Donnerstag, 16. August 2012

Günther Platter kann's nicht verstehen

Im heutigen Sommerinterview mit der Tiroler Tageszeitung zeigt Landeshauptmann Günther Platter vor allem eines: Er versteht's nicht. Weder will er über den Rücktritt von Anton Steixner reden, noch hat er eine Idee, wie er Innsbruck gewinnen will, und dass wir Grüne eine Koalition mit dem System Platter abgelehnt haben will er nicht einmal kommentieren. Kurzum: Lasst's mich mit dieser Politik in Ruhe! Ich wär doch ein Netter, aber muss man alles immer durch kritische Fragen kaputt machen? Übrig bleibt: Günther Platter will Landeshauptmann bleiben. Aber warum eigentlich?

Platter und sein System, das ist die fortgesetzte Umweltzerstörung in Tirol, die Bevorzugung von einzelnen Seilbahnunternehmen, das sind Jagdeinladungen, Geldverschwendung, Mauscheleien, die Zerstörung der Freiwilligenarbeit, VP-Selbstherrlichkeit, Intransparenz und noch vieles mehr: Das wird sich ändern müssen, wenn die Grünen in Tirol in die Regierung sollen. Und das sollen sie.

Über dieses System sprechen auch Eva Glawischnig und Ingrid Felipe in einem erstaunlich politischen Interview angesichts ihrer Sommertour in Tirol TV, zu sehen hier:

 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

die seriöse politik des gebi m.

Anonym hat gesagt…

die aussage, dasss politiker ein "erstaunlich politisches" interview geben, kann nur vom gebi kommen. was sollte denn ein politiker sonst sein, ausser politisch?

Gebi Mair hat gesagt…

Unpolitisch.

Das liegt aber nicht nur an PolitikerInnen, sondern auch an den InterviewerInnen, und in diesem Fall ist ein politisches Interview herausgekommen.

Anonym hat gesagt…

Anonym 16. August 2012 12:43 hat gesagt...

"erstaunlich politisches" besteht aus zwei wörten und nicht nur aus einem Herr Kampfposter. die Betonung liegt hier auf "erstaunlich".
Die Möglichkeit, sich in diesem Blog zu außern, warum tut sich Gebi das überhaupt an ?
Es schreiben ja doch fast nur die professionellen Schwarzmander Kampfposter (dem Stil nach auch immer die gleichen)aus der Rauch-Küche.
Die Postings haben großteils das Niveau eins flachen Fleischtellers, wie übrigens die Antworten des LH Platter auch.

Anonym hat gesagt…

1. hat platter innsbruck gwonnen - nämlich seine övp. 2. hat er dezidiert dich ausgeschlossen und nicht andere grüne - und nicht du ihm. da a brunnenvergifter bist, mehr als verständlich.
die bünde bestellen ihre regierungsmitglieder selbst - da nutzt eine schulfreundin felipe nix, selbst bei dir hats diesmal ah nix gnutzt. also was soll er sagen? steixner ist profi - wenn er nimmer will, entscheidet der bauernbund über den nachfolger.
fein, dass die grünen in der regierung sehen willst, hab ah nix dagegen, wenn du fern bleibst. weil einen haider in grün braucht keine sau.

Anonym hat gesagt…

... und wer mjauschelt, und das bei der allerersten zusammenkunft, haben in innsbruck die harnfarbenen und die grüne pitscheiderin klar aufgezeigt - i sag nur wahl kaufmann.

dass andrerseits die övp-tirol gewisse abnützungserscheinungen hat, ist nit abzustreiten. ihre abnützungserscheinungen sind aber trotrz fast 100 jahren geringer als jene der grünen oder der spö.

willst du den landtagsabgeordneter bleiben? was wird wohl a löandeshauptmann sagen, wenn er gfragt wird ob er bleiben will oder nit?

suchst du eine alternative zu platter, wirst du sicher nit bei den grünen, den roten, den innsbrucker harnfarbenen oder gar den parteibonzen dinki fündig - dann müsste mabn schon den franz fischler in die pflicht nehmen.
so einen klugen kopf wie fischler nicht in die pflicht zu nehmen, ist ein peinliches versäumnis der österreichischen politik.
platter ist besser als sein ruf. er könnt sich allerdings besser verkaufen.











Anonym hat gesagt…

Nur vollkoffer auf dieser Seite.
Platt, Platter, am Plattesten und die Erde ist eine Scheibe.
Holladio

unwählbar hat gesagt…

ich finde es lustig, dass kritik am gebi gleich als "kampfposting aus der Rauch-Küche" abgetan wird. es tut mir leid, aber meiner meinung nach gehören die grünen auch unbedingt in die regierung, aber der gebi nicht. der gebi kommt nämlich nicht einmal seiner eigenen forderung, dass die politik nicht so verrotten darf, nach. und genau da liegt mein porblem mit ihm. gegen alles und jeden zu feuern, der nicht seiner meinung entspricht, ist leider jenseits von seriös, die kirche zu beschimpfen (z.b. "Katholische Kirche: Fresse") ist für mich eine From der Diskriminierung. Da liegt das Problem, nicht bei Platter, Steixner oder anderen VP-lern. Das zu verstehen ist für den Gebi aber anscheinend unmöglich!

Anonym hat gesagt…

Bei der Sommertour wird ja ein Opel Ampera verwendet. Vermarktet wird das Ding als "Elektrofahrzeug", was aber eigentlich ein Blödsinn ist. Schliesslich geht der Elektromotor nur 40-80 km und wie man weiss ist der grössere Wert eher unrealistisch (wie bei allen E-Autos). Bei den Distanzen (z.b. Bregenz-Kufstein
263km) find ich das Auto dann nicht mehr sehr umweltfreundlich, noch weniger bei Tempo 160 (auch nicht bei 130!).

PS.: Ich bin kein VP Mitglied, nur kritisch!ntsHuc 261

Anonym hat gesagt…

Antwort an 17. August 2012 10:25

ich bleibe dabei, auf gebis Seite sind fast nur schwarze Parteikampfposter aus der berühmt, berüchtigten Tiroler "Rauch Kuchl".
Wer den unsinnigen, geistlosen Scheiß liest, der kann sich nur bestätigt fühlen, gegen die VP Schwadroneure und "volksschauspieler" a la Platter, Plautz, Ledl, Geisler etwas zu unternehmen.
Die VP Schreiberlinge sind nicht einmal in der Lage, Kritik auf einem halbwegs akzeptablen Niveau zu führen.




unwählbar hat gesagt…

Ich kann nur für mich sprechen und ich bin sicher kein VP-Freund, das getue kotzt mich unglaublich an. ABER, so wie der Gebi Politik macht, ist er keine Alternative und macht die Grünen als Partei für mich unwählbar! Ich bin ein großer Fan won Georg Willi und es tut mir unsagbar leid, dass er Tirol verlässt, aber noch mehr schmerzt mich die Tatsache, dass der Gebi angeblich die Hoffnung der Grünen in Tirol sein soll. So lange der Gebi auf der Liste dort steht, werd ich niemals grün wählen! Das ist übrigens kein Bekenntnis zur VP, den Platter mag ich ähnlich wenig!
Übrigens finde ich es auch interessant, dass auf Tatsachen, wie Gebi z.b. die Kirche diskriminiert, NIE geantwortet wird, ausser "schwarze Kampfposter". Das finde ich eher bedenklich...

Anonym hat gesagt…

und auch i bin kein övpler. i bin aber eine seit der lehrzeit arbeitende person, die nicht jeden linken schas gutheißen kann und will.
und herr gebhard ist mit seinen aussagen MINDESTENS gleich drauf wie jörg haider in seiner hoch-zeit. auf brunnenvergifter kann man liebend gerne verzichten. auch sollte herr gebhard nicht vergessen, dass herr jörg in einer geistig viel höheren liga spielte und im alleingang bei der letzten wahl die grünen überholte...
auch ist herrn gebhards persönlicher hass gegen platter und die tilg brothers krankhaft. das hat nix mehr mit kritik zu tun, sondern vermutlich mit seiner psychischen verfassung.
und ich bin weder platter noch tilg fan. aber platter bemüht sich - und tilgs bruder ist einer der angesehensten mediziner europas. das sollte man akzeptieren, will man glaubwürdig bleiben.

freu mich schon auf das gekreische der haarlosen buberln...

Anonym hat gesagt…

und auch ich bin kein övpler. aber................bla bla

und dann das übliche gesudere, daran erkennt man Euch Krampfposter. Andreas Hofer hat gesagt: "ach wie schießt Ihr schlecht". Bei euch fällt mir nur ein: "Ach wie schreibt Ihr schlecht"

eine Frage würde mich interessieren:
warum haben in Tirol bei Postenbesetzungen die anscheinend besten immer die gleichen Familiennamen. Welcher Zufall, oder ist die Innzucht schon so weit fortgeschritten???

unwählbar hat gesagt…

Liebe/r Anonym um 11:30!
Welche Postenbesetzung meinst du denn, außer der von Dr. Tilg? Und was hat Inzucht denn mit Geschwistern zu tun?

Anonym hat gesagt…

da offenbar teile zenzuriert wurden, muss i schon ergänzen, warum i zu obigen aussagen kam:
kaufmanns GEHEIME wahl zum 2. vizebürgermeister stand nach demn 1. wahlgang auf der kippe. die so wähler- und demokratiefreundlichen grünen in person der kleinen pitscheiderin meinte der tt-online gegenüber, dass eine nichtwahl kaufmanns ein "supergau"v wäre. fein, dass diese so fromme froschpartei die gemeinderäte und gemeinderätinnen nicht beeinflusst...

das andere war gebis arschkriecherei vor allen grünen, die ihm helfen könnten... i kann nur sagen, frau glawischnig ist weit besser als ihr ruf und im gegensatz zu herrn gebhard sehr freundlich. sie wirkt zwar etwas abgehoben, ist es aber nicht.

Anonym hat gesagt…

Antwort zu 20. August 2012 13:12 Postenbesetzung
Stelle dich bitte nicht dümmer als du bist. darf ich ein paar Beispiele geben.
Bei Postenbesetzungen im Heiligen Land haben die Gewinner(die besten) :-( immer die gleichen Namen:
Tilg, Märk, Mader, Eberle usw.usw.

das ist InnZucht pur Hr. Parteigenosse

unwählbar hat gesagt…

und wessen politisch aktive bruder/schwester ist jetzt der/die von Märk?

Und deine Bezeichnung für einen deiner meinung nach vpler als Parteigenosse zeugt von unglaublicher politischer qualität. kampfposting gibt wohl auch in grün!?!

Anonym hat gesagt…

... und extrem dummes grünes kampfposting obendrein. würde man nämlich die qualität oder zumindest den wählerwillen berücksichtigen, hätte weder die pitscheiderin noch der gebi was in der politik zu suchen.
bekommt ein övp-obmann die hälfte der parteistimmen - wie in etwa euer weiblicher hero in der person der pitscheiderin, dann muss er seinen sessel räumen - egal ob bund, land oder gemeinde. da funktioniert eben die övp perfekt.

und bei euch ist offenbar die voraussetzung was zu werden, dass man beim wähler so unsympathisch wie nur möglich wirkt...