Dienstag, 15. Juni 2010

Es war einmal ein Wahlzuckerl

Es war einmal ein Wahlzuckerl, und das sah so aus: Zur Landtagswahl 2008 kündigte die Landesregierung für den Sommer freie Fahrt für alle Tiroler Jugendlichen bis 18 Jahre mit Bus und Bahn an. Das gabs dann auch, und es wurde überwältigend angenommen: über 600.000 Fahrten. Das zeigt, dass Jugendliche gerne mit Öffis fahren und den Sommer intensiv genutzt haben, um Tirol kennen zu lernen. Das Land vergütete den Verkehrsbetrieben die Kosten. Eine sinnvolle Sache, wenn Jugendliche den öffentlichen Verkehr auch einmal anders als zu den Schüler-Stoßzeiten kennen lernen.

Im Sommer 2009 ging die Sache schon schwieriger. Landeshauptmannstellvertreter Steixner war sich nicht mehr sicher, ob er die Jugendfreifahrt noch haben will, es gelang aber die Verkehrsbetriebe nach unten zu verhandeln, und es konnte die Jugendfreifahrt wieder geben. Schließlich war im Herbst ja auch Nationalratswahl.

2010 steht allerdings keine Wahl an, und Wunder was: es gibt auch keine Jugendfreifahrt mehr. Die Landesregierung will nichts mehr zahlen. Und die Verkehrsverbünde waren obendrein zu blöd, sich zu einigen. Jetzt gibt es: Ein VVT-Jugend-Sommerticket für 25 Euro für den Nahverkehr in Tirol, ausgenommen Innsbruck. Dazu ein IVB-Jugend-Sommerticket für 30 Euro für Innsbruck. Und ein ÖBB-Jugend-Sommerticket für 19 Euro inklusive Fernverkehr in Tirol, allerdings erst ab 9 Uhr vormittags. Von 0 auf 74 Euro in nur zwei Jahren. Aber es ist halt keine Wahl. Dass sich Jugendliche von der Politik da verarscht fühlen ist kein Wunder.

Die SPÖ meldete sich daraufhin, dass das so nicht gehe. Ich werde im Landtag jedenfalls einen Antrag stellen, die Jugend-Sommerfreifahrt zu erhalten. Ob sich die SPÖ traut, mit uns zu stimmen? Es gibt nämlich auch eine Mehrheit jenseits der ÖVP im Landtag...


Bookmark and Share

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Was mich interessieren würde is, wo der gebi sparen würde. egal wo gespart wird, die grünen sind dagegen. sie fordern sogar mehr ausgaben.
mit dem öbb sommerticket kann man viel unternehmen (in ganz österreich!). die 19 euro stellen für keinen jugendlichen ein problem dar. wer wirklich der meinung ist, dass er alle drei tickets unbedingt benötigt, der/die muss nur ein paar tage arbeiten und dass geld ist vorhanden. hier liegt aber der hund begraben. grüne und arbeiten.... :-)

Anonym hat gesagt…

hoffentlich trauen sich die roten schleppenträger. i kenn viele familien, die total geschockt sind, plötzlich wieder zahlen zu müssen - wo doch das land soviel für unsere jugend tut...
die schulfreifahrten müssen auch während der sommerferien gratis sein - da hat der gebi recht. welches zb 10jährige kind setzt sich in einen zug???
i hoff, dein antrag geht durch.