Donnerstag, 25. Februar 2010

Die nächsten Fehler der Rettungs-Ausschreibung

Hier veröffentlichen wir weitere Fehler der Ausschreibung zum Rettungsdienst in Tirol:

Folge 4: Bewährte Strukturen ohne Wert
Folge 5: Die Fehler der Leitstelle gehen weiter
Folge 6: Wer retten will, braucht einen langen finanziellen Atem

ORF Tirol: Grüne: "Land zerstört Rettungswesen"




Mehr Videos hier.


Bookmark and Share

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hab unten auch grad scho kommentiert, aber irgendwie blick i jetz nimma durch: Was macht da jetzt der Krankentransport drin. Herr Tilg kann doch unmöglich erwarten, dass jemand für 27 Mio einen qualitativ verbesserten Rettungsdienst + Krankentransport + Notarztdienst leistet. So a Schlaumair... ;-)

rettungsdienstgesetz hat gesagt…

Sehr schlau GRÜNE Freunde, aber mit Halbwahrheiten lebts sichs halt einfacher. Macht das RK nicht eine eigene Krankentransportleitstelle (so jedenfalls die ausgeschriebenen Jobs auf der RK Homepage)????

Anonym hat gesagt…

Zu Beitrag 1:

Vielen Dank für die Aufklärung. Jetzt hab ich mir das angeschaut und wenn ich mir die genannten 50 Mio des günstigsten Angebots in diesem Licht betrachte, dann ist das ja gar nicht so dramatisch. Denn es wird nicht nur der Rettungsdienst, sondern auch der Krankentransport und der Notarztdienst ZUSAMMEN ausgeschrieben, oder täusch ich mich da jetzt?

bernhard hat gesagt…

TOP NEWS***das wars dann wohl herr LR Dr. Tilg!***

http://fritz-dinkhauser.at/index.php?id=675

Anonym hat gesagt…

sehr schlau, lieber gebi.
da merkt man, dass man als opposition nur schreien und nicht denken braucht. denn wie schon in einem kommentar geschrieben, sind auf der rk seite jobs für eine krankentransportleitstelle gepostet, somit würden die krankentransporte für die leitstelle wegfallen....
gebi denk mal nach, glaubst du nicht, dass rotes kreuz und landesleitstelle zusammen arbeiten, dass wenn zu wenig rettungsautos im dienst sind und die transporte zu viel werden, dass dann auch die landesleitstelle nichts ändern kann. oder glaubst du die leitstelle arbeitet wie die grünen? nichts tun und daumen drehen. man sollte schon erkennen, dass die leitstelle von den rotkreuz-bezirksstellen abhängig ist und falls diese leitstelle blödsinn baut, dann könnten ja die bezirkstellen abspringen...
naja nur ein kleiner ruck ins richtige licht und vor allem in die wahrheit! aber das wird dir lieber gebi sicher nicht gefallen...

Gebi Mair hat gesagt…

Was das Rote Kreuz ausschreibt ist Sache des Roten Kreuzes, ich bin ja nicht beim Roten Kreuz. Die Ausschreibung legt jedenfalls fest, dass Dispositionen nur über das ELS der Leitstelle Tirol erfolgen dürfen.

Gebi Mair hat gesagt…

@anonym 16.51:

In dieser Ausschreibung wird nur der qualifizierte Krankentransport ausgeschrieben. Der nichtqualifizierte Krankentransport (vulgo Rettungstaxi) wird derzeit nicht ausgeschrieben.

Anonym hat gesagt…

@Gebi Mair 21:53

Ja und? Warum sollte ein nicht-notfallmedizinischer Bereich , der z.B. im Großschadensfall auch keine hoheitlichen Aufgaben übernehmen kann, in dieser Ausschreibung Beachtung finden?

Anonym hat gesagt…

das soll so bleiben wie bisher - in einem akutfall waren ja bislang schon entsprechend ausgebildete notfallsärzte dabei.
wer das rote kreuz abmurckst, tut sich selbst am allerwenigsten einen gefallen.
durch die vielen freiwilligen erfahren jedenfalls mehr menschen hilfe als bei (vielleicht sogar dienstunwilligen) profis. bei den freiwilligen ist nämlich unbedingter wille und herz dabei.

rettungsdienstgesetz hat gesagt…

http://tt.com/csp/cms/sites/tt/Überblick/341757-6/tilg-versichert-ausschreibung-nicht-gestoppt.csp
... also zu früh gefreut!