Donnerstag, 20. Oktober 2011

Innsbrucker Brixia fährt zu Hitler

Die Innsbrucker Burschenschaft Brixia ist bekannt für ihre notorisch rechte Gesinnung. Bekannt ist sie unter anderem für den Rechtsextremen Norbert Burger, der von hier aus gegen alles Italienische kämpfte. Mehr zur Brixia hier. Was die Brixia allerdings nicht sehr gerne mag ist, wenn ihre Veranstaltungen bekannt werden. Deshalb findet sich beispielsweise auf der Homepage auch kein Hinweis darauf, welche Pläne sie heuer haben.

Zum Glück habe ich einen kleinen Hinweis bekommen - die Hauptaktivitäten der Brixen in diesem Semester sind: Eine Fahrt zu Hitlers Berghof am Obersalzberg und ein rechtsextremer Vortrag mit Michael Paulwitz. Ich habe die Daten geschwärzt und stelle das Programm hier einmal zur Verfügung:


Feig wie die Brixen sind, werden sie jetzt natürlich behaupten, sie fahren zum Obersalzberg, um sich dort kritisch zu informieren. Wer sich kritisch mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzen will, sucht sich aber andere Orte. Wer auf den Obersalzberg fährt ist fast immer von Adolf Hitler fasziniert.

Die zweite große Veranstaltung mit Michael Paulwitz ist aber auch interessant. Der Autor von "Deutsche Opfer" ist ein rechtsextremer Kandidat der Republikaner in Deutschland, ein übler Rassist und Autor in der Jungen Freiheit.

Kommentare:

Tramuntana hat gesagt…

"Wer auf den Obersalzberg fährt ist fast immer von Adolf Hitler fasziniert."

... das wird die ausstellungsmacher "dokumentation obersalzber" von der uni münchen aber freuen.
was du schreibst, sind einfach dumme buben-unterstellungen

willst du beurteilen, wohin linke und rechte ihre ausflüge machen sollen, dürfen?
bin ich ein besserer mensch, weil ich einmal mauthausen besichtigt habe?

so ein schmarrn.
dein ehrgeiz, nahezu täglich irgendeinen "reißer" in diesem blog zu veröffentlichen, treibt mitunter seltsame blüten.
Und du bringst Unverdächtige dazu, die Brixia "in schutz" zu nehmen.

Und der Vortrag.
Sollen sich die burschenschaftler etwa immer wieder das deutsche besserwissen vom steininger anhorchen? oder gar "die getschenderte wahrheit" von der pitscheider-schwester?

Du ermunterst mich geradezu, den obersalzberg auch einmal zu besuchen.
heuchler!

Gebi Mair hat gesagt…

Ich weiß schon, dass die Ausstellung dort gut ist. Trotzdem sind das im Wesentlichen Perlen, die vor Säue geworfen werden, weil die meisten Obersalzberg-BesucherInnen sich eben mehr für Hitler und seine Faszination interessieren als für den Rest. Das unterstelle ich jedenfalls den Brixen.

unwählbar hat gesagt…

Du bist klar links orientiert und bist in das linksextreme Nordkorea gefahren! Auch wenn ich Rechtsextremismus klar verurteile, Linksextremismus ist keinen Deut besser!

Gebi Mair hat gesagt…

Nachdem ich in Nordkorea war, kann ich dir allerdings sagen: Nordkorea ist nicht links, sondern verrückt. Und das System, das die dort haben will ich keinesfalls.

Anonym hat gesagt…

"Wer auf den Obersalzberg fährt ist fast immer von Adolf Hitler fasziniert."
Dir habens aber schon ins Hirn geschissen du kleiner Homo oder

Anonym hat gesagt…

Auch wenn ich nicht immer konform gehe mit dem gebi, aber solch rüden beschimpfungen des kommentators vor mir sind unerhört!
Übrigens kann ich dem gebi mit den anschuldigungen gegenüber den Burschenschaftern nur zustimmen. wer studiert und dann immer noch dem wahn unterliegt ist wahrlich ein tor.

unwählbar hat gesagt…

nordkorea war nur ein beispiel, ich glaube nicht, dass du bestreiten kannst, dass eine gewisse tendenz zu (ex-)kommunistischen staaten bei deiner reiseauswahl herrscht. und alles natürlich nur rein zu studienzwecken.

Ausserdem will ich gerne meinem Vorposter rechtgeben, ein wenig niveau wäre schon nicht schlecht. zumindest so wenig, wie es bei landtags- oder nationalratssitzungen herrscht. ist zwar auch peinlich, aber doch noch häufig über der gürtellinie!

Anonym hat gesagt…

Fasziniert von Adolf Hitler sind Sie, Herr Mair wohl selbst.

Immerhin beschäftigen sich die Grünen bis zum heutigen Tage mit ihm.

Man könnte meinen,er lebt immer noch...

der anonyme hat gesagt…

kaum gibt es den ersten vorwurf eines lobbyisten in richtung der grünen, ist das seit tagen wichtigste thema wieder uninterresant

Gebi Mair hat gesagt…

Na keine Sorge, morgen kommt wieder eine wunderbare Geschichte über unseren Vize-Lobbyisten Franz Gruber, aber ein Tag öffentliche Pause wird nicht schaden. Heute wird erst einmal der Innsbrucker Gemeinderat über das Cross-Border-Lobbying von Gruber diskutieren...

unwählbar hat gesagt…

na da freu ma uns aber alle! fallt dir eigentlich wirklich nix besseres ein? und es ist schon klar, dass morgen wieder was neues gegen die vp kommt, dein krankhaftes antischwarz-verhalten ist ja schon sehr suchartig! aber so was nennst du wahrscheinlich "seriöse politik"...

Anonym hat gesagt…

zum stichwort "seriöse politik"
ergänze ich an dieser stelle gerne ein zitat aus dem Blog der frau bürgermeisterkandidatin, mag. sonja pitscheider, vom vortag:

"Grüne Politiker_innen sind der Öffentlichkeit ungefiltert zuzumuten."

Dem ist nichts hinzuzufügen :-)

unwählbar hat gesagt…

Dass Sonja mittlerweile ganz gute politik macht find ich gut, ganz im gegensatz zur mittlerweile reinen schmutzpolitik von gebi. Sonja hat wahrscheinlich auch ihre chance gerochen, die aus der causa fxg entstanden ist. nur wird sie ihr der gebi zerstören, wenn er so weitermacht...

Anonym hat gesagt…

was die brixa macht interessiert doch die leute als wie wenn in china a fahrradl umfällt. rechte burschenschafter gibts - das weiß jeder narr. jeder narr weiß aber auch, dass die wiederbetätigungsgesetze so hart sind als lebten wir in einer kommunistischen diktatur. wenn türkische "ehrenmörder", die die eigene schwester killen auch keine andere strafe bekommen als zb debile, die wehrmachtslieder gröhlen und dumm heil schreien, dann stimmt jedenfalls was nicht mehr!!
kümmere dich endlich um die wirklichen sorgen. bedenklich finde ich, dass dich tag und nacht offenbar nur rechte themen interessieren (bist am ende vielleicht devot?) - solltest wohl bei denen anheuern.
oder willst einfach nur billig abstauben, weil die fpö-tirol an der spitze 2 unwählbare clowns hat?

Anonym hat gesagt…

frei nach Gebi:
wer nach nordkorea fährt, ist fast immer ein anhänger kommunistischer schreckensdiktaturen.

anhand der gebischen logik erklärt sich nun so einiges an gebis beiträgen.

suzy Wong hat gesagt…

@ Anonym (7:17)

nana nana...
so einfach ist es nicht.
lass einmal die ausländer beiseite - da sind die grünen sicher blind. anderes thema.

aber:
die richtig rechten - wenn sie im moment auch nichts zu sagen haben - sollte eine kritische öffentlichkeit stets im auge behalten.
das sind nämlich die leute, die eines tages ihre nachbarn aus den wohnungen zerren, sich ihr eigentum unter den nagel reißen und dafür sorgen, dass möglichst kein zeuge übrig bleibt.
sowas kann jederzeit wieder passieren, nimmt man nur den fuß von deren nacken - da geb ich mich keinen illusionen hin.
a bissl monitoring schadet nicht.

entlarvend:
die immerwiederkehrenden sticheleien wg. der mair-sexualität.
das sagt viel mehr über die "anonymen" posterInnen aus - z.B. wie eng euer korsett noch 2011 sitzt.
Da waren die Jungs schon im 19. jahrhundert weiter in ihrem weltbild.

heil
suzy.

apropos:
wem gehört eigentlich der gehsteig in den städten?
mein linker nachbar & hausherr möchte mir verbieten, das fahrrad dort abzustellen. An wen soll ich mich wenden?

Gebi Mair hat gesagt…

Das hängt vom konkreten Gehsteiggrundstück ab, der kann privat oder öffentlich sein. Wenn das Fahrrad nicht verkehrsbehindernd abgestellt ist und nichts blockiert, dann kann man dir das Abstellen aber auch auf einem privaten Gehsteig nicht so einfach verbieten.

Anonym hat gesagt…

Menschen enteignen und sich deren privates Eigentum unter den Nagel reissen, das genau will der Gebi ja.
Dem Gebi schwebt ja eine kommunistische Diktatur vor, dort kann er dann seiner Gesinnung freien Lauf lassen.
Und er hat einen Plan.

Anonym hat gesagt…

was jemand,
was die
"causa fxg"
ist?

(vgl posting
von "unwählbar"
am 20.10.)

Gebi Mair hat gesagt…

Das ist die Innsbrucker Lobbyistenaffäre rund um Franz Xaver Gruber.

Anonym hat gesagt…

danke für den stupser.
jetzt bin ich auf der leitung gestanden.
ich dachte "fxg" bedeute was besonderes.
z.B. "f" kann nicht mit "g"ebi - aber wer ist "f"?

schönes wochenende!

Anonym hat gesagt…

kein jüngerer mensch weiß über die nazis sio gut bescheid wie seinerzeit die beinahe 100% leute, die für den anschluss waren. ich will ja nicht sticheln, aber rein statistisch müssen da ganz einfach grüne vorfahren dabei gewesen sein.

jetzt schlägt man nur mehr auf junge idioten ein, die meinen ausländer rauben ihnen die lebensqualität.und die werden von ein paar wirklich rechten swchön brav aufgestachelt. dann sehen sie, dass sie für einen schas wie schwerstverbrecher behandelt werden - das macht sie nur noch extrem rechter. anstatt den türken in österreich türkisch zu lernen soll man doch lieber diese defizitären jungen leute geistig fördern.
dann hätten wir kein rechtes problem, wären ein muster an demokratie und würden ausländer, die einem nicht passen so wie die schweiz mehr oder minder mit einem fußtritt außer landes befördern.

Anonym hat gesagt…

... die fahren zu hitler?? soviel ich weiß ist nur jesus christus auferstanden.

Anonym hat gesagt…

"Nordkorea ist nicht links sondern verrückt" :-)

Dieser Logik zufolge war Nazi-Deutschland offenbar auch nicht rechts sondern nur verrückt.

Anonym hat gesagt…

Werter Gebi Mair,
urschenschaften gibt es schon seit JAhrhunderten falls ihnen das bekannt ist.

Ich habe den OBersalzberg, MAuthause Auschwitz-Birkenau besucht bin ich deswegen ein Nazi ??? Ich habe viele Bücher gelesen darunter auch ein Buch von Gerd Honsik. Bin ich deswegen ein Nazi??

NEIN ICh bin nur nicht auf einem Auge blind so wie sie und ihre Gessinungsgenossen.

Vor einigen tagen wurde ein Haus von linken Besetzzern geräumt kostet uns Steuerzahler 30.000 Euro.

Achja kam ja von Links also völlig in ORdnung. Vom Schwarzen Block Ihren bezahlten KRawallbrüdern sprech ich noch gar nicht.

Und ob Sie Homosexuell sind oder nicht ist mir persönlich egal. Sie sollten nur mal überdenken ob nicht SIE diese Ideologie vertreten die Sie so sehr verurteilen

Anonym hat gesagt…

Ich war mit einer ganzen Exkursion von Historikern unter der Leitung von Rolf Steininger am Obersalzberg. Vermutlich waren wir (inklusive Steininger) alle so von Hitler fasziniert. Rechtsextremes Zeitgeschichtlerpack wir!