Donnerstag, 25. Juni 2009

Ein offenes Wort

Der Präsident des Tiroler Landtags, Herwig Van Staa (ÖVP) hat eine Grußbotschaft an den rechten Burschenschaftskommers in Innsbruck gerichtet. Wir Grüne Abgeordnete zum Tiroler Landtag haben ihm deshalb einen Brief geschrieben, der findet sich hier und ich erwarte mir eine Aussprache im Landtag.

Kommentare:

Heisenberg hat gesagt…

Sag mai Gebi ist es selbst Dir nicht peinlich zuerst einen alten Mann vorsätzlich öffentlich zu verleumden einen Hitlergruss (es war das Gegenteil auch ohne Vergrösserung eindeutig erkennbar) gemacht zu haben und Dich danach noch über eine Grußbotschaft an den Studententreff aufzuregen?

Mit anderen Worten DER VERLEUMDER VERURTEILT DEN GRÜSSER!!!!

Anonym hat gesagt…

Vier Erwachsene und nicht ein grader Satz. Riecht mehr nach "Ja Gebi, dann mach halt".

Nein, die Aussendung ist echt ein Witz

"schlagende Burschenschaften vertreten in ihrer Mehrheit männerbündische, elitäre, rassistische, revisionistische und homophobe Meinungen." Fehlt noch: "sind gemein, fies, finster dreinschauend, garstig zu Kindern und betreiben Körperpflege"

"Von PolitikwissenschaftlerInnen werden große Teile der schlagenden Burschenschaften als rechtsextrem qualifiziert." Immer schön die jungen Pferde ruhighalten. Noch bist nicht fertig

"Die Nichtteilnahme vieler führender PolitikerInnen und die öffentliche Ablehnung des
Kommers haben die Hoffnung genährt, dass die Politik in Tirol verstanden hat, welcher
inhaltlichen Natur diese Veranstaltung ist und dass sie politischen Schaden in Tirol
anzurichten fähig ist, ungeachtet des unbestrittenen Rechts auf Versammlungsfreiheit." Das ist unbestritten? Echt? Nachdemst jetzt ein halbes Jahr im Kreis gehüpft bist?

"Wenn Sie es aber schon als Akt der Höflichkeit bezeichnen, auf die Einladung seitens der
Burschenschaften zu antworten, wäre es unserer Meinung nach unerlässlich gewesen, an
die TeilnehmerInnen der antifaschistischen Kundgebungen gegen den Kommers eine
Grußbotschaft zu schicken, in der sie die demokratischen und antifaschistischen Kräfte in
Tirol stärken." Van Staa war auch auf der Antifa - Kundgebung eingeladen? Oder ist das wieder der handelsübliche, a priori geforderte Kniefall?

"Sehr geehrter Herr Landtagspräsident, wir ersuchen Sie in Zukunft um mehr Sensibilität
und erwarten uns klare Worte Ihrerseits, dass der Tiroler Landtag mit Ihnen an der
Spitze auf Seiten der Demokratie und des Antifaschismus steht.
Dieser offene Brief ergeht an die Abgeordneten zum Tiroler Landtag, um ihnen die
Möglichkeit zu geben, diese Position der Grünen Abgeordneten zu bedenken und allenfalls
selbst zu unterstützen, sowie an MedienvertreterInnen."

Das ist jetzt schon verflucht frech. Ihr schlagts einen Ton an, man könnte meinen, ihr habts 90% und die Straße ist geflutet von euren Leuten. Das macht euch im übrigen auch so unsympathisch. Ihr könnts nicht von sämtlichen Parteien ein ideologisches Bekenntnis zu euch genehmen (minderheits-) Positionen einfordern (am Besten noch in die Präambel und dann vor jeder Sitzung lesen, quasi "as prepared for delivery"). Sowas nennt sich dann "totalitär". Das ist auch böse, wenns von Linken kommt. Und "Position bedenken" ist ja übelstes Kalter - Krieg - Sprech. Das ist eine unverhohlene Drohung.

P.S.: Traurig (aber auch witzig), dass ihr euch Öffentlichkeit nur in einer contradictio ex negativo gegen alles Rechte sichern könnt. Eigentlich ein Armutszeugnis. Sind eure eigenen Positionen echt so schlecht?

Anonym hat gesagt…

Und Gebi hast Du nun absichtlich verleumdet oder nicht?
Immer hin war wie bereits von Heisenberg ausgeführt eindeutig erkennbar, dass der besagte Herr keinen verbotenen Gruss gemacht hat.

Darf man daraus schliessen, dass ihr Linken und Grünen bewußt Andersdenkende verleumdet oder habt ihr kollekitive Sehschwächen?

Kein Wunder dass ihr jede Wahl verliert. Wer will schön Verleumder, Lügner und heimathassende Masos unterstützen?

Anonym hat gesagt…

Armselig diese Antifa-Linken und Grünen der Sorte Gebi. Weil Ihnen die Argumente ausgehen können sie sich nur mehr auf diese Art artikulieren.

Süd-Tirol hat gesagt…

so schauts übrigens in südtirol (bzw. für dich alto adige) aus, das du ja als vorbild in sachen autonmie bezeichnest usw...:

Unter den Jugendlichen, die verhaftet wurden, befanden sich soche, die mit der Auseinandersetzung eigentlich gar nichts zu tun hatten. Sie alle wurden in die Carabinierikaserne von Meran gebracht, wo sie verhört und einer „Sonderbehandlung“ unterzogen wurden. Dabei wurde weiter auf die Jugendlichen eingeschlagen. Laut Zeugenberichten kam es auch zu folgenden schweren Misshandlungen.



1) Einem Jugendlichen wurde durch Schläge ins Gesicht die Nase gebrochen. Als dessen Bruder (der zuvor krankenhausreif geschlagen wurde) vom Krankenhaus in die Kaserne überführt wurde, schlug man auch diesem mehrfach ins Gesicht und brach ihm mit den folgenden Worten die Nase: „Was willst du deutsches Schwein überhaupt? Wir müssen auch dir die Nase brechen, damit du deinem Bruder wieder gleichst“. Als dieser vor Schmerzen gekrümmt zu Boden fiel, traten mehrere Carabinieri auf ihn ein.



2) Ein anderer Jugendlicher, der ebenfalls so massiv verprügelt wurde, dass man noch heute die Spuren der Misshandlung auf seinem Körper sieht, bekam von einem Carabiniere mit folgenden Worten die Pistole auf die Schläfe gedrückt: „Es wäre besser, wenn wir dich abknallen würden, denn mit euch deutschen Schweinen haben wir ohnehin nur Probleme“.



Passiert vor 2 wochen. und da schreit kein politiker (und schon gar kein grüner auf). aber wenn eine tafel abmontiert wird, auf der das unrecht geschildert wird, da freut ihr euch mit den faschisten. Bravo!

Beobachter hat gesagt…

Das war in den Augen Gebi Mais ohehin nur ein "potentieller Fascho", der durch die Italienische Polizei darauf aufmerksam gemacht wurde, dass man in ALTO ADIGE als "Deutsches Schwein" zu kuschen hat.

Nicht umsonst sind bei Antiburschenschafterdemos italienische Nationalisten immer wieder gemeisam mit linksgerichteten Grünen gegen das "eigene Nazivolk" marschiert.

Wie gesagt für Linke der Mair Sorte ist auch der Faschimus ok, solange er sich gegen das eigene Volk richtet.

Nicht umsonst rühmt sich der Gebi damit, Südtiroler Ortsnamen und sonstige (Privat)namen mit jenen Bezeichnungen zu benennen, die unter dem Italienischen Faschismus erfunden wurden.

Wie kann man nur seine eigenen Wurzeln so krank hassen????

Ad Verleumdung: Darauf kann er nicht antworten, weil die Fakten für sich (d.h gegen ihn) sprechen.

Dr. Christian Warum hat gesagt…

Dazu muss ich auch anmerken, dass mir das widerstrebt. Als wahre Nationalisten sollten wir hinter unseren Idealen stehen und uns nicht hinter Sprüchen wie "Das ist nur ein Südtiroler Treueschwur" oder "Ich bestellte nur drei Bier" verstecken,. Bei allem was wahr und (recht)s ist.

Michi hat gesagt…

Ad Süd-Tiroler:
Erstens war es die Antifa Maran welche diesen Skandal aufgedeckt hat! Die Südtiroler Freiheit ist nur auf den Karren aufgesprungen (mit unbegründeten Behauptungen, die kein Augenzeuge bestätigten konnte!) und hat das alles in widerwärtiger Weise politisch ausgeschlachtet.
Wie Junge Grüne halten uns natürlich solange zurück bis die Vorwürfe auch bewiesen werden können. Ich war nicht dabei und kenne auch keine Augenzeugen... selbst die Fotos zeigen kaum Belastendes.
Ihr Rechten solltet euch schämen auf dem Rücken der (eventuellen) Opfer Profit aus der Sache zu schlagen.... aber so sindse die Rechten!
PS.: Faschisten sind nur böse wenn sie italienisch sind, die deutschen Burschis sind ja nur so liebe und nette Burschen, nicht? *kotz*

Gebis FAKE hat gesagt…

Ich Gebi Mair muss mit ein paar Linke Antifa-Tödel schon fremde Namen insbesondere den Warum faken um meine (unsere) Verleumdungen rechtfertigen zu können.
Mit der einen Verleumdung bin ich ja eingefahren, aber ich versuchs einfach weiter. So frei nach dem Motto: Wenn es keine Nazis gibt, dann faken wir welche.

Sonst würden uns ja mit sicherheit die Argumente augehen und wir Verleumder (insb. Gaybi Mair) uns sogar strafbar machen und unserer Existenzberechtigung beraubt werden....

DENN: Wer braucht schon Linke oder die Antifa????

Anonym hat gesagt…

passt schon mich - die antifa hat den skandal aufgedeckt.... ich war dabei und da war niemand von der antifa. die hätte ja auch nicht auf deutsch bestanden. und wenn die fotos nicht eindeutig sind, dann weiß ich auch nicht... und übergriffe gibt es jedes jahr nicht nur einen, sondern dutzende...
nur da wird nicht protestiert, aber wenn ein kommers stattfindet alle paar jahre, dann machen die politiker wegen einer minderheit einen aufstand. um wirklich dauernde menschenrechtsverletzungen sollte sich ein politiker kümmern und nicht nur um ein paar sonderlinge.

Michi hat gesagt…

Na, mein kleiner Feigling, ich glaube ja es ist immer derselbe Rechte der hier schreibt, bzw je eine seiner vielen Persönlichkeiten (Anonym natürlich...vielleicht auch nur, weil sie sich ihren eigenen Namen nicht merken können *lol*)
Ja, es passt wahrlich, sich mit fremden Federn schmücken, ist ja typisch für euch Rechte! Aber auch das, sind wir ja von euch gewohnt... Du warst dabei? Echt...na dann kannste ja die Bullen anzeigen, oder biste dafür zu feige, denn das kann man nicht anonym machen!
Nein, sie hätten nicht auf Deutsch bestanden, weil Südtirol ja Italien ist! (Goth, wenn er könnte, würde er mich jetzt verprügeln...ach ich liebe das Internet!)

Bussi Michi

kama hat gesagt…

Den Herwig wird euer Brieferl so viel interessieren wie ein Sandkorn in der Sahara - also gar nicht.

Anonym hat gesagt…

staa kann grüßen wen er will. peinlich, wenn das grüne politik ist.
welche armutschkerln bei euch derzeit am ruder sind, sieht man an der glawischnig, die glaubt gegen "rechts" punkten zu können...
wenn noch hausverstand hast, dann sag der armen, dass fler grün sicher nit wählen werden und es eigentlich zur daseinsberechtigung einer partei gehörte anders als die anderen zu sein. und man das nit extra sozusagen als neuen hit den leuten einreden soll...
ihr verlierts nit eine wahl nach der anderen weil man euch mit der f verwechseln könnte, sondern weils euch bloß gegen die eigenen wähler richtets. man hat von tag zu tag mehr den eindruck, dass wenn man nit ein gewalttätiger, illegal im land befindlicher drogendealer ist, ist man bei euch unten durch... DAS gehörte klargestellt - und zwar durch eine ANDERE politik.

Anonym hat gesagt…

Es stimmt, der FPÖ können wir nicht das Wasser reichen... andererseits wer will das schon? *lol*
Und eine Partei die es schafft 17%(!!!) zu verlieren, sollte anderen nicht ihre (einstelligen) Verluste vorhalten... denn DAS ist wirklich peinlich!

PS.: Grün gewinnt europaweit und es waren Europawahlen!

Gebi Mair hat gesagt…

Van Staa persönlich kann grüßen wen er will. Auf Briefpapier des Landes und dem Briefkopf des Landtagspräsidenten ist er allerdings der Repräsentant des Tiroler Landtags, der Vertretung der Tiroler Bevölkerung. Da kann er nicht tun und lassen, was er will.

Anonym hat gesagt…

"Vertretung der Tiroler Bevölkerung"

Jetzt hast dir aber ordentlich selber eine reingedeppert. Und das so früh nach Mitternacht.

"Da kann er nicht tun und lassen, was er will."

Stimmt. Der soll gefälligst das tun, was du willst. Sprich: "Möglichkeit zu geben, diese Position der Grünen Abgeordneten zu bedenken". Hol´s, Herwig.

@ Michi: Da hat man dir aber einen schönen bunten Ball zugeworfen. Ja wenns wirklich die Antifa aufgeworfen hat, sollte Gebhard und seine Crew erst recht nicht schweigen, das gilt auch für sein Südtiroler Korrelat.

"Wie Junge Grüne halten uns natürlich solange zurück bis die Vorwürfe auch bewiesen werden können. Ich war nicht dabei und kenne auch keine Augenzeugen... selbst die Fotos zeigen kaum Belastendes."

Natürlich, das hört sich vernünftig an. Mal in aller Ruhe aushocken äh abwarten. Vielleicht kommt ein Fall Omofuma oder Wague dazwischen, da kann man dann wieder zum Halali blasen. Zu den Fotos: Ja, da sieht man wirklich nix. Wenn man nix sehen will.

"Nein, sie hätten nicht auf Deutsch bestanden, weil Südtirol ja Italien ist!"

Mal abesehen davon, dass die Grünen bei jeder Gelegenheit Zweisprachigkeit auch für nicht autochthone einfordern (siehe Gebsels Angriffe auf die geforderte Deutschpflicht in öffentlichen Räumen). Mal abgesehen davon, dass auch Deutsche rassistisch diskriminiert werden können (auch wenn sie von der Antifa sind). Mal abgesehen davon, dass das eine üble und miese Verhöhnung der Opfer ist (auf Sympathien sind die Jungen Grünen Südtirol offensichtlich nicht angewiesen). Ich geb dir nen Rat: Was auch immer du zu dir nimmst, nimm weniger davon. Oder auch mehr.

Michi hat gesagt…

@Anonymus 11:57 (bei dir ist’s wahrlich kurz vor zwölf)

Also deinen hübschwirren Satz hab ich nicht wirklich verstanden, aber egal... also die Antifa (der ich angehöre) hat einen sehr guten Artikel geschrieben und darauf hingewiesen, dass die von den Medien verbreitete Nachricht nicht stimme, wonach die Jugendlichen grundlos die Carabinieri angegriffen hätten. In den weiteren Artikeln und Pressemitteilungen hat die dies auch noch mit Fotos und Zeugenaussagen bekräftigt. Dann kam die Rechte und meinte daraus einen ethnischen Konflikt machen zu müssen, übrigens bis heute ohne einen Beleg noch einer Entschuldigung oder einer Richtigstellung...aber wen wundert’s?
Auf den Fotos sieht man, wie Menschen am Boden fixiert werden, das ist normal, wenn der Gegenpart sich wehrt... das belegen auch die Zeugenaussagen. Zudem stand einer der Verhafteten unter Hausarrest und hat somit das Ganze erst ausgelöst, da er es vorzog trotzdem zum Konzert zu gehn... was wenn er Migrant gewesen wäre? Dann hätten wohl die Kreuze aus Solidarität zur Polizei gebrannt!
Aber wenn du belastende Fotos hast, bitte ich dich, sie mir zukommen zu lassen! Das wir uns nicht falsch verstehen, die Polizei hat überreagiert und was angeblich in der Kaserne gelaufen ist (wenn es bestätigt wird) ist Polizeigewalt und muss(!) geahndet werden... wie auch die 1.Mai- Vorfälle in Österreich!
Wir verhöhnen weder die Opfer, noch instrumentalisieren wir sie! In Gegensatz zur Rechten!
Die Opfer haben nie eingefordert deutsch zu sprechen (Zeugen belegen das!), tja schade für euch, aber eure Hoffnung auf einen ethnischen Konflikt löst sich in (heiße) Luft auf!
Und mal wieder zeigt sich, dass eure große Klappe, in einem krassen Missverhältnis zur Größe eures Gehirns zu stehen scheint!

Anonym hat gesagt…

"Also deinen hübschwirren Satz hab ich nicht wirklich verstanden, aber egal"

Macht nix, ich hab mir Antifantisch auch erst angewöhnen müssen. War ein derber Kulturschock.

"Auf den Fotos sieht man, wie Menschen am Boden fixiert werden, das ist normal, wenn der Gegenpart sich wehrt..."

Sag mal, welche Sorte Antifa vertrittst du eigentlich? Einfach nur lol.

"was wenn er Migrant gewesen wäre? Dann hätten wohl die Kreuze aus Solidarität zur Polizei gebrannt!"

Hui, ich glaub du verwechselst da was. Das mit den brennenden Kreuzen ist eine andere Baustelle. Allerdings interessant, dass es für dich einen Unterschied macht welcher Herkunft das Opfer ist.

"Aber wenn du belastende Fotos hast, bitte ich dich, sie mir zukommen zu lassen! Das wir uns nicht falsch verstehen, die Polizei hat überreagiert und was angeblich in der Kaserne gelaufen ist (wenn es bestätigt wird) ist Polizeigewalt und muss(!) geahndet werden... wie auch die 1.Mai- Vorfälle in Österreich!"

Mal abwarten. Allerdings gestehst du offen ein, dass noch nix geklärt ist. Umso interessanter deine Verhöhnung der Opfer.

"aber eure Hoffnung auf einen ethnischen Konflikt löst sich in (heiße) Luft auf!"

Ja stimmt. Bisher lagen sich in Südtirol alle in den Armen, bis die gemeinen (deutschen) Rechten diese Affäre böswillig erfunden haben. Wenn das die Friedensengel Holzmann und Mussolini in Erfahrung bringen.

"Und mal wieder zeigt sich, dass eure große Klappe, in einem krassen Missverhältnis zur Größe eures Gehirns zu stehen scheint!"

Und schon wieder ists mit einem Antifanti durchgegangen. Dabei hatte ich bei dir gute Hoffnungen, du hast wirklich über ein paar Absätze durchgehalten. Damit liegst du jetzt offiziell in Führung.

Anonym hat gesagt…

Edith: Whoops, nein, schon in der Überschrift. Damit bist aus dem Rennen. Schade.

Michi hat gesagt…

„Sag mal, welche Sorte Antifa vertrittst du eigentlich? Einfach nur lol.“

Ich vertrete keine "Sorte" Antifa, ich gehöre nur einer an, that’s it.

„Hui, ich glaub du verwechselst da was. Das mit den brennenden Kreuzen ist eine andere Baustelle. Allerdings interessant, dass es für dich einen Unterschied macht welcher Herkunft das Opfer ist.“

Nö, für mich macht es keinen unterschied, im Gegensatz zu euch... comprende?

„Mal abwarten. Allerdings gestehst du offen ein, dass noch nix geklärt ist. Umso interessanter deine Verhöhnung der Opfer.“

Verhöhnung der Opfer? Aber hallo, da scheint jemand unter gewaltigen Wahrnehmungsstörungen zu leiden, ohne zu werten ... aber im Sachen erfinden und lügen seit ihr Rechten ja berüchtigt! *lol*

„Ja stimmt. Bisher lagen sich in Südtirol alle in den Armen, bis die gemeinen (deutschen) Rechten diese Affäre böswillig erfunden haben. Wenn das die Friedensengel Holzmann und Mussolini in Erfahrung bringen.

Ja, siehst du, so schwer ist es ja gar nicht das zu verstehen! ;) Ach ja wer kooperiert denn mit der Mussolini? Kleiner Tipp fängt mit „F“ an und hört mit „PÖ“ auf....

"Und schon wieder ists mit einem Antifanti durchgegangen. Dabei hatte ich bei dir gute Hoffnungen, du hast wirklich über ein paar Absätze durchgehalten. Damit liegst du jetzt offiziell in Führung."

Och, freut mich für dich, wenn du guter Hoffnungen bist... wer ist den der Papi?

„Edith: Whoops, nein, schon in der Überschrift. Damit bist aus dem Rennen. Schade.“

Och, manno...:( :( :(

Anonym hat gesagt…

Gut statt groß. Punkt für dich. Ansonsten war deine "Entgegnung" sehr - naja - antifaschistisch. Ätsch.

Michi hat gesagt…

Merci