Donnerstag, 23. August 2012

Günther Platters Durchgriff

Angesichts der Diskussion um korrupte ÖVP-Politiker hat man in der Volkspartei kürzlich das "Durchgriffsrecht" erfunden. Das bedeutet nichts anderes, als dass die übergeordnete Parteiebene auf die Ebene darunter durchgreifen darf. Das wäre nun auch eine gute Gelegenheit von Günther Platter, gegenüber Franz Gruber, ÖVP-Stadtparteiobmann in Innsbruck durchzugreifen, hier allerdings in Sachen Bildungspolitik.

Wenn sich das Sommerloch auftut, dann ist der Landeshauptmann nämlich jährlich für die gemeinsame Schule der 10-14jährigen. Da sind dann alle ganz erfreut und loben ihn, wie fortschrittlich und modern er doch ist, und dann passiert nichts. Unter anderem wegen Politikern wie Franz Gruber.

Die Innsbrucker ÖVP blockiert nämlich die Modellregion für eine gemeinsame Schule in Innsbruck. Die Ampelkoalition in Innsbruck aus Grünen, SPÖ und Für Innsbruck hat sich darauf verständigt, eine Modellregion für eine gemeinsame Schule in Innsbruck einzurichten. Nur die ÖVP wehrt sich dagegen. Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (FI) hat heute noch einmal versichert, dass sie startbereit wäre. Wir Grüne sind das sowieso, und die SPÖ auch.

Nun denn, Günther Platter. Das ÖVP-Durchgriffsrecht, sinnvoll eingesetzt in Sachen Bildungspolitik. Statt jährlich wiederkehrender heißer Luft.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

erfunden haben sie es vielleicht, aber nicht beschlossen. vielleicht erkennst du den unterschied....

Anonym hat gesagt…

in der schulpolitik muss wirklich was geschehen, zweifellos. was wir brauchen sind leistungsfähige menschen und die wiedereinführung der sonderschulen.
weil wenn - wies so schön heißt - die kinder gerade von den schwächeren profitieren - dann frag ich mich warum das paulinum keine sonderschüler nimmt.
fakt ist, dass die normalbegabten kinder von arbeiter und angestellten immer mehr verlieren, weil es die "kinder mit den besonderen bedürfnissen" gibt.
wenn kinder zu dumm und leistungsunwillig für eine lehre sind, dann kann doch was nicht stimmen. das sollte selbst der dümmste politiker (und du) bemerken.
du hast leicht zu fordern. warum haben dich dann deine eltern in eine eliteschule, dem paulinum,geschickt?
normalbegabte dürfen nicht wegen ein paar vertrottelten (die wahrheit muss jedem zuträglich sein) bildungsmäßig noch weiter abstürzen.
und bundesweit macht die spö seit 1970 fast durchgehend die bildungspolitik... (und nicht der platter!)
einmal klartext und die paar wie wild kreischenden mütter, die arme, teilnahmslose oder unterbegabte kinder in klassen zum schaden aller anderen karren, ist schnee von gestern.