Sonntag, 7. Juni 2009

Ein leerer Kalender

Es ist immer lustig: In den Wochen vor der Wahl ist mein Kalender randvoll gefüllt mit Terminen von 8 Uhr früh bis nach Mitternacht. Zeit zum Durchatmen bleibt wenig, und oft machen die Umstände die Situation noch schwieriger: Gestern zum Beispiel, da hatten wir einen Grünen Stand auf der Innlove, dem lesbisch-schwulen Straßenfest in Innsbruck. Was grundsätzlich sehr nett ist, wird äußerst mühsam, wenn es 8 Stunden durchregnet. Aber auch das ging irgendwie.

Und dann kommt der Wahltag, und auf meinem Kalender steht nur noch "Wahl." Klar, mehr ist da auch nicht. Untertags ist heute ein bisschen Zeit, Liegengebliebenes aufzuarbeiten, und am frühen Nachmittag treffen wir uns im Grünen Team, wenn bereits erste Trends sichtbar sind, die nicht mehr aus Umfragen kommen, sondern von tatsächlichen Wahlergebnissen.

Dann kann man nur noch warten, bis das endgültige Ergebnis da ist, und dann geht der übliche Medien-Stress wieder los. Hier braucht es eine Stellungnahme, dort eine Einschätzung, da eine Analyse. Und viel wichtiger ist dann die Frage: Was bedeutet das Ergebnis für uns als Partei? Was haben wir richtig gemacht, was war falsch? Wo können wir besser werden? Hat unser Wahlkampf dazu beigetragen, Europa grüner zu machen? Jetzt ist einmal noch Durchschnaufen angesagt, in ein paar Stunden sind wir alle klüger.

Kommentare:

bruder imami hat gesagt…

Tja Herr Mair, ich würde sagen Sie haben VERLOREN!!!!

Die Wahlhochrechnungen werden nicht mehr allzuviel vom Endergebnis abweichen!! Ich bin froh, dass sie nur noch einen Sitz haben!

Ich würde sagen, mit da Lunacek war´s ein Griff ins Klo!! :-)

Tja, aber sportlich sehen: Dabeisein ist alles!!

Bin schon auf die Hetzreden gegen die anderen Partein gespannt!

Gebi Mair hat gesagt…

Derzeit fehlt noch das Ergebnis aus Innsbruck, aber das Tirol-Ergebnis ist natürlich enttäuschend. Derzeit hoffen wir noch auf das zweite Mandat für Eva Lichtenberger, das ist im Moment aber sehr knapp zwischen uns und der SPÖ.

bruder imami hat gesagt…

Wie gesagt, so enttäuschend find ich´s gar nicht!Würde sogar lachen, wenn Sie sogar den letzten (einzigen) Sitz verlieren!

Bei der SPÖ werden vermutlich auch Köpfe rollen bei ~ -10%!!

Welche werden bei den Grünen rollen???

Ich kuck weiter die Auswertungen!

Anonym hat gesagt…

ich bin auch vom Wahlergebnis enttäuscht. wenigstens hat Strache nicht so stark gewonnen wie befürchtet.

Gebi Mair hat gesagt…

Die FPÖ hat den Bogen wohl überspannt, das ist auch schon etwas. Aber ob ich mich über die HPM-Gewinne wirklich freuen soll weiß ich nicht wirklich. Das ist Anti-Politik, das bringt uns auch nicht weiter.

Dr christian Warum hat gesagt…

Guter Gebi: Du und ihr günen Genossen würdet ja ein Ergebnis feiern, welches die Freiheitlichen, die immerhin ihren Wähleranteil verdoppeln und euch deutlich überholen konnten zuteil wurde. Ihr schlittert von einem Wahldebakel ins nächste. DER TREND GEGEN EURE PARTEI WIRD SICH SOLANGE FORTSETZEN BIS IHR ENTWEDER GANZ IN DER POLITISCHEN BEDEUTUNGSLOSIGKEIT VERSUNKEN SEID ODER DAZU BEREIT SEID EUREN WAHNWITZIGEN VON DER BEVÖLKERUNG ABGELEHNTEN MULTIKULTIKURS ZU KORRIGIEREN.

Welche habt ihr die letzte überregionale Wahl gewonnen fg?

PS.: FPÖ: Wäre Mölzer bei der Probeabstimmung zu den wahnsinnigen neuen Asylrichtlinien, welche auch schwerkriminellen Asyldealer ein dauerhaftes Bleiberecht und soziale Gleichstellung nach nur 6 Monaten ermöglichen würden anwesend gewesen, dann hätte die FPÖ HPM viel deutlicher, glaubwürdiger und klarer wegen dessen Zustimmung dazu angreifen und wesentlich stärker auf seine Kosten zulegen können.

Mölzer hat aus meiner Sicht ein NOCH deutlicheres FPÖ Ergebnis verhindert, was auch personale Fragen mittelfristig aufwerfen muss.

Dr Christian Warum

Dr christian Warum hat gesagt…

verzeihung ein "WELCHE" ist durch ein "WANN" zu ersetzen.

Anonym hat gesagt…

böse analysen kriegt ihr morgen von mir, heute zum trost: grün ist in telfs immer noch vor blaubraun

Anonym hat gesagt…

ich glaube, dass lunacek vielleicht nicht die richtige besetzung war. sie ist zwar unverzichtbar, wirklich engagiert und sehr bekannt für die bzw. in der "gayszene", in der restbevölkerung aber fast unbekannt, ein unbeschriebenes Blatt. Ich glaube, VDB als Spitzenkandidat oder einem der vorderen Plätze hätte vielleicht Chancen auf 15 % gehabt und der ÖVP Stimmen abjagen können.

Anonym hat gesagt…

naja. der trend war abzusehen. möglich bzw. anzunehmen, dass die grünen ihre beiden sitze halten. das ergenis ist echt zach für die s, aber auch das war klar. martin ist (fast wie faymann) ein produkt der krone und daher das resultat entsprechend.

überrascht hat mi eigentlich nur das magere abschneiden der f. jetzt ist sie ewig als kreuzerlpartei bunziert, was auf längere sicht nit unbedingt das blaue vom ei sein kann. strache hat laut orf no zu beginn des jahres von einem abschneiden zwischen 15 und 30% geträumt, wer mölzer in der pressestunde gesehen hat, wusste das das mit ihm utopisch ist.

zur lunacek: nach dem voggenhuberwirbel das erwartete, eher magere ergebnis. frau lichtenberger, siehe ergebnis tirol, spricht nicht mehr genügend wähler an. zeichen, die es auszuwerten gilt.

insgesamt werden die rechten in der eu deutlich zulegen. wer sich darüber freut, weiß vermutlich nicht warum und worauf er sich freut. mehr ist darüber nit zu sagen.

sunny hat gesagt…

... dass die grünen verlieren werden, war nach dem eigentor mit der frauen-power anfang des jahres schon abzusehen.
tröstlich finde ich - sollte lichtenberger tatsächlich das zweite mandat nicht schaffen und aus brüssel 1. Klasse raus fliegen - dieser verlust auch ihrem schlechten tiroler ergebnis "zu verdanken" ist: in tirol gesamt, aber auch in ihrer hochburg innsbruck-stadt haben die grünen im vergleich zur EU-wahl 2004 diesmal jede 4. stimme(!) verloren.
nachdenken werden sie darüber in der museumstraße aber eh nicht.
gefreut hat mich das stadler-ergebnis und dass die F ihren erwarteten 3. platz klar nicht geschafft hat.

Kitenge Issam hat gesagt…

Gottseidank bekommst du und deine Partei endlich die Rechnung präsentiert!Allein mit Hetze kommt man halt nicht weit Herr Gebi!
1 Sitz ist meiner Meinung nach auch noch zu viel, aber das wird sich in der Zukunft auch noch ändern.
Nur weiter so Gebi!


Ps:Hier die Antworten auf deine Fragen:

Was bedeutet das Ergebnis für uns als Partei?
Den langsamen, aber sicheren Untergang.
Was haben wir richtig gemacht, was war falsch? Richtig habt ihr nichts gemacht.

Weiterhin viel Spass deinen drei (oder vier?) Anhängern beim Schönreden

Anonym hat gesagt…

Um Sachpolitker wie Lichtenberger und Fritz , die auf eurer Liste waren, tut es mir leid. Auch Dich rechne ich zu den Sachpolitikern (weil einiges in Deinem Blog sachpolitsch ist). Es stößt mir aber auf, dass ihr die Einforderung der Rechte der Homosexuellen oder die Liebe zu Euren Feinden (solang sie nicht aus dem eigenen Land kommen - Stwt. Multikulti) wie eine Monstranz vor euch hertragt.
Trotzdem hab ich euch gewählt in der Hoffnung, dass Lunacek u.Co nur Sabotageakte der "Großparteien" waren - aber bitte konzentriert Euch auf wichtigere Sachen und macht das erwähnte nebenher untergeordnet in den Gremien.
Wenn ihr Euch für Belange des Naturschutzes oder des umweltfreundlichen Verkehrs einsetzt wär es besser. Oder dachtet ihr, das Wahlvolk wird die Grünen erst dann als regierungsfähig ansehen, wenn sie mit ganz durchscnittlich dem SUV fahren, Krawatten tragen, in wirtschaftlichen Fragen feige sind, Schipisten anlegen und dazu eine wenig folkloristischen und alternativen Zierat mitnehmen? Das gesamt Wahlvolk vielleicht - aber nicht eure Wähler!

Anonym hat gesagt…

also dass der grüne eu-wahlkampf a schwulen-rechte-wahlkampf gewesen wäre, ist mir neu. der vorschreiber wird sich vermutlich eher an der kandidatin gestoßen haben.
schwule sind um nix dümmer als heteros. manche neo-politiker-zambos von den altparteien,die durchaus auch ihre kinder wie ein reifezeugnis vor sich hertragen, bedienen sich privat schwuler.
lieber ein offener als ein verkappter schwuler, der womöglich offiziell das bekämpfen muss auf das er privat abfährt. zumindest menschlich gesehen.

und wenn wer gegen gleichstellung ist, weiß ich was ich von so einer person menschlich, sozial und politisch zu halten habe: nämlich nichts!

Anonym hat gesagt…

Heute in der TT gelesen ....Die Grünen erhielten 9,5 Prozent der Stimmen und VERLOREN DAMIT RUND EIN VIERTEL der Stimmen von 2004. Es ist zudem der größte Verlust auf Bundesebene seit ihrem Bestehen.

Ich freu mich!!

Gebi Mair hat gesagt…

Bundesweit ist das Ergebnis gester sehr enttäuschens geblieben, auch wenn das zweite Grüne Mandat mit den Briefwahlstimmen fix ist. Eva Lichtenberger ist also fix im EU-Parlament.

Das Tiroler Ergebnis ist zur letzten EU-Wahl ein herber Verlust. Verglichen mit der Landtagswahl sehe ich die Sache nicht so negativ; verglichen mit der Landtagswahl haben wir nämlich zugelegt. Jetzt kann man natürlich sagen, ich suche mir das niedrigste Niveau aus, aber das ist halt auch eine Wahl vor einem Jahr. Wir liegen in Tirol leicht über dem Ergebnis der Landtagswahl Sommer 2008 und leicht unter dem Ergebnis der Nationalratswahl Herbst 2008. Wir können also davon ausgehen, dass das derzeitige Stimmniveau in Tirol tatsächlich jene Menschen sind, die von uns Grünen überzeugt sind, und die Landtagswahl war nicht ein einmaliger Ausreißer nach unten, wie von manchen analysiert. Auf diesem Stimmniveau müssen wir jetzt aufbauen und WählerInnen durch gute Arbeit überzeugen. Und daran werden wir uns jetzt möglichst schnell wieder machen.

Franz hat gesagt…

... wann werden denn die wahlkarten ausgezählt sein? die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

gesetzt den fall, du hast recht: gut, dass eva LICHTENBERGER sich wieder ein paar jahre ausruhen kann - ähnlich wie beim swoboda (SP), werden alle, v.a. die tirolerInnen froh sein, wenn Sie wieder fort ist.

apropos: ich hab gestern zufällig fern gesehn und die michaela SBURNY hat (noch immer oder schon wieder?) für die GRÜNEN gesprochen - das war unglaublich. Ich dachte, ich seh' nicht recht:
die personifizierte unfähigkeit immer noch in vorderster linie.

Gebi Mair hat gesagt…

In Innsbruck allein gab es 4.000 Briefwahlstimmen, damit liegt die Wahlbeteiligung insgesamt höher als beim letzten Mal. Ich glaube, es dauert 8 Tage, bis sie ausgezählt sind.

Hier jedenfalls spannende statistische Erkenntnisse über die Innsbrucker Wahl, insbesondere die Datei mit den Schaubildern ist aufschlussreich:

http://www.innsbruck.at/io30/browse/Webseiten/Content/Politik/Wahlen

imariabwe douglas hat gesagt…

Gebi, verloren is verloren, da braucht ma a nit "Erfolge" von vor Jahren raussuchen!

Die Hetze die Sie gegen andere Parteien geliefert haben, hat sich nun gerecht!!

Wie schon in einem anderen Blog geschrieben, Sie hätten besser bei ihren alten Themen wie "Umwelt und Tierschutz" bleiben sollen, dann hätte sie auch nicht so eine Abfuhr erhalten!

Als ich gestern gesehen habe, dass ganz 11% die Grünen wegen da Lunacek gewählt haben, wäre ich beinahe verstorben vor lauter lachen!! Was sagt uns das: DIE DAME WAR WOHL EIN GRIFF INS KLO!!!!

:-)

Aber nicht schwarz sehen, bei den nächsten wahlen gehts sicher wieder weiter bergab mit den Grünen!

Also weiterhin die Wunschlampe reiben und hoffen!