Sonntag, 17. Juni 2012

Arschknapp

Es hat nicht viel gefehlt, um mein Ziel zu erreichen. Zwei Stimmen, um genau zu sein. 102:104 ging die Abstimmung über den zweiten Platz auf der Grünen Landesversammlung gestern aus.  Es war arschnapp. Ich war anfangs natürlich enttäuscht, weil es weh tut, wenn man sein Ziel nicht erreicht.

Landesversammlung, 16.6.2012



Wie meistens lohnt es sich aber, bei schwierigen Fragen einen Blick von oben auf die Sache zu werfen. Ich habe mich heute Vormittag auf mein Rad geschwungen, bin ins Stubai auf Wildeben geradelt und von dort zu Fuß weiter auf die Serles. Der Blick rundum, auf Habicht und Zuckerhütl, auf Nordkette, Patscherkofel und Olperer und schließlich der Blick hinunter auf Innsbruck lässt die Sache wieder ganz anders aussehen:

Serles, 18.6.2012
Ich bin Teil des Grünen Teams2013 für die Landtagswahl. Ich kann mich im Wahlkampf aber stark auf Innsbruck konzentrieren. Und ich kann meine Kompetenzen im Landtag noch fokussierter einsetzen: Ich werde verstärkt für Demokratie und Transparenz kämpfen, und nachdem man an Niederlagen reift, wird dieser Kampf noch umsichtiger und überlegter als bisher und damit auch noch erfolgreicher geführt werden.

Die Landesversammlung hat ein tolles Team gewählt, das meine volle Unterstützung hat: Gemeinsam mit Ingrid Felipe, Christine Baur, Hermann Weratschnig, Ahmet Demir, Gabi Fischer, Hubert Weiler-Auer, Nicole Schreyer, Mustafa Isilak, Viktoria Ismaili und Thomas Haidenberger werde ich versuchen, einen erfolgreichen Wahlkampf zu führen. Und wer mich kennt, weiß: Ich bin eine Kämpfernatur und ein Comeback Kid. Mit mir ist zu rechnen ;-)



Kommentare:

unwählbar hat gesagt…

Ich finde Ingrids Reaktion auf das dein Tandem spannend: "Ich bin keine Radfahrerin, sondern eine Handballerin". Das klingt für mich nicht nach Superteam. Vielleicht haben deine Parteikollegen mittlerweile selbst genug von deinen untergriffigen Vorwürfen gegen alle und jeden aus der ÖVP!

Anonym hat gesagt…

wenn die parteikollegInnen genug von gebi hätten, hätten ihn nicht 102 menschen gewählt.

Anonym hat gesagt…

Ich bin eine Kämpfernatur und ein Comeback Kid. Mit mir ist zu rechnen ;-).

Das hoffe ich, leider ist mein Hauptwohnsitz nicht in Innsbruck. Find ich blöd, dass ich dich nicht unterstützen kann. Ob ich dann überhaupt Grün wähle???

Patrick Arnold hat gesagt…

"... genug von deinen untergriffigen Vorwürfen gegen alle und jeden aus der ÖVP" - Das nennt man Aufklärung von katastrophalen Sachverhalten und Korruption in einer über-mächtigen Partei.

Geaht scho Gebi!!! Bring weiter Licht in den schwarzen Sumpf und lass dich niemals unterkriegen, auch wenn du deine Supporter oft nicht mitbekommst - sie sind da!
... und freuen sich schon dich nächstes Jahr zu wählen!

LG aus IBK
Patrick

Anonym hat gesagt…

Ich wünsche dem neuen Team ebenfalls Mut Dinge anzusprechen und Skandale und Vertuschungen aufzudecken!

Viele könnten sich von Gebi eine Scheibe abschneiden! Mach' bitte weiter so!

LG aus dem Oberland

unwählbar hat gesagt…

"untergriffig" ist vielleicht ein wenig zu hart gewesen, sorry dafür. ungeprüfte unwahrheiten zu verbreiten stimmt wohl eher. ein schnell gefundenes beispiel:
http://www.tt.com/Nachrichten/4243125-6/%c3%b6vp-fordert-bruggers-kopf-nach-k%c3%b6ll-debatte.csp
Gebi hat es bis heute nicht wichtig gefunden, trotz mehrmaligem nachfragen, die sache öffentlich richtig zu stellen. aber das ist wahrscheilich seriöse politik!?!

Voyante sérieuse hat gesagt…

Dieser Blog ist wunderbar, ich danke Ihnen vorschlagen. Freut mich, neue Projekte zu sehen! Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Anonym hat gesagt…

Bin auch der Meinung: Weiter so, Gebi!!!

Wer sich - grad in Tirol - getraut, was gegen die ÖVP zu sagen und Missstände aufzudecken, gerät natürlich oft und leicht ins Kreuzfeuer der Kritiker, aber es ist wichtig, dass es solche Leute gibt!

Anonym hat gesagt…

Da deckt einer Missstände in Tirol auf und wird nur in Innsbruck und nicht in ganz Tirol gelistet. Das versteh ich nicht - warum machen die Grünen so was?

unwählbar hat gesagt…

weils der gebi, trotz aller wichtiger aufdeckereien, mit der wahrheit nicht immer so genau nimmt. manchmal wird veröffentlicht, bevor geprüft wird. manchmal ist er auch einfach nur zu radikal. demokratie bedeutet oft kompromisse und wenn sie jemandem nicht gefallen, zählt immernoch die meinung der mehrheit. und die akzeptiert der gebi leider nicht immer als demokratische entscheidung. so lange der gebi nicht ernünftig mit allen vertretern der vp umgeht, wird er auch jede regierungsbeiteiligung der grünen in tirol verhindern. das wollen aber doch einige grüne, darum hats wohl die (unerwartete) "abfuhr" gegeben.
Kritik und Aufdecken ok, aber bitte mit Niveau!

Anonym hat gesagt…

Mit dieser Tiroler VP eine Regierung einzugehen ist ein Wahnsinn. Da regiert die Gier nach Macht und nicht die Vernunft und der Verstand. Sind die Grünen um nichts besser als die Tiroler VP?

unwählbar hat gesagt…

wenn man jemanden ignoriert und ausgrenzt, kann man ihn nicht verändern. wer ernsthaft glaubt, dass in tirol ohne die vp eine mehrheit zustande kommen kann, verweigert die realität. ich denke (und hoffe) aber, dass die grünen endlich die sp auf der regierungsbank ablösen werden und die vp zum richtigen arbeiten zwingen. dafür muss es aber eine gesprächsbasis geben und die gefährdet gebi immerwieder mit ungeprüften falschaussagen.

Anonym hat gesagt…

trotzdem kann eine regierung mit dieser vp nicht funktionieren, da müssen andere köpfe her.

unwählbar hat gesagt…

stimmt, aber wenn er prinzipiell gegen die vp wettert, dann werden auch die klugen vp-köpfe keine regierung mit gebi wollen. das ist es, warum ich glaube, dass gebi innerhalb der grünen nicht einmal die hälfte auf der landesliste wollte.

Anonym hat gesagt…

in einem leserbrief der TT hat Dich mal jemand "Grüner Jörg" genannt. da gibt es viele parallelen. jedoch ist es schön zu sehen, dass es bei den Grünen menschen gibt, die dem grenzenlosen populismus und der ewigen vernaderung von politischen mitbewerbern weniger abgewinnen können, als bei der FPÖ!

Anonym hat gesagt…

Ich kann mir nichts Schlimmeres vorstellen, als eine grün-schwarze Koalition! Das würde nämlich bürgerlich-konservativ bürgerlich bedeuten und das wiederum wäre nichts Gutes für die Innsbrucker!

Also der Gebi ist schon auf dem richtigen Weg, natürlich: zuerst prüfen, dann veröffentlichen!

Anonym hat gesagt…

Anonym um 20:04: Find ich auch. Stimmt zu 100%...

Anonym hat gesagt…

Dann sorg dafür, dass die beiden Jäger, welche den Adler erschossen haben, NICHT ungestraft davonkommen!

Anonym hat gesagt…

@unwählbar: Deine Argumente sind der grüne Kniefall vor der ÖVP. Ganz klar sind die Grünen nichts besser als die SPÖ. Wenn man schon vor der Wahl nur an eine Regierung mit der ÖVP denkt und sich selber aufgibt so ist das absolut Schei.... Den Gebi können wir nicht auf der Landesliste haben, da dieser mit der ÖVP nicht gut steht. - Was ist denn das für eine blöde Überlegung. Muss man nun schon mit der ÖVP gut Freund sein um auf der Grünen Landesliste kandidieren zu können? Die SPÖ in Tirol macht das ja schon und nun die Grünen auch noch. Ich kann dem nichts Positives abgewinnen.

unwählbar hat gesagt…

Ich glaube nicht, dass es einen grünen Kniefall wird. Ich glaube aber, dass es keinen interessiert, mit jemandem zusammenzuarbeiten, der ständig gegen einen selbst wettert. wenn man diesen blog durchsieht, erkennt man sehr gut, dass gebis politik die övp ist. das mit den verbreiten von teilweisen unwahrheiten ist da dann auch noch die krönung. sekbstverständlich können die grünen immer weiter eine politik des zerstören führen, aber regieren ist halt mehr...

kraftwerksdialog hat gesagt…

die nichtwahl des gebi auf den zweiten der platz der landesliste hat allerhöchstwahrscheinlich nichts mit einer vorleistung für eine regierungsbeteiligung der grünen zu tun.

war aber tatsächlich überraschend, hat aber nix mit dem platter zu tun.

und der gebi weiss das auch (hoffentlich)

Anonym hat gesagt…

@kraftwerksdialog: Mit was hast es dann zu tun?

Anonym hat gesagt…

naja die ersten sätze von dir waren bemerkenswert ehrlich. dann wieder diese doofe bilderschau. was machst in wenigen jahren...

sodala, was mich interessieren würde: wie weit seuit ihr mit den vorverhandlungen mit der bundes-spö für eine rot-grüne regierung nach der nächsten nationalratswahl?
ihr bringt ja jetzt schon wählbare wie den willi in stellung.

wenn auch nur einen funken ehrlich bist, dann wirst du sicher zugeben, dass es auch mit frau oppitz - und das bereits VOR dem ersten wahlgang - gespräcghe gegeben hat. qweil so doof wird wohl niemand sein zu glauben, dass ein derart detailliertes regierungsprogramm ohne vorgespräche in nur 2 wochen nach der 1. wahl fix und fertig auf dem tisch liegen könnte. wählerverarsche pur.

jetzt wirst zwar kontern. wenn aber die pressestunde vor der ersten wahl die leute einfach nur neutral beobachteten, dann sieht man bereits dass für innsbruck und grüne bereits handelseins waren. und zwar vor jeder wahl.

und den platter musst du halt bei jeder gelegenheit schlecht machen, weil tirol nicht innsbruck ist. und leute wie der steixner und andere sicher kontern werden.
auch hat der van staa anstand und charakter, was sicher nicht jede/r hat. wäre er auch dermaßen auf seinen sessel scharf gewesen wie diese säulenheilige, die nun offiziell für 6 jahre keine heilige mehr sein will, hätte es ein politgemetzel ohne ende gegeben.