Samstag, 27. April 2013

Ich bitte um deine Stimme

Christine Baur, Ingrid Felipe, Gebi Mair, Rolf Holub, Georg Willi


















Morgen Sonntag ist es so weit. Der Tag, auf den wir so lange hingearbeitet haben: Wahltag. Morgen entscheidet sich, wohin es mit Tirol geht. Ob die Betonierer weiter das Wort haben, oder ob die Umwelt eine Chance bekommt. Ob die Seilschaften weiter am Landhausplatz ihr Unwesen treiben dürfen oder ob sie dort hin verbannt werden, wo sie hingehören - ich will jetzt nicht mehr in den Wahlkampfsprech verfallen. Ich möchte nur sagen: Morgen Sonntag geht es nicht nur um Posten und Positionen, sondern es geht um die Zukunft dieses liebenswerten Landes.

Noch nie haben so viele engagierte Menschen für uns Grüne im Wahlkampf freiwillig und ehrenamtlich mitgearbeitet. Ein ehrliches und offenes Danke an alle, die sich für die gute Idee einsetzen! Es macht riesigen Spaß mit euch, und der Einsatz hat sich morgen Belohnung verdient!

Ich bin heute noch den ganzen Tag voll im Einsatz: Jetzt geht's los mit dem Bauernmarkt an der Technik, um 9 gehts zum letzten Mal vor der Wahl zu "Geh mit Gebi" und danach bin ich an Standln am "West" und am Marktplatz bis in die späte Nacht. Komm am Marktplatz vorbei - hol dir die letzten Informationen. Und wenn du mithelfen willst: Hol dir Material und geh es verteilen. Jede Stimme zählt!

Ich selbst will über das Innsbrucker Grundmandat in den Landtag einziehen. Das heißt, ich brauche in Innsbruck so viele Stimmen, dass ich das Direktmandat erringen kann. Ich bitte deshalb am Wahlzettel um zwei Vorzugsstimmen: In das leere Feld auf der Landesebene Gebi Mair hineinschreiben, und auf der Bezirksliste "1. Gebhard Mair" ankreuzen. Damit Innsbruck weiter Grün bleiben darf und nicht von der ÖVP aus dem Landhaus regiert wird.

Morgen Sonntag werde ich beim Innsbrucker Happyrun zu Gunsten eines Kinderheimes mitmachen. Ab 17 Uhr treffen wir uns im Landhaus und später feiern wir im Weekender. Herzliche Einladung! Wenn Probleme am Wahltag oder Fragen auftauchen, ruf mich an: 0699 12 847 606

Morgen bist du am Wort - ich bitte um deine Stimme

dein
Gebi Mair


 

Kommentare:

unwählbar hat gesagt…

wir bitten dich seit monaten um deine stimme. dass du uns antworten gibst. wir werden jedoch ignoriert. darum bekommst du meine stimme morgen nicht. wenn du das grundmandat nicht schaffst, bist du selbst schuld. natürlich wünsche ich niemandem, dass er arbeitslos wird, aber du solltest vielleicht deine art überdenken.

Anonym hat gesagt…

ab montag gibts wieder eine neue aktion? "gebi geh!"

Anonym hat gesagt…

Ich frag mal so, wieviel "Gebi" verträgt das Land? Sind es doch 36(?) Landtagsabgeordnete und natürlich der Zusatz - Innen die im Landtag herumschwirren - von manchen hat man die letzten Jahre ja gar nix gehört - vielleicht polarisiert der Gebi Mair ja ein bisschen, nur eines, das können sich so manche auf den Deckel vor der Stirn schreiben, der Gebi ist ein Beispiel für Begeisterung, wie sie eigentlich alle Abgeordneten leben könnten - wir Tiroler schaffen das schon, es ist ja überschaubar. Also, gäbe es mir "Gebis" aus den unterschiedlichsten Parteien, dann würds wahrscheinlich so manchen vom Fleck weg mitreißen vor allem jene, die darauf spekulieren, ich bin am Sonntag blau und kann leider nicht zur Wahl gehen. Begeisterung und Veränderung kommt immer von UNTEN nach OBEN und wenn die UNTEN nur kleffen dann müssen die da OBEN ja sagen, was wollen die da UNTEN denn überhaupt ? Auf auf, hin zur Wahl - es ist die Stimme eines jeden, die gezählt werden muss/darf/soll -wird!

Anonym hat gesagt…

Wenn ich mir diverse Kommentare in den Blogs ansehe, würde ich ebenfalls vielfach keine Antworten geben - manchmal ist schreiben nur silber und schweigen Goldes wert!
Bravo Gebi!
Hoffentlich fallen die Schwarzen morgen sprichwörtlich auf die Schnauze, so wie in ihrem ausländerfeindlichen Plakat (Fiat 500) dargestellt.
No Greenhorns - Go GRÜN!
G 2

unwählbar hat gesagt…

Stimmt schon, dass manche Kommentare unter der Gürtellinie sind. wo aberist was schlimmes dran, wenn man den gebi fragt, ob eine anzeige erstattet wurde, wo er eine gesetzesübertretung anprangert? das ist nur ein beispiel, wenn du den blog win klein wenig durchschaust, findest du noch viele ähnliche beispiele!

und keine angst, die övp wähle ich auch nicht, denn die sind sicherlich noch (mindestens) eine liga schlimmer als der gebi. ich denke nur, dass der gebi auch keine alternative ist, denn alles, was er im wahlkampf getan hat war, gegen platter und die seinen zu wettern. es gab keine info, was denn die grünen tun wollen, falls sie regieren dürfen. das ist zu wenig!

Gebi Mair hat gesagt…

lieber unwählbar, schade dass sich deine ansichten von der realität nur wenig beeindrucken lassen. wenn doch, danns chau mal hier was wir wollen: http://tirol.gruene.at/artikel/tirol_in_seiner_schoenheit_bewahren_-__eine_einladung

Anonym hat gesagt…

dass die grünen keine alternative sieht, sieht man ja in Innsbruck. da herrscht stillstand wohin man schaut. und dabei ist aber die pitscheider sicher um Potenzen besser als der herr gebi.
waruzm soll eine frau oder ein mann ab 18 oder gar älter dich wählen?
der platter isrt sicher nicht mein lieblingskandidat, aber unter den kandidierten Witzfiguren noch der beste. i mag keine ein-frau-Shows wie in Innsbruck, wo es keine parteiinterne kontrolle gibt - wie zb bei frau Oppitz.
die övp wird sobald platter enttäuscht handeln. wen möchten bitte die grünen aufstellen - wenn sagen wir - 2 oder 3 enttäuschen?
den waluliso selig?
wie gesagt, jedes demokratische Ergebnis ist zu akzeptieren - auch dein muckiplakat dass du großkotzig gegen über den 70jährigen und kranken van staa postest. ´stell dich doch ganz nackt hin und sei a mann - dann sieht man wer wo muckis hat. hahaha

van staa hat immer anstand gezeigt. auch dir gegenüber - ebenso die betonhilde. und wie du mit über 70 ausschaust wissen die götter.

unwählbar hat gesagt…

Lieber Gebi!

als erstes muss ich mich bedanken. dass du nach gefühlten 100 mal schweigen wirklich wieder einmal auf einen post reagierst, ist megaüberraschend. trotzdem halte ich dir vor, dass DEIN wahlkampf haupsächlich aus dem kampf GEGEN fie övp bestand. und ich bin halt kein/e freund/in einer "antipolitik"! ganz egal, ob das du oder die blauen, strohsäcke oder sonst wer ist. darum hast du meine stimme heute genauso wenig bekommen, wie die blauen oder auch die strohsäcke. wer weiss, vielleicht fängst du mal an, andere politik zu machen und schaffst es dann, dass die grünen wieder eine alternative werden. brauchen würds das nämlich dringend!

ps.: dass du antworten verweigerst, bestreitest du wenigstens gar nicht mehr!

Anonym hat gesagt…

Tirol hat clever gewählt. Gott sei dank

Anonym hat gesagt…

@ Anonym, 14:07: Aber die ÖVP hat keine Anti-Politik gemacht? Die haben doch nur Angst verbreitet, die waren sich nicht mal zu blöd, Berlusconi-Plakate in einem verbeulten Auto aufzuhänen! Das ist dann wohl seriöse Politik? Oder gar vielleicht die Agrargemeinschafts-Causa? Oder das Rettungsdesaster? Oder vielleicht der Fall Switak? Oder die Matrei i.O.-Geschichte mit Köll? Alles in Ordnung und die ÖVP hat mit den ganzen Fällen natürlich gar nichts zu tun! Ja, bitte, unbedingt noch weitere 70 Jahre ÖVP - oder besser für immer!

Anonym hat gesagt…

Hey Gebi!

Herzliche Gratulation zum Innsbruck-Sieg. Echt toll zu sehen, dass sich dein Einsatz ausgezahlt hat.

Wünsche dir alles Gute!

Anonym hat gesagt…

Wie war das nochmal? Unser Wahlziel 50.001 Stimme, einfach lächerlich diese Partei!

BCN hat gesagt…

Gratulation zu Eurem Ergebnis!
Innsbruck so grün zu sehen, ist wirklich schön! Tolle Arbeit!

Anonym hat gesagt…

wird die Oppitz sicher freuen, bravo. würde sie zur ehrenfröschin ernennen - vielleicht macht sie dann eine ebenso steile politkarriere wie du als ehrenlesbe.
10 gegen einen - und das mit platter - und trotzdem grandios abgeschnitten. was macht ihr erst, wenn ein sympathischer kommt? 75% bürgerliche wähler.
die leute wissen halt, wer Tirol aufgebaut hat und wer nur matschgert.
erstaunlich für mich ist, dass die spö sehr deutlich platz 2 halten konnte - hätte auf grün gewettet. noch nie war eine 2. stärkste Partei in Tirol so schwach wie dieses mal.
dass vorwärts nix reißt war mit von allem anfang an klar. gurgiser hätte die Politik belebt. der absturz der Fritz gruppe war logisch. besonders mies war die FPÖ. gottseidank keine stronach Kasperln.
ein gutes Ergebnis mit einer hervorragend organisierten övp. 10 gegen einen und dann so ein Ergebnis mit diesem Spitzenkandidaten einfahren - hut aber vor der Tiroler övp.

Anonym hat gesagt…

Deine Ansichten lassen sich auch nicht von Realitäten beeinflussen. Was echauvierst Du Dich also? Etwas wirklich Relevantes ist von Dir noch nie gekommen. Dir geht es vor allem um Selbstinszenierung. Und das sorgt bei manchen schön langsam für Unmut.Auf der Metaebene funktioniert Ihr gleich wie alle anderen auch. Sozial- und wirtschaftspolitisch seid Ihr zudem schwach. In Wien kuschelt Ihr oft mit SPÖ und ÖVP, um den Blauen eines auszuwischen. Ihr stimmt in Wien und in Berlin absurden Rettungspaketen für korrupte Pleitestaaten zu und werft das Geld der SteuerzahlerInnen den Banken hinterher. In D haben wir die Linke als Alternative. Bei uns gähnende Leere. Bei Euch sind zwar Akademiker aus allen möglichen und unmöglichen Studienrichtungen vertreten. Das reflexive Niveau ist dennoch eher bescheiden und würde woanders nicht einmal für einen Sitz im Parlament von Uri langen.