen

Der Imam hat gesagt…

Du und dein Grünes Gesindel versuchen schon wieder eine Existenz zu zerstören!!In diesem von euch genanntem "Nazi"Laden werden laut Verfassung keine Verbotenen Dinge verkauft, und wenn wird das ein Gericht entscheiden, keine Ungebildeten linken.
Die Marke Thor Steinar wird von einem Araber(!) betrieben und auch teilweise dort produziert, ist qualitativ sehr hochwertig und hat einen hohen Tragekomfort.Gebi, laut dir also ist ein Araber ein Nazi! hahahaha du und dein linkes Gesindel seid einfach nur lächerlich! Wenn Skinheads bzw.Neo-Nazis morgen H&M Kleidung tragen, ist das dann auch eine Nazimarke? Wenn sie die Kronenzeitung lesen, ist das dann eine Nazizeitung?Also, hör auf zur Wirtschaftkrise Existenzgründer zu traktieren, und lasse die Finger von den Sachen über die du keine Ahnung hast! zb.Politik
Ps:Das linksradikale Che Symbol gehört verboten!

PPS: Danke für die Adressenangabe, da kommt eine ausgibige Shoping Tour auf mich zu!

Anonym hat gesagt…

Ich wärm das Thema wieder mal ein bisserl auf, da Gebi offensichtlich das Interesse daran verloren hat (klar, verspricht mittlerweile auch keine Schlagzeilen mehr)

http://wien.orf.at/stories/407157/

Frage: Warum werden eigentlich von den Besetzern, wie von Gebi, Sofortmaßnahmen verlangt? Medizinische Versorgung? Unter den Besetzern befinden sich sicher genug Medizinstudenten, laut Linken repräsentiert die Besetzerschaft ja einen Querschnitt der Studentenschaft.
Gleiches mit "therapeutischer Betreuung". Auf ans Werk, Genossen, ihr seids ja ausgebildete PädagogInnen, PsychologInnen! Solidarität muss her, therapierts mal schön ehrenamtlich. Das muss ja nun wirklich nicht die Stadt übernehmen.

Interessant ist allerdings, dass man in Wien nicht nach Deportationen schreit, wie diese dem Vernehmen nach in Ibk von den Besetzern durchgeführt wurden (unter der vollkommenen Gleichgültigkeit Gebis, der sich, wenn ich das richtig verstanden habe, ehrenamtlich an einem Projekt für Obdachlose beteiligt).

Anonym hat gesagt…

Ich wärm das Thema wieder mal ein bisserl auf, da Gebi offensichtlich das Interesse daran verloren hat (klar, verspricht mittlerweile auch keine Schlagzeilen mehr)

http://wien.orf.at/stories/407157/

Frage: Warum werden eigentlich von den Besetzern, wie von Gebi, Sofortmaßnahmen verlangt? Medizinische Versorgung? Unter den Besetzern befinden sich sicher genug Medizinstudenten, laut Linken repräsentiert die Besetzerschaft ja einen Querschnitt der Studentenschaft.
Gleiches mit "therapeutischer Betreuung". Auf ans Werk, Genossen, ihr seids ja ausgebildete PädagogInnen, PsychologInnen! Solidarität muss her, therapierts mal schön ehrenamtlich. Das muss ja nun wirklich nicht die Stadt übernehmen.

Interessant ist allerdings, dass man in Wien nicht nach Deportationen schreit, wie diese dem Vernehmen nach in Ibk von den Besetzern durchgeführt wurden (unter der vollkommenen Gleichgültigkeit Gebis, der sich, wenn ich das richtig verstanden habe, ehrenamtlich an einem Projekt für Obdachlose beteiligt).

danigas hat gesagt…

Kennt eigentlich jemand den Herrn Warum, der hier so oft postet persönlich? Was ist mit dem los, und heißt der wirklich so, oder ist das sein Burschenschaftsname?

Dundas hat gesagt…

@danigas

Kenn den Warum als äußerst schrägen SchreiVogel - der bereits seit über 20 jahren in Innsbruck und Umgebung herumgeiert und unermüdlich seine Drohbotschaften verkündet!

Ein selbsternannter und autarker Gerechtigkeitsfanatiker mit einem sehr düsteren Welt- und Menschenbild.

dundas hat gesagt…

@danigas

Kenn den Warum als äußerst schrägen SchreiVogel - der bereits seit über 20 jahren in Innsbruck und Umgebung herumgeiert und unermüdlich seine Drohbotschaften verkündet!

Ein selbsternannter und autarker Gerechtigkeitsfanatiker mit einem sehr düsteren Welt- und Menschenbild.

josef g. hat gesagt…

Jetzt will der strebsame Gerald Hauser, kaum genesen, auch einen Antrag auf ein Minarettverbot in Tirol einbringen.

Und das just zu einer Zeit in der die Schweiz weltweit und nicht nur in islamischen Ländern, ob dieser Abstimmung und deren Zustandekommen angeprangert wird.

Ein Minarettverbot wird den fortschreitenden Islamismus in Österreich nicht stoppen und auch den dialog mit den Muslimen in diesem Lande nicht verbessern!

Die Fpö und Gerald Hauser sollen doch bitte so ehrlich sein und sagen was sie wirklich wollen; nämlich ein Zuwanderungsstopp von Muslimen und/oder deren Ausweisung aus Österreich!

Anders ist deren hetzerisches Verhalten gegenüber den Muslimen in diesem Lande leider nicht zu interpretieren.

Anonym hat gesagt…

"Die Fpö und Gerald Hauser sollen doch bitte so ehrlich sein und sagen was sie wirklich wollen; nämlich ein Zuwanderungsstopp von Muslimen und/oder deren Ausweisung aus Österreich!"

So wie da?:

http://www.pi-news.net/2009/12/tabu-der-tuerkische-voelkermord-an-den-griechen/

http://www.pi-news.net/2009/12/die-oic-wird-immer-dreister/

aber nein!

Anonym hat gesagt…

Hinweis; Wegen eines alten Streits versuchen Gebi Mair und seine linken Konsorten ständig diesen Dr Warum hier zu faken.

Kein einziger unter diesem NAmen veröffenttlichenten Beiträge hat mit einer realen Person etwas zu tun.

Leider sind viele Linke und vor allem das Umfeld Gebi Mairs nicht in der Lage offen und fair und vor allem ohne Diskreditierungen und sogar Namensfakes zu diskutieren, aber wer diesen Dunstkreis kennt, für den sind derartige Umtriebe ja keine Überraschung, ODER?

PS.: Auf Blogs wie jenen von Gebi Mair kann jeder jeden faken...

Gebi Mair hat gesagt…

Damit es da nicht zu einem Missverständnis kommt: Ich habe gefordert, dass sich der Vermieter überlegen soll, von wem er hier Geld nimmt. Das ist wohl nicht das selbe wie ein Verbot. Und dass der Verfassungsschutz die Verfassung schützt, ist ja wohl demokratisch, oder? Was wäre sonst die Aufgabe einer Verfassung in Österreich, wenn nicht, eine Demokratie sicherzustellen?

Anonym hat gesagt…

Sie Herr Mair kennen keine Demokratie! Das einzige was Sie und Ihr grünes Scharmützel kennen ist "Grüner Natinoalsozialismus!" Alles was nit grün, homophil und Inländerfeindlich ist wird schlecht gemacht! Das ist leider das einzige was ich aus Ihrem Blog rauslesen konnte bis jetzt!! Sie "kämpfen" (wahrscheinlich wirds sogar zu Zerstörungen wegen Ihnen kommen) gegen ein Geschäft, von welchem ich noch nie gehört habe, nach Recherche aber feststellen musste, dass ein Araber für dieses Gewand verantworlich ist! In Zeiten der Wirtsschaftskrise würd ich mir schon überlegen, ob ich jeden Arbeitsplatz mit grüner Gewalt zerstören muss oder nicht!!

Anonym hat gesagt…

Lieber Gebi, schon mal etwas von einen Mietvertrag gehört?
Mit welcher Begrüngung sollte den dieser einseitug gekündigt werden, wenn kein Fehlverhalten vorliegt?
Also dein Wunsch geht nur mit ignorieren der Gesetze.

Nun wundere ich mich nicht, dass du ein ewiger Student bist.....

Anonym hat gesagt…

arcem facere e cloaca!!!

Anonym hat gesagt…

Ignazio Silone, ein linker Schriftsteller:

Der neue Faschismus wird nicht sagen: "Ich bin der Faschismus". Der neue Faschismus wird sagen: "Ich bin der Antifaschismus!"

Winston Churchill, nach seinem Treffen mit Stalin:

"Die Antifaschisten von heute werden die Faschisten von morgen sein."

Ich war mit meinem Sohn in dem Laden in Braunau. Dem Inhaber hat man zu Weihnachten die Scheiben zerschmissen, die Fassade beschmiert, die Autoreifen zerstochen und später die Radmuttern gelockert. Das ist versuchter Mord. Versuchter Mord gegen einen Ladenbesitzer, der ein legales Geschäft betreibt.
Versuchter Mord an einem Ladenbesitzer, der vom Staatsschutz mit höchstwahrscheinlicher Sicherheit bereits gecheckt wurde.
Und der in allen Anschuldigungen entlastet wurde von einem ordentlichen Gericht.
Was die Grünen hier für eine Hysterie anzetteln, ist Pogromstimmung. Was die Nazis gegen die Judengeschäfte gemacht haben, genau das machen die Grünen jetzt gegen diesen Laden. Sie sind die wahren Nazis im Grünhemd.

Ich bin zu alt für diese Art Mode, aber ich werde dort irgendwas kaufen und meinem Sohn regelmäßig ebenfalls. Es gibt ja nicht nur Kleidung.
Und ich wünsche dem Besitzer Erfolg und ein starkes Rückgrat.
Heil!

Der Imam hat gesagt…

War gerade ausgiebig shoppen!!! Ich liebe die Qualitätsware von Thor Steinar!!Der Verkäufer war auch sehr freundlich und entgegenkommend, einfach nur empfehlenswert!!
Danke für die rasche Information das es endlich einen Shop in unserer Umgebung gibt!
Zu deinem Kommentar:Seit wann interessiert sich unser feiner Herr "links-chaot" für Verfassungsschutz und Verfassung?
Laut Verfassung hat er das Recht diesen Shop zu führen.Auch nach zahlreichen Klagen gegen den Besitzer von der grünen Partei ausgehend, die natürlicherweise ins leere führten, und nicht als Steuergelder verschwendet haben(was für verschwenden.at lieber Gebi) redet unser gebi von Verfassung und akzeptiert aber keine Rechtssprüche!!! Siehst du deine lächerlichkeit lieber gebi??

Der Imam hat gesagt…

lieber gebi, das grössere Problem ist aber der linksextremismus, den du und die grünen so unterstützen!

http://www.brennende-autos.de/ durch linke verursacht!! DAS ist ein Problem!!!Versuchter Mord des Thor Stainer Besitzers in Braunau, gedultet und warscheinlich auch gefördert durch die Grünen, das ist mir unbegreiflich!!Die wahre Dummheit die ihr immer den FPÖ-Wählern anhängen wollt, ist eher bei euch zu Hause.

Ps:Wo ist dein Statement zu den ganzen Postings???Fallen dir keine Ausreden bzw.Lügen ein?

tiefachtungsvoll
der Imam

Kupfer für afrika hat gesagt…

Echt schöner Laden, leider ein wenig klein, aber super sortiment und ein äußerst freunlicher Verkäufer!

Der muss dir und deinen Linksnazis ja ein dorn im arsch sein lieber gebi!?

Anonym hat gesagt…

lieber gebi
wenn du schon einen menschen ruinieren willst dann erkundige dich erst mal genau über das geschäft dann würdest du wissen um was es wirklich geht und auf alle fälle nicht über nazis du möchte gern grüner!!!!!!!!!!!!!!!!!
endlich mal ein lässiges geschäft und nicht hundert friseure und standartklamotten.....
werde einfach erwachsen!!!!
und lass die finger von sachen wo dich eh nicht ausskennst beschäftige dich lieber mit bäume!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
danke übrigens für die gratis werbung!!!!
ich bin stolz dass ich schon dort eingekauft habe::::::

lg du grüner fuzi

Anonym hat gesagt…

Hallo Gebi!

Ich bin weder Grünwähler, noch bin ich jemand, der in Naziläden einkauft. Jeder der schreibt, dass er stolz sei in diesem Laden eingekauft zu haben stinkt bis zum Himmel nach der braunen Suppe. An den Rechtschreibfehlern dieser Subjekte erkennt man wie nötig eine Bildungsreform in unserem Land ist. ;-)

Warum wähle ich dann nicht Grün? Ganz einfach! Ihr seid zu einer linksfaschistischen Partei geworden. Eine Partei, die antidemokratischer nicht sein könnte. Ihr redet von Freheit und Bürgerrechten, doch lehnt in manchen Bereichen jegliche Freiheiten strikt und von vornherein, ohne auf irgendwelche Argumente einzugehen prinzipiell ab. So jetzt schreib ich hier nicht mehr weiter, man trifft sich sicherlich irgendwo wieder einmal, dann erzähl ich dir das einmal. Alles was ich sagen wollte ist, mach nicht immer aus einer Fliege einen Elefanten. Der einzige der einen solchen Schandfleck in Schwaz entfernen kann, ist der nicht kaufende Konsument.

LG
A.

Anonym hat gesagt…

Nationalsozialismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.

Araber und Arbeitsplätze hin oder her, die meisten der hier vorgetragenen "Argumente" und Beschimpfungen zeigen sehr klar, welcher Ungeist ungehindert Blüten treibt.
Es ist gut und richtig, auf diese gar nicht so neue Gefahr hinzuweisen, und Stellung zu beziehen. Mir gefällt auch Vieles nicht, was bei den Tiroler Grünen passiert, aber das hat rein gar nichts mit diesem Thema zu tun. Naziläden haben bei uns nichts verloren! Schwaz wurde offensichtlich bewusst gewählt, es war früher eine Nazihochburg, und viele Bürger haben hier noch ihre Leichen im Keller. Die unrühmliche Vergangenheit wurde verdrängt statt aufgearbeitet. Das schlechte Gewissen ist etwas sehr Gefährliches!

Anonym hat gesagt…

...ach du großes Loch. Ich selbst zähle mich nie und nimmer zu den Neonazis, habe trotzdem Klamotten von Thor Steinar und einen Runenring an der Halskette. Warum bitte muß man deshalb Neonazi sein? Weil man Deutscher ist und sich mehr für diese alten Dinge interessiert als für einen ans Kreuz geschlagenen Juden? Es ist lächerlich wenn man sieht wieviel NVA - Kleidung tagtäglich auf deutschen Trödelmärkten verkauft wird. Uniformen die für die zweite deutsche Diktatur nach Hitler standen, Uniformen und Symbolik unter denen Tausende an der Mauer und an der innerdeutschen Grenze erschossen wurden. Gestern war es Alpha Industries und heute ists Thor Steinar.....und morgen ist es?