Freitag, 13. Januar 2012

Königshofer, feig

DDr. Werner Königshofer, ehemaliger Nationalratsabgeordneter der FPÖ ist kein mutiger Mann. Heute stand er in Innsbruck vor Gericht. Am Landesgericht sollte gegen ihn wegen übler Nachrede verhandelt werden. Als der Richter ihn als Beschuldigten aufrief, sagte er: "Herr Rat, ich möchte Sie darauf hinweisen, dass ich Abgeordneter zum Tiroler Landtag bin, ich bin immun!" Der Richter darauf: "Seit wann?"

Werner Königshofer berief sich darauf, dass er wegen der Krankheit von Gerald Hauser vertretungsweise für eine Sitzung als Tiroler Landtagsabgeordneter angelobt wurde. Dabei vergaß er, dass es über die Immunität von Ersatzabgeordneten in der Tiroler Landesordnung § 32 Abs. 7 heißt: "(7) Für die Ersatzmitglieder gelten die Abs. 1 bis 6 nur während des Zeitraumes, für den sie zur Teilnahme an der Tätigkeit des Landtages einberufen werden."

Der Richter vertagte die Verhandlung gegen Königshofer, um beim Tiroler Landtag Auskunft zu holen. Das wird an seiner Verurteilung aber nichts ändern. Aber Königshofer ist offensichtlich zu feig, um sich zu verteidigen. Dafür wird man sich anschauen müssen, ob es sich um eine Amtsanmaßung nach dem Strafgesetzbuch handelt, wenn man behauptet, Abgeordneter zu sein, obwohl man es nicht ist. Mut schaut jedenfalls anders aus als DDr. Werner Königshofer.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

und beim beim nächsten mal is er dann diplomat?!

Anonym hat gesagt…

Diplomatisch geht es auf seiner Facebookseite sicher nicht zu. ;)

LG Denholm Gates

http://db.tt/cM7TBWEP

unwählbar hat gesagt…

mich kotzt es an, dass sich abgeordnete durch ihre immunität das recht herausnehmen, andere zu beschimpfen und zu beleidigen! Es haben genug nur darauf gewartet, dass man den königshofer endlich vor gericht zu zerren (ich auch), aber es warten auch genug darauf, den gebi irgendwann dorthin zu ziehen!

Anonym hat gesagt…

Im kroatischen gibt es einen Spruch, für Personen, die sich eine Dummheit erlaubt haben.

Glup si ka tenk (Dumm wie ein Panzer)

Jetzt versteh ich, was damit gemeint ist. :)))))))))))

roland hat gesagt…

königshofer ist eine arme kreatur, er lebt in seinem mikrokosmos & hat den bezug zur umgebung verloren. mehr als sinnlose & hetzerische aussagen sind aus seinem mund nicht zu erwarten

Anonym hat gesagt…

hetzen tust du ja auch, gebi.

königshofer hat zumindest öffentlich zugegeben, dass er nicht "ganz gesund" ist.

man sollte es dabei belassen. mit deinem sager, dass er feig ist, stichelst du einen kranken menschen nur bewusst an.
jetzt sollte das gericht und vielleicht auch die ärzte entscheiden - aber sicher nicht du.

Erich Reder hat gesagt…

Sg. Hr. Mair!
Ihr Rückwärtssalto aus dem Stand in der Strache-Koks-Affäre und Ihre Reise nach Myanmar lassen darauf schliessen, dass Ihre Person nicht unbedingt mit Heldenmut gesegnet ist.
http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1560:ist-werner-koenigshofer-feig&catid=1:erstaunliches
Daher ist es erstaunlich, dass gerade Sie andere Personen der Feigheit bezichtigen.
MfG

Anonym hat gesagt…

Erich, was wollen sie mit den rechten Idiotenblogs, die ausschließlich Lügen verbreiten und von Leser besucht werden, die dumm genug sind, den Schwachsinn zu glauben.

Der letzte Absatz in dem erstaunlich dummen Blog ist eine glatte Lüge und niemand ist feiger und verkommener als die rechten Hetzer der FPÖ. Das ist die wenig erstaunliche Wahrheit.

Anonym hat gesagt…

bescheuert müsste man aber ebenso sein, jede grüne meinung zu teilen.
und nichts ist gefährlicher als ein politiker, der nie im leben feig wäre.
aber das ist den fröschen zu hoch.und dafür sind sie auch zu dumm - und vertreten wohl daher die nazi-gesinnung, wonach ein politiker nie im leben feig sein sollte...
lieber feig als dumm.

Anonym hat gesagt…

lieber feig als dumm. okay da hast du recht. aber warum zerreisst sich dann gebi das maul und nennt königshofer feig? und das über einen gesamten blogeintrag. gilt für ihn nicht der gleiche leitspruch "lieber feig als dumm?" oder ist das den grünen fröschen zu hoch?

Anonym hat gesagt…

ja gebi, wo war den dein mut, als du aufgefordert wurdest, eine selbstanzeige zu tätigen im fall lamin. damals hast dich ja aufgeregt, dass die polizei gegen dich nichts getan hat.
warst ja offenbar auch zu feige, dies zu tun.

unwählbar hat gesagt…

was mir zum thema feigheit (ganz unabhängig davon, dass ich den königshofer nicht mag) auch noch einfällt ist, dass sich der gebi auch gerne hinter der immunität versteckt. nicht nur zum thema verleumdung wie kürzlich "geldwaschmaschine der övp" (oder gibts da rechtlcih relevante beweise?) oder, schon länger her, die nicht gemachte selbstanzeige bei lamins abschiebung, wo die polizei doch einen fehler machte, dass sie nicht angezeigt haben, der gebi dann hier im blog gross meinte, die selbstanzeige wäre eine interessante idee, aber wohl auch zu feig war, das dann durchzuziehen!

"feigheit" durch verstecken hinter politischer immunität gibts also in wahrscheilich allen parteien. sorry gebi, aber wer im glaushaus sitzt, ...

Anonym hat gesagt…

Das braune Ungeziefer kriecht aus den Löchern ...

Anonym hat gesagt…

In den Naziblogs wird der Beitrag durchgereicht. Der dämliche Obernazi Andreas Keltscha und Verantwortliche von dem hirnlosen Blog hält den Königsschwafler für mutig, weil der zu seiner braunen Gesinnung steht. Das beeindruckt nur echte Nazis, wie dem hirnamputierten Andreas Keltscha. Mahlzeit!

http://www.besseres-europa.eu/2012/01/15/gebi-mair-ist-werner-konigshofer-feig/

Anonym hat gesagt…

Andreas Keltscha, Rudolf Hess und eine wirre Theorie, die nur einem Nazi in den Sinn kommen kann. Sehr mutig, Herr Keltscha, sich öffentlich als Vollidiot zu outen.

http://db.tt/sCn6pehp

Andreas Keltscha hat gesagt…

Ja lieber Anonym sind sie auch eher einer von der feigen Sorte? Haben sie etwa Angst ihre wahre Identität preis zugeben? Nun ich muss sie sehr enttäuschen. Mein "Besseres Europa" ist der Wahrheit verpflichtet und wenn sie das als Nazitum abtun, dann zeigt es mir nur welches Geistes Kind sie sind! Der Film wurde in mehreren Doku - Kanälen gespielt, also nicht von mir gemacht. Keinesfalls hege ich einen Kult, sondern suche die Wahrheit über die Vorgänge rund um den 2. Weltkrieg! Ich empfehle ihnen wie auch all den anderen Unwissenden und zur Blödheit verdammten Linksverkommenen Realitätsverweigerern, schauen sie sich den Film an. Im Anschluss lege ich ihnen noch das Video von Schultze-Rhonhoff, Der Krieg der viele Väter hatte, ans Herz. Bilden sie sich weiter....danke. Mfg Andreas Keltscha

Anonym hat gesagt…

Ja, ist schon gut. BIldung und ins Hirn scheißen lassen, hat nichts miteinander zu tun. Wer mehr über den vertrottelten Ex-General wissen will, sei folgendes empfohlen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schultze-Rhonhof

http://www.netz-gegen-nazis.de/lexikontext/schultze-rhonhof-gerd

Andreas Keltscha und das Gesindel, mit dem sich der dicke Doofe abgibt.

http://bawekoll.wordpress.com/2011/06/24/die-paramilitarischen-facebookfreunde-von-werner-konigshofer/

Andreas Keltscha hat gesagt…

Was soll das jetzt beweisen? Es beweist nur, dass es mehrere von ihrer Sorte gibt die rechtschaffene aufrechte deutsche und österreichische Bürger denunzieren und das ist für Grünwichtigtuer ein besonderes Merkmal. Ja, ich bin dick, doch der Doofe scheinen sie zu sein........
Danke für ihre Aufmerksamkeit und besuchen sie meine informative Netzseite www.besseres-europa.eu - Für Freiheit und Gerechtigkeit! Danke für die Werbung

Unautorisiertes Amt hat gesagt…

Eigentlich schade, dass besonders Anonyme hier andere anprangern und beschimpfen, die unter ihrer Identität posten. Das zu Herrn Anonymus, der Reder von "Erstaunlich" als Rechts einstuft. (wenigstens "halbrechts" wäre in Ordnung gewesen)
Herr (Fräulein, Jünglein...etc? oder was sagt man "gendergerecht" zu (selbst) geouteten Personen des dritten Geschlechts"?) sie säen politischen Medien-Sturm, der sicher von Herrn Königshofer gesät wurde, aber was ist da übel, wenn man als bekennender Homosexueller "Schwuchtel" genannt wird?
Nennen Sie bitte einen Ausdruck, der konform wäre? Ich gelte über 19 Jahre nach meiner letzte Verurteilung noch immer als "Krimineller" und rege mich nicht auf...
PS:Ich bevorzuge schwule Verkäufer und modische Berater, schwule Friseure (auch meine Lebensgefährtin bevorzugt diese Menschen) aber an der Erfahrung mit schwulen Politikern muss ich scheinbar noch feilen...
lG
Freddy

Erich Reder hat gesagt…

Es sind meist die Anonymen, die sich durch besondere Feigheit auszeichnen. Der Beweis dafür ist, dass sie im Schutze der Anonymität ihre Schimpftiraden loslassen.
MfG

Anonym hat gesagt…

Wer den Königshofer verteidigt, der steht schon sehr weit rechts. Im Vergleich zur tiefbraunen NSU Mörderbande könnte halb-rechts schon stimmen. :)

Wenn ihr unbedingt einen Namen braucht's, Denholm Gates ist der nette Herr, der euch Kellernazis nicht ausstehen kann. :)

Unautorisiertes Amt hat gesagt…

Was sind jene Linke, die gegen Israel Sturm laufen, Anonymer "Gutmensch" Gates?
Ich will nicht die deutsche Jüdin (Schauspielerin Monika Kaufmann zitieren, ist aber auf der "rechten" Seite PI-News nachzulesen. Seltsamerweise nicht auf linken oder Grünen...
Ein bis dato (und bis zur nächsten Wahl) Grün-Wähler. Fast vergessen, der Link auf die rechte Seite, wo die Meinung der Frau, nach Ihrer Definition eigentlich auch ein "Kellernazi", Monika Kaufmann, nachzulesen ist....
http://www.pi-news.net/2012/01/eine-deutsche-judin-zum-islamkritiker-bashing/

Unautorisiertes Amt hat gesagt…

Fast vergessen: ich bin weder ein "Fan" von Herrn Königshofer noch ein Verteidiger ! Es geht nur um die Aussage im Blog von Gebi Mair, denn diese ist nicht ganz korrekt und Reder hat in seinem Magazin darüber berichtet. Ich habe übrigens nichts gegen Schwule, Kiffer, Rothaarige, Dicke oder Magersüchtige und auch nichts gegen Ausländer, Aber gegen Ideologien die sich hinter dem Mäntelchen einer Religion verstecken, (wie auch die christliche Religion, die sich im Laufe der Jahrtausende aber etwas positiver entwickelt hat, aber noch immer mit subventionierten Geldern missioniert) Asylanten und Wirtschaftsflüchtlinge.

Anonym hat gesagt…

i gehöre keiner religion an.
ich dachte hier gehts um den königshofer, der immerhin nicht feig genug war zu sagen, dass er krank ist.
wären nur mehr politiker so ehrlich...
und feigheit ist diplomatie. naja, der königshofer weiß das eben als doppeldoktor.
soviel ich weiß hat königshofer auch ziemlich zügig studiert - im vergleich zu manch anderen.

Unautorisiertes Amt hat gesagt…

Noch ein kleiner Fehler, der in der Eile passiert ist und missverstanden werden könnte: Ich habe nichts gegen Asylanten, aber gegen jene, die sich (ohne Papiere) dafür ausgeben...
Puh, Hoffe jetzt politisch korrekt dieses leidige Thema zu schließen..

Anonym hat gesagt…

Der charakterlose Feigling sitzt vor seinem PC und lässt Goebbels alt aussehen. So haben die Nationalsozialisten auch angefangen. Damals waren es die Juden, heute sind es Ausländer und Asylanten.

http://db.tt/I7gw17ft

http://db.tt/Ju7mKCz8

http://db.tt/bpjpDEU1

http://db.tt/17BgA2sV

http://db.tt/g8gEE3rf

Anonym hat gesagt…

die nazis können so ja gar nit angefangen haben, weil goebbels war ihr geschöpf und nicht eines, das sie nachäffen mussten.
wer heute die politik vor 100 jahren ausgräbt, verliert gegenwart und zukunft.

wenn i mir anschaue die urteile gegen irre jugendliche wegen wiederbetätigung und diese mit "ehrenmorden" der "ausländer" vergleiche, da hinkt in unserer demokratie sehr wohl was - aber sicher nicht zugunsten der idioten, die als "nazis" hochstilisiert werden.

goebbels, göhring und konsorten waren hochgebildete leute. göhring war ein hochdekorierter kampfflieger im 1. wk und übrigens erbauer der voest, seinerzeit die "hermann-goebbels-werke".
man VERNIEDLICHT die nazis wenn man sie mit den gröhlenden, oft jugendlichen idioten gleich setzt.

Walter Friedrich Schwaiger hat gesagt…

Nach grober Durchsicht der anonymen Kommentare fällt auf, dass die Argumente dieser Schreiber für sie selbst keine Anwendung finden!
Egal, wie die "Freie Meinung" auch aussehen mag - FEIGHEIT sieht anders aus!

MUT ist jedenfalls, wenn man hinter der eigenen Meinung auch mit seinem eigenen Namen steht. - Unabhängig davon, ob diese von Allen als positiv empfunden wird.

Wahre FEIGHEIT dagegen ist, wenn sich die lautesten Gegner ihre oft mehr als niveaulosen Kommentare nur in der anonymen Weite des Internet zu äußern wagen.

"FEIG" und gleichzeitig auch mit anderen Eigenschaften versehen, sind Alle, die sich gegen die Abschiebung Homosexueller in islamische Länder einsetzen, weil diese dort ihres Lebens bedroht würden, aber gleichzeitig auch am lautesten FÜR die Verbreitung dieses ja so "friedlichen" Islam bei uns schreien!

"JA zum Islam, JA zur Scharia und die Lautesten werden zu den Stillsten werden!"
Diesen Satz müsste eigentlich auch dieser Blogbetreiber verstehen können!

Anonym hat gesagt…

walter Friedrich Schwaiger... ihr Posting bringt es au den Punkt. Meistens zerreissen sich diese Leute am meisten den Mund ueber andere, die selbst am meisten "Dreck am Stecken" haben. Schoen es war nicht gerade klug was DDr. Kienigshofer bzgl. Herrn Gebi Mair geaeussert hat, aber das ist nun mal seine Ansicht und "Schwule" wird im Volksmund ja auch gebraucht und stellt sicher keine Beleidigung dar, da schon eher das Wort "warmer Bruder". In fernsehsendungen wird auch dieser Ausdruck verwendet, ja sogar das Wort "Schwuchtel" oder bei Frauen "Lesben". Das ist doch wirklich an den Haaren herbeigezogen, sich wegen dieser Bezeichnung - zumal Gebi Mair in der Oeffentlichkeit als "schwuler" auch so betitelt wird, jemanden hier deswegen anzuklagen. Ich denke, dass man zu dem stehen soll was man ist und auch die uebliche volksnahe Ausdrucksweise akzeptieren soll. Feige kann man DDr. Koenigshofer sicher nicht nennen, wenn er zu dem steht, was seine persoenliche Anschauung ist. Feig ist nur jemand der diese verleugnet ! Hier geht es um persoenliche Differenzen, vorwiegend wegen politisch differgierender Anschauungen. Es ist ja bekannt und beataetigt sich jeden Tag aufs Neue, dass die Gruenen die FPOe nicht leiden koennen und sie bekaempfen, wie und wo auch immer. Verunglimpfungen sind schon ein Standardprogramm zwischen links ind rechts. Siehe den lwtzten Ball in Wien, sogar Bundespraesident als alteingefleischter Sozialist kann sich seine Abneigung gegen die FPOe und Strache (frueher Haider) nicht verkneifen und missbraucht sein Amt als unparteiische Person und BP, indem er einfach einen Oeden an Strache nicht verteilt. Ist zwar im Prinzip uninteressant, staatspolitisch aber gesehen ein Skandal, wenn sowas ein BP macht. Ich will damit nur sagen, der politische Hick- Hack ist alltaeglich und als oeffentlicher Politiker muss man hakt auch haertere Worte und Wahrheiten einstecken. Hr Mair war stets fleissig beim (woertlichen) Abwatschen anderer und auch bzgl. Kritik an anderen, trifft es ihn aber mal selbst in gleicher Weise, dann heult er wie eine beleidigte "Memme" (Weichei) auf ... und erstattet Anzeige. Da kann man nur mehr lachen, wenn das ganze Theater nicht so absurd traurig waere.