Mittwoch, 27. Juni 2012

Wir sind bereit!


Als Grüner Landtagsklub arbeiten wir tagtäglich daran, die Politik in diesem Land zu bewegen. Wir wollen Tirol demokratischer und nachhaltiger gestalten. Damit wir das bestmöglich tun können, gehört dazu auch die Frage, wie wir Grüne uns organisatorisch aufstellen. Deshalb haben wir mit Blick auf die kommende Landtagswahl nun auch den Landtagsklub organisatorisch neu aufgestellt. Wir sind bereit!

Ingrid Felipe ist seit kurzem neu im Landtag, Georg Willi orientiert sich in Richtung Nationalratswahl. Wir haben deshalb den Klub organisatorisch neu aufgestellt, und ich freue mich sehr darüber, dass wir eine einstimmige Entscheidung getroffen haben: Wir haben einstimmig Christine Baur zu unserer neuen Klubobfrau gewählt.

Georg Willi, Christine Baur, Gebi Mair, Ingrid Felipe (v.l.)

Ich bin überzeugt davon, dass Christine mit ihrer Umsicht und mit ihrer inhaltlichen Kompetenz dazu beitragen wird, dass die Arbeit der Grünen im Landtag erfolgreich sein kann. Deshalb habe ich sie ebenfalls gewählt, weil ich ihr für diese Arbeit voll vertraue.

Wir haben mit Ingrid eine Kapitänin, wir haben mit Christine eine Trainerin. Und irgend jemand muss auch die Tore schießen, das wär dann ich. Und grätschen kann ich übrigens auch. Als Team gewinnen wir.

Mir selbst gibt das die Möglichkeit, mich mit voller Kraft auf die Politik zu konzentrieren, die ich am liebsten mache: nämlich Tirol demokratischer und die Politik transparenter zu gestalten. Bei meiner Ehr!

Und bevor die ÖVP glaubt, sich jetzt die Hände reiben zu müssen - ich habe so noch viel mehr Zeit, mich um ihre Machenschaften zu kümmern. Ich wäre ja gerne nicht mehr dieser politische Stachel, aber die Partei Günther Platters macht das notwendig.

Und wenn einige sich in der ÖVP jetzt freuen, dass sie mich nicht im Klubobleuterat haben, dann sage ich ihnen: freut euch nicht zu früh, vielleicht trefft ihr mich ja irgendwann in der Regierung wieder. Davor steht aber die Entscheidung der WählerInnen, und auf die werden wir uns jetzt konzentrieren.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Si tacuisses...

unwählbar hat gesagt…

wenn schon der aktuelle vergleich mit fussball, dann erinnerst mich ein wenig an eine mischung zwischen pepe und cristiano ronaldo. das grätschen hast vom pepe, meistens genial, aber doch auch des öfteren weit übers ziel hinaus. und vom cristiano ronaldo hast das selbstverliebte, denn da steht er sich im team auch oft selbst im weg und macht sich genügend feinde im eigenen team.

bei der övp glaube ich, dass es ihnen vollkommen wurscht ist, was du für eine funktion hast, die schauen auf die eigene politik und schauen nicht ständig nur auf dich ;)

Heinrich hat gesagt…

Ist die neue, wesentlich kleinere Schrift beim Text "Wir sind bereit!" Absicht oder sieht das nur auf meinem Bildschirm so aus?

Eines kannst Du dir abschminken: Ich gehöre zu denen, die in Innsbruck nicht GRÜN wählen, nur damit DU über ein Direktmandat doch in den Landtag ziehst, während die sgn. Parteibasis an der Spitze gleich zwei Tussen platziert hast - das ist in meinem Augen auf alle Fälle eine zuviel.
ICh sehe auch nicht, was das für ein "Regierungs-Team" werden soll? Felipe, Baur, Mair im Landtag, das vierte Mandat ist meist ein Versorgungsjob und das fünfte ohnehin schon Kampfmandat, weil euch die Piraten die Stimmen der Männer kosten werden.

Schaut nit guat aus. DIe Grünen sind für mich dzt. "gespalten"

Anonym hat gesagt…

Die Kommentare von Mair werden immer selbstverliebter und radikaler - bedenkliche Entwicklung eigentlich für einen Politiker.

Anonym hat gesagt…

Wie so oft liegt unwählbar daneben: Wenn sich die ÖVP nur um ihre eigene Arbeit und nicht um den Gebi kümmert, dann wundert es mich warum in den ÖVP Reihen so viel über Gebi Mair gesprochen wird.

Anonym hat gesagt…

Super Gebi! Gratuliere zur nächsten Zielverfehlung! Zumindest war am 15. Juni, d.h. vor nicht einmal zwei Wochen, der Klubvorsitz noch dein Ziel! Aber wahrscheinlich war das alles nicht so gemeint und von anfang an so geplant, wie es jetzt ist und die tiroler grünen sind auch alle die besten freunde, blablabla...

glaubst du dir eigentlich selbst noch?

Anonym hat gesagt…

na, der gebi ist halt dabei seine wunden zu lecken. zuerst in der partei die basis verloren, dann vor gericht gegen hofherr die schneid.
wer die grünen nicht mag, sollte eigentlich zufrieden sein.

Anonym hat gesagt…

@ 11:49: Aber neue Ziele setzen darf man sich schon? Oder muss man sein Leben lang im Büßergewand rumlaufen und sich grämen, weil's diesmal mit der Wahl nicht geklappt hat???

Anonym hat gesagt…

Ja, man darf sich neue Ziele setzen. Aber vielleicht wäre ein bißchen Bescheidenheit mal angebracht ...

Anonym hat gesagt…

seids blind oder seht ihr denn nit wie wir uns mit der pitscheiderin in innsbruck blamieren? die wirkt fast gleich repräsentativ wie ein klobesen. - und jetzt glaubts, ihr könnts auch no tirol verpfuschen oder wie?

Anonym hat gesagt…

Durch die Zustimmung an der Verdoppelung der Pareienförderung sind die Grünen inzwischen auch unwählbar!! Alle das selbe gierige Pack!

Anonym hat gesagt…

Der Gebi versucht, allen weiszumachen, dass er eigentlich nie die Führungsrolle der tiroler grünen übernehmen wollte und auch nie vor Gericht gegen den Hofherr einen echten Prozess führen wollte. Er verändert die Wahrheit täglich, wodurch leider die gesamten Grünen Schaden erleiden. Ich würd mir das als Partei nicht mehr gefallen lassen, aber wahrscheinlich fehlt dafür der Mumm!

voyance gratuite hat gesagt…

Ein Ticket wieder sehr relevant, die ein weiteres Jahr, kündigt in einen Blog sehr reich ...