Donnerstag, 11. April 2013

Was man über Anna Hosp wissen sollte

Bei „Vorwärts Tirol“ wird derzeit Spitzenkandidat Hans Lindenberger demontiert, an seine Stelle kommt Anna Hosp auf den erfundenen Posten der „Landeshauptmannkandidatin“. So weit, so uninteressant.

Vor dem 28. April sollte man aber noch einmal an das eine oder andere zurückdenken, für das Anna Hosp, immerhin gewöste ÖVP-Landesrätin und ÖVP-Hauptgeschäftsführerin steht:

Anna Hosps Abschüsse bei Heinz Schultz, von dietiwag.org

>> Als Naturschutzlandesrätin hat Anna Hosp das Naturschutzgesetz so geändert, dass Gletscher kein Tabu mehr sind

>> Als Naturschutzlandesrätin hat Anna Hosp das Gesetz so geändert, dass Ausnahmen für die Jagd auf Vogelarten nicht mehr die Umweltabteilung, sondern die Jagdbehörde erteilt. Passend zu Anna Hosps Sitz im Vorstand des Jägerverbandes.

>> Anna Hosps Jagdleidenschaft war schon hinderlich bei der Entstehung des Nationalparks Lechtal und führte nur zu einem Naturpark. Überhaupt war ihr Jagdfieber schlecht für den Naturschutz in Tirol.

>> Anna Hosp ließ sich nicht nur einmal zur Jagd bei Seilbahnkaiser Heinz Schultz einladen, sondern war mehrfach auf Abschüsse bei ihm.

>> 2004 war die Weisungsfreiheit für den Landesumweltanwalt praktisch durch, da kam Anna Hosp und sagte sie mit den Worten „Wir sind zum Regieren gewählt“ wieder ab.

>> Als Anna Hosp den „Notweg“ am Pitztaler Gletscher genehmigte, hat sie dem Landesumweltanwalt einen Einspruch dagegen untersagt.

>> Schon 2005 ließ Anna Hosp erkennen, dass sie eine Erschließung des Piz Val Gronda für möglich hält. Anna Hosp als Seilbahnlandesrätin führte zu einer Genehmigungswut.

>> 2005 wurde zweieinhalb Mal so viel Pistenfläche verbraucht wie noch 1996. Im Jahr 2007 haben sich die illegalen Eingriffe in die Natur in Tirol verdoppelt.

>> Anna Hosp hat den Beschneiungsteich Hohe Salve nachträglich genehmigt. Nur ein Beispiel von vielen nachträglichen Genehmigungen. Nachträgliche Genehmigungen sind eine Einladung zum Schwarzbau.

>> Anna Hosp wollte in Sachen Agrargemeinschaft die Rechte der Gemeinden per Gesetz beschneiden, zudem hat sie den zuständigen Hofrat unter Druck gesetzt, kurzum: Anna Hosp ist eine Agrar-Hardlinerin auf der falschen Seite.

>> Anna Hosp war die Drahtzieherin im ÖVP-Machtmissbrauch beim Innerreiter-Hof in Außervillgraten: Anna Hosp hat den Hof geerbt, die Hofauflösung betrieben und ihn in Tranchen an den Landeskulturfonds verkauft, der ihr dafür 240.770 Euro bezahlte. Ein weitere Verkauf einer Teilfläche an eine schottische Bürgerin brachte 85.000 Euro, trotz des strengen Tiroler Grundverkehrsgesetzes. Insgesamt hat sie damit 325.000 Euro, überwiegend aus Mitteln des Landeskulturfonds, der zur Unterstützung von in Not geratenen Bauern da ist, verdient. Die Schätzgutachten für den Wert des Hofes waren übrigens deutlich niedriger, zum Teil wurde nicht einmal ein Zehntel des Wertes geschätzt.

>> Bei der Landtagswahl 2008 hat Anna Hosp zwar ein Landtagsmandat errungen, es aber nicht angenommen. Das zeugt von Überheblichkeit und auch, dass sie den WählerInnen nicht im Wort ist. 

To be continued.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

uh, die grünen bekommen schiss vor "vorwärts tirol". die themenvielfalt wird von reinem övp-bashing erweitert. wo sind die grünen ideen? wo sind die eigenen gewollten projekte? anti-politik ist mir zu wenig.

Anonym hat gesagt…

@Anonym 11. April 2013 10:19

Ich glaube nicht, dass der Post etwas mit "Angst" vor Anna Hosps Partei zu tun hat.

Es ist wichtig, dass die Leute wissen, welche Schandtaten sich auch hinter neuen Parteien befinden. Und diesbezüglich ist Anna Hosp ja spitzenklasse.

Und wenn die Leute das nicht wollen, müssen sie endlich mal die Konsequenzen ziehen und sich auch mal trauen eine Partei abseits der 300 schwarzen Listen in Tirol zu wählen.

Anonym hat gesagt…

Kaum kommt die nächste Partei die gefährlich für die Grünen wird wird begonnen mit schlecht machen!
Aber nichts zu sehen was die Grünen ändern wollen!
Was ist das für eine Politik erkläre es uns Gebi!

Anonym hat gesagt…

Was man da so alles hört?????

Alle Ausserferner wählen natürlich Anna Hosp, denn die sind schon "ausser dem Fernpass" und wer soll die denn da im fernen Innsbruck vertreten???

Die "Schandtaten" von Anna Hosp werden sich mit denen der anderen Politiker wohl gleichen.

Es darf nicht verwundern, dass im Volk eine Politikverdrossenheit breit macht.

Die Grünen sind sicher von solchen "Schandtaten" auszunehmen....oder auch nicht???

Das ist hier die Frage.......

Anonym hat gesagt…

@Anonym 11. April 2013 11:56

Bitte zählen Sie die Schandtaten der Grünen auf!

Ja genau, eben!

Anonym hat gesagt…

z.b. konnte gebi mair in der vergangenen legislaturperiode nur einer verurteilung entgehen (und damit seiner arbeitslosigkeit), indem er sich auf einen vergleich einigte, in dem er alle forderungen seines gegenparts eingestand.

oder wohnt peter pilz in einer billigen sozialwohnung, obwohl er ein doch sehr üppiges gehalt im nationalrat bezieht.

ja genau, es gibt sie eben doch!

Anonym hat gesagt…

Wie sagte schon Jesus vor ~2000 Jahren: 'Wer ohne Sünde ist, werfe den 1. Stein!'

Sich immer nur auf 1, 2, 3... Personen einzuschießen und seine eigenen Fehler "ausblenden" ist nicht schwer.

Jeder hat Dreck am Stecken - nur die Konsistenz ist bei jedem eine andere...

Anonym hat gesagt…

Zu dieser "Verurteilung" wäre es fast gekommen, weil Gebi im Landtag nicht einfach seine Zeit absitzt ohne irgendetwas Auffallendes zu tun. 1. Weil das bei den Grünen gar nicht gehen würde (im Vergleich zu den anderen Parteien), sonst wäre er bei der nächsten Wahl nicht mal mehr auf der Liste (Basisdemokratie und so) und 2. kannst du ja eh in diesem Blog lesen, was er alles macht.

Ja, die Sozialwohnung von Peter Pilz hat eine etwas schlechte Optik. Dass er sie von seiner Oma (glaube ich) übernommen hat und daran hängt ist da auch keine wirkliche Entschuldigung. Von mir aus soll er sie ruhig haben, bei dem, was er für Österreich geleistet hat und nach über 25 Jahren immer noch tut.

Und mehr wie diese beiden Beispiele haben Sie nicht auf Lager? Dann können Sie ja mal diese beiden Sachen mit denen der (Tiroler) VP auf www.dietiwag.org vergleichen. Entscheiden Sie, was Ihnen lieber ist: Dass Gebi sich zu einem Vergleich geeinigt hat oder dass Tirol systematisch ausgeraubt wird. Am 28. können Sie's zeigen!

Anonym hat gesagt…

es wurde eine frage gestellt und beantwortet. nicht mehr oder weniger.

und es hat nichts damit zu tun, dass der gebi nicht nur die zeit absitzt, sondern damit, dass er mmn die grenzen nicht kennt.

bei peter pilz sehe ich zumindest ein moralisches problem und wenn die grünen schon immer und überall (zu recht) moral einfordern, dann müssen sie auch selbst immer moralisch korrekt handeln. switak hat auch nichts juristisch relevantes getan, nur moralisches.

selbsternannte grüne basis hat gesagt…

sympathie für die oppitz versus berechtigte ablehnung der anna hosp,
zwei seelen in seiner brust?

Anonym hat gesagt…

Anna hosp ist van Staas Racheengel. wie man als övp van staa als Landtagspräsident installieren konnte, war schon der erste platter patzer. entweder ich kill politisch wen oder nicht.
hosp ist so ziemlich die letzte, die ich wählen würde, eigentlich kommen nachher nur noch pest und cholera.
wenn das politische agieren rein aus rache besteht, haben die Personen in der Politik nicht das geringste zu suchen.
um dir deine Freudentränen schon vorwegzunehmen - bin Realist. die övp gewinnt, ihr werdet, bestenfalls mit halb so viel wähler, 2. da bin ich mir absolut sicher. über Jahrzehnte fanden sich brave Tiroler, die die spö aus erbarmen auf den 2. platz wählten. damit ist es vorbei.
alles was der makabere vorwärts-trupp unter dem alten Fritz von 2008 - fast 19% - liegt, sehe ich als großen Misserfolg und sofortigen rücktrittsgrund der politisch aktiven dieses seltsamen vereins.

Anonym hat gesagt…

Lieber Anna Hosp als die Grünen!!
Die Politik der Grünen ist regelrecht zum kotzen, sorry.
Die Grünen leiden unter Verfolgungswahn..siehe Peter Pilz.
Ansonsten haben sie nichts zu bieten.

Anonym hat gesagt…

Müssen sich Politiker daheim einsperren?
Warum dürfen sie nicht jagen gehen ?
Was ist das Problem Gebi? Das dich Tag und Nacht quält?
Fragen Fragen Fragen - aber die sind sicher nicht konkret genug oder ?

audrey lefour hat gesagt…

My best congratulations for your superb site! Perfect !!!

voyance par mail gratuite