Donnerstag, 11. Februar 2010

Neu und frisch: Das Grüne Sportprogramm

Wir Tiroler Grüne geben uns ein sportpolitisches Programm. Hat sonst noch keine Partei, spricht für uns finde ich. Mit Ingrid Felipe und Martin Hof konnte ich es gemeinsam vorstellen.

Gemeinderat Martin Hof, Landessprecherin Ingrid Felipe, Landtagsabgeordneter Gebi Mair (v.l.)


Hier der Bericht der Kronen Zeitung.
Hier das Sportprogramm im Original.



Bookmark and Share

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wow, die grünen werben in und mit der krone... da diese zeitung von den grünen immer schlecht gemacht wird, stellt sich nun die frage, ob die grünen sich nun auf krone-niveau angepasst haben? :-)

zum thema: breitensport und spitzensport sind zwei paar schuhe. spitzensport ist meist vom sportler nicht finanzierbar und muss deshalb auch gefördert werden. breitensport ist ein hobby. die nötige infrastruktur muss zur verfügung gestellt werden, wie schwimmbäder, radwanderwege, ordentliche wanderwege, usw... ich wohne erst seit einigen jahren in innsbruck und glaub mir, die dichte an hallenbäder die es im großraum innsbruck gibt, ist echt toll und andere bundesländer könnten sich da ein beispiel nehmen. das usi-programm ist ebenfalls top und ziemlich billig.

förderung für den spitzensport ist auch förderung für den nachwuchssport. spitzensport benötigt super infrastruktur. egal obe trainingsmöglichkeiten, medizinische untersuchungen usw.... davon profitieren auch die nachwuchssportler.

den sinn von großveranstaltungen brauche ich nicht mehr erwähnen, denn du hast bereits zwei mal das thema begonnen aber nie(!) auf konkrete fakten gantwortet. da ist dir lieber bei den fakten zu schweigen und das thema ein weiteres mal zu beginnen.

p.s. bei wievielen nachwuchswettkämpfen warst du letztes jahr und hast mit trainer, eltern und kindern gesprochen, wo die probleme liegen?

Anonym hat gesagt…

was los gebi? bei wievielen nachwuchswettkämpfen warst du letztes jahr und hast mit trainer, eltern und kindern gesprochen, wo die probleme liegen?

Gebi Mair hat gesagt…

Wir "werben" nicht in der Krone, die Krone berichtet über politische Aktivitäten von uns. Das find ich eigentlich nicht bedenklich, insbesondere angesichts der Tatsache, was sonst in der Krone stehen könnte.

Hast du dir das Sportprogramm durchgelesen, was dort zum Verhältnis von Breiten- und Spitzensport drinsteht und auch zu den Großveranstaltungen? Deine Ausführungen wirken nämlich nur bedingt so.

Anonym hat gesagt…

also nun gute krone... :-)
Warum gibst du keine antwort auf meine frage??? kann es gar sein, dass euch sport scheiß egal ist, aber da wahlkampf ist, wird so getan? wieviele nachwuchswettkämpfe hast du besucht und dich mit den leuten unterhalten? da gibt es auch viele schulsportveranstaltungen!

ja, ich habe das programm gelesen. viel blabla und man sieht, dass ihr weniger als null ahnung vom sport habt.
1. jugend-sport ist nicht privatwirtschaftlich finanzierbar. die sportföderungen vom staat und land, die einzelsportler erhalten bekommen hauptsächlich jugendsportler oder sportler aus randsportarten. jeder sportverein bekommt geld. natürlich auch profivereine. aber schau dir mal an, wieviel davon in die jugenarbeit und die infrastruktue gehen.
megaevents: siehe die beiträge in den anderen beiden jugendspielthemen. wenn alle so denken würden, gäbe es keinen spitzensport mehr.
prestigebauten. diese dienen auch dem breitensport. siehe eishalle.
es gibt massenhaft sportvereine. jedes kind kann einen sport ausüben, wenn es will. geh mal aisstadion und schau dir die kinder beim eiskunstlauf an, geh mal ins landessportheim oder ein anderes hallenbad und schau dir die kinder beim trainieren an, usw. zum sport zwingen kannst keinen. frag mal ein paar turnlehrer wie es aussieht. die mädels bekommen zum teil mehrmals im monat mit einer entschuldigung ihrer eltern, dass die tochter nicht turnen kann wegen regelschmerzen.
für erwachsenen gibt es auch viele möglichkeiten breitensport auszuüben. viele vereine haben eine eigene master-gruppe. die usi bietet massenhaft kurse an. alpenverein, usw.
und dein genderwahn beim thema ist nur lächerlich und zeigt, dass du vom sport null ahnung hast. "schnell-gehen" in der stadt machen eben fast nur frauen. und das ist eben etwas wo man nicht mit 30 leute gleichzeitig , gleich schnell arbeiten kann. aber auch frauen haben die möglichkeit zu einen verein zu gehen oder einen usi-kurs zu machen.

georg hat gesagt…

WARUM schreibt dieser elende WARUM dauernd so einen Schrott? Den einzigen Sport den er aufgrund seiner Beleibtheit ausüben kann ist Schach. Und das leider auch nur schleißig! Ach so - und wenn das eine Sportart ist: Herumkrakeelen bei HC. Strache Sieg Heil -veranstaltungen. Ganz toll Herr Warum, wirklich ganz toll.

Anonym hat gesagt…

1. ich bin nicht dr. warum
2. ist das wohl der gebi, der nur mit unterstellungen arbeiten kann, da ihm auf fakten die antworten fehlen.
oder ist er noch beim zusammenzählen, welche sportveranstaltungen im nachwuchsbereich und beim schulsport er besucht hat, um mit betreuern, kindern und eltern über die TATSÄCHLICHEN probleme zu sprechen.

aber typisch links-grün-antifa. wenn man keine argumente mehr bringen kann, muss man halt mit diffamierungen arbeiten. und da der gebi das zulässt, unterstützt er solche aktionen.
an dr. warum: die behauptung etwas mit "Sieg Heil-veranstaltungen" zu tun zu hben ist eindeutig ein strafbestand. mir ist rätselhaft, dass sie sich das gefallen lassen.

Anonym hat gesagt…

wuuste ich es doch, dass der gute gebi auf die frage keine antwort gibt!
was hindert dich daran, die sportveranstaltungen (für kinder und jugendliche) zu nennen, bei denen du letztes jahr vor ort warst und mit betreuern kindern und eltern über die tatsächlichen probleme gesprochen hast?

offensichtlich warst bei keiner einzigen. aber im wahlkapf so falsch tun.
grün=unwähbar.