Mittwoch, 15. Juni 2011

Mietzinsbeihilfe Arzl im ORF

Für die Sendung Konkret hat der ORF einen hübschen Beitrag zum Thema Mietzinsbeihilfe am Beispiel Arzl im Pitztal gemacht, der die Situation gut auf den Punkt bring. Hier zum Nachschauen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

wie oft muss i jetzt no über den türken lesen...
hat er eigentlich heut schon gschissn??

Anonym hat gesagt…

Wahnsinn.. Man könne ja noch verstehen in Innsbruck und Umgebung Mietzins zu beantragen... Aber in Arzl im Pitztal?? Billige Mieten. Man kann davon ausgehen, dass da der türkische Vermieter und türkische Mieter eine Linke drehen. (Weiß eh das ganze Dorf) Und keine Sozialhilfe in Anspruch genommen hat er auch? lol Also ich wohn neben dieser Familie und die Sache schaut schon ganz anders aus.. Aber füttern wir sie nur alle durch

Gebi Mair hat gesagt…

Die Richtlinie über Mietzins- und Annuitätenbeihilfe schließt aus, dass es überhöhte Mieten gibt, indem Mietverhältnisse zwischen Verwandten generell ausgeschlossen werden und es für alle anderen natürlich Obergrenzen an anerkanntem Mietzins gibt. Und die sind in arzl im Pitztal mit 3,50 Euro pro Quadratmeter natürlich niedriger als in Innsbruck, was ja auch Sinn macht.

Wenn du weißt, welche Familie das ist, dann würde mich nur zum Nachprüfen interessieren: Wie heißt der betreffende Herr?