Montag, 5. März 2012

Wie sieht politischer Filz aus?

Wie politische Verfilzung aussieht, ist gar nicht ganz einfach zu beschreiben. Das hier ist aber ein schönes Beispiel: Die Aufgabe des Gesundheitswesens ist es, Menschen gesund zu halten oder zu ihrer Gesundung beizutragen. Die Aufgabe des Gesundheitswesens ist es nicht, Mitglieder für die ÖVP zu rekrutieren. Wenn die Med-Uni Innsbruck sich nicht nur um die Gesundheit der Bevölkerung kümmert, sondern auch gleich noch Mitglieder für die ÖVP wirbt, dann nennt man das - genau: politischer Filz.

Hier ist das Beispiel: Eine an sich begrüßenswerte Vortragsreihe der MedUni zu Gesundheitsthemen wird zu einer Mitgliederwerbeaktion für das Forum und und die ÖVP. Am Flyer kann man gleich ankreuzen, dass man ÖVP-Mitglied werden will. Der Verbinder zwischen MedUni und ÖVP ist übrigens Vizerektor Norbert Mutz. Wenn ich das richtig sehe, dann werden wir uns in nächster Zeit noch ein bisschen ausführlicher mit ihm zu beschäftigen haben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ist klar, die ÖVP glaupt immer noch wo Land Tirol draufsteht ist ÖVP drin. Das Land Tirol Logo auf einer Beitrittserklärung zum Forum Land und eventuell auch noch zur Tiroler Volkspartei. Bestätigt wieder, dass die ÖVP glaubt Tirol gehört ihnen...

Anonym hat gesagt…

Oha ein Fehler: glaubt natürlich mit b nicht p.

Besorgter Tiroler hat gesagt…

Das selbe spielt sich in Bayern ab... CSU hat Bayern quasi in Geiselhaft genommen... in Tirol wird das Land von der ÖVP eng umschlungen.

Es wird Zeit, das feudale System in Tirol (eigentlich in ganz Österreich) aufzubrechen!

2013 haben wir endlich wieder was zu sagen!

unwählbar hat gesagt…

das forum land ist ja via bauernbund eine zumindest vp-nahe organisation. wenn die mit der uni eine veranstaltung machen, schon und gut. auch, wenn man so mitglieder rekrutiert. das landeslogo hat dann halt nichts verloren. aber dann kann man ja klagen, denn dieses logo ist geschützt! nur so ein tip...

Gebi Mair hat gesagt…

Du hast am Flyer aber schon gelesen, dass mit der Mitgliedschaft im Forum Land auch eine ÖVP-Mitgliedschaft verbunden ist?

Anonym hat gesagt…

Ja, ich habe sogar die dritte möglichkeit gelesen, wo ich auch auswählen kann, dass ich nur dem "forum land" beitreten kann, aber NICHT der VP (meine mitgliedschaft soll nur für forum land, nicht aber für die tiroler voklspartei gelten). damit verstehe ich deine aufregung nicht ganz. ich kann schon dem forum beitreten, ohne dass ich der partei zugehöre, oder? wenn ich mich da verlesen habe und es wirklich so ist, wie du schreibst (Zitat Gebi: "...dass mit der Mitgliedschaft im Forum Land auch eine ÖVP-Mitgliedschaft verbunden ist?"), dann bitte ich um eine nachhifestunde in lesen!

unwählbar hat gesagt…

sorry, das letzte posting war ich!

Gebi Mair hat gesagt…

Das Modell ist ausbaufähig: Bei den Prüfungen an der Med-Uni könnte man am Ende ankreuzen, wenn man mit der Prüfung NICHT gleichzeitig der ÖVP beitreten will. Dann gibt es nach dieser Logik überhaupt kein Problem, oder?

unwählbar hat gesagt…

ah, jetzt versteh ich, was du meinst. dich stört, dass man, wenn man den letzten punkt nicht liest, automatisch vp mitglied wird, oder?

ist das dann überhaupt rechtens, wenn man nirgendwo unterschreibt, dass man vp mitglied wird?

hebergement audiotel voyance hat gesagt…

Sehr guter Beitrag, danke für den Tipp und auch ich teile diese Ansicht voll! Hmm, Ihr Artikel ist sehr gut, ich liebte zu lesen. NB: Ich in der Regel nie auf Websites kommentieren, auch wenn der Inhalt ist ausgezeichnet, aber dann yours truly verdient mein Kompliment!

Anonym hat gesagt…

gebi, du gehst doch selbst bei den schwulen auf stimmenfang - obwohl sicher nicht alle grün wählen.
nenn mir einen politiker, der echt was taugt. ich kenne niemanden.
aber der filz ist kaum mehr hinnehmbar, da muss ich dir allerdings recht geben. nur würde ich den nicht allein an der övp festmachen. die spö würde doch in tirol für den platz am futtertrog notfalls rechter als die fpö werden. davon bin ich überzeugt. in der stadt ist beifast jedem größeren projekt pokornys reitters mann dran. das ist sicher rein trechtlich in ordnung - die frau ist alles andere als dumm. aber trotzdem ist es politisch unanständig. usw.usf.
vom gschwentner möcht ich erst gar nicht reden - allein sein anblick bringt mich zum speiben.

Anonym hat gesagt…

und no was - seit wann ist die landwirtschaftskammer denn die övp-zentrale? i lies als zuständigen bei der beitrittserklärung lei die adresse von der landeslandwirtschaftskammer, brixner strasse 1.

iobs gschickt war, das zu schalten, ist wieda a andere frag. i hätts nit gmacht.

Gebi Mair hat gesagt…

Das ist nicht nur die Adresse der Landwirtschaftskammer, sondern auch die Adresse des Bauernbundes. Dass die beiden im gleichen Gebäude sind (das dem Bauernbund gehört und damit einer ÖVP-Organisation) ist ein weiteres Thema für den ÖVP-Filz.

unwählbar hat gesagt…

Dass die beiden im selben gebäude sind, das hat wahrscheinlich wirtschaftliche gründe. ausserdem spart man auch viele wege, wenn man nicht für jeden termin das haus verlassen muss.

Gebi Mair hat gesagt…

Ja natürlich hat das wirtschaftliche Gründe: Das Steuergeld der Landwirtschaftskammer geht als Miete an den ÖVP-Bauernbund.

unwählbar hat gesagt…

stimmt, denn das ist wirtschaft. du kannst ja gerne den vorschlag machen, dass die landwirtschaftskammer ein eigenes gebäude bekommen soll!

Anonym hat gesagt…

ja und der nächste Landeshauptmann heißt Matthias Venier

Anonym hat gesagt…

unwählbar wird unsachlich, dass ich das noch erleben darf...

unwählbar hat gesagt…

tut mir leid, ich hab mich wohl zu weit angepasst ;)