Sonntag, 15. Juli 2012

Ist die TIWAG lernfähig?

Man habe das nicht gewollt, es tue einem sehr leid, und es werde nicht wieder passieren. Das erklärte TIWAG-Vorstandsvorsitzender Bruno Wallnöfer, nachdem die TIWAG mit einem Inserat samt Landeshauptmann-Gesicht als erstes öffentliches Unternehmen in Österreich nur vier Tage nach Inkrafttreten des neuen Medientransparenz-Gesetzes gleich dagegen verstoßen hatte. Das Inserat vom 4. Juli ist hier zu sehen: es handelt sich um ein Image-Inserat nach Baubeginn für einen Druckwasserstollen. Das Problem neben der Tatsache, dass Günther Platter darin abgebildet ist, ist außerdem, dass es kein konkretes Informationsbedürfnis der Bevölkerung gibt, das mit dem Inserat gedeckt wird.

Nun, das war am 4. Juli, und die TIWAG hat sich damit entschuldigt, dass das Inserat schon früher in Auftrag gegeben worden sei. Nun, was lacht heute am 15. Juli aus einer Tiroler Zeitung? Ein Inserat der TIWAG zur Imagepflege. Gleich drei Politiker sind darauf zu sehen. Konkretes Informationsbedürfnis des Bevölkerung? Zweifelhaft. Image-Nachbesserungbedarf der TIWAG? Hoch.

Das Medientransparenzgesetz und die Tiroler Medientransparenzverordnung kennen leider keine Sanktion bei Verstößen dagegen. Nach der gelben Karte für das erste TIWAG-Inserat am 4. Juli wäre jetzt nämlich schon die nächste Sanktion gegen die TIWAG und ihren Eigentümervertreter Günther Platter fällig. Lernen muss manchmal offenbar weh tun.


Kommentare:

unwählbar hat gesagt…

Schreibst du hier ernsthaft, dass das Informationsbedürfnis deR Bevölkerung zweifelhaft ist?

Beim Kraftwerksausbau im Kaunertal ist ein hoffentlich doch ein grösseres Informationsbedürfnis vorhanden!?! Aber wenn du meinst, dass die Bevölkerung da kein Interesse hat, du wirsts wohl wissen... Ich finde es sehr wichtig, zu wissen, wann dirt was passiert, mich interessierts nämlich, egal ob du glaubst, dass kein Interesse da ist.

und ich muss auch mal sagen, solange unsere grössten probleme die sind, dass politiker aus heftln grinsen, dann finde ich, alle müssten die vp wählen, denn dann haben sie einen verdammt guten job gemacht! denk mal über die politischen prioritäten nach, vielleicht tuts lernen a bissl weh, aber ich denke, es gibt wichtigeres als deine probleme!

kraftwerksdialog hat gesagt…

mit dem zaubereinleitungssatz

"Im Sinne der von Anfang an gepflogenen intensiven Kommunikation mit..."

ist natürlich jeder Politiker abbildbar.

Anonym hat gesagt…

Und schon wieder eine Falschmeldung vom Gebi, langsam wirds peinlich. Kleiner Tipp: Lies ,al das Gesetz!

Anonym hat gesagt…

dein hass gegen die övp ist nicht mehr normal. du musst sie ja nicht wählen.

Anonym hat gesagt…

wer nit lernfähig bist, bist du, gebhard. so angeben und nix drauf haben - außa an glattrasierten zipfel und arsch.
eigentlich ein armutszeugnis für die grünen wenn sie auf typen wia di angwiesn sind.

Anonym hat gesagt…

@anonym 18:32: Aber Sie haben Niveau, gell?

Anonym hat gesagt…

Immer wieder lustig die ÖVP-Kampfposter :-)

Nada hat gesagt…

Es ist schon lange her, seit ich ein regelmäßiger Besucher in einen Blog und ich verbringen eine sehr entspannende Zeit.
Es ist eine Freude, dich zu besuchen.
Viel Glück

horoscope