Dienstag, 6. März 2012

ÖVP auf hohem Ross

Maria Scheiber, Georg Willi, Gebi Mair und Christine Baur beim Hearing.
Wir Grüne haben den Landesrats-Kandidaten Hannes Tratter (VP), dem designierten Nachfolger des zurückgetretenen Christian Switak zu einem Hearing vor seiner Wahl eingeladen, und zwar für heute Vormittag. Die ÖVP sitzt aber derzeit auf einem so hohen Ross, dass sie glaubt, dass sie sich vor einer Wahl nicht befragen lassen braucht, sondern erst danach. Wir haben das Hearing heute - wie oben zu sehen - trotzdem durchgeführt. Antworten vom hohen Ross gab es leider keine brauchbaren. Damit ist unsere Linie klar: keine Antworten, keine Wahl.

Apropos hohes Ross und Wahl: Die "Direktwahl der GemeinderätInnen" durch die Bevölkerung hat die ÖVP in Innsbruck für die Gemeinderatswahl propagiert. Die findet nicht statt. Stattdessen gibt es eine Direktabwahl des Bürgermeisterkandidaten. Die ÖVP hat heute Spitzenkandidat Franz Gruber in die Versenkung geschickt und ihn durch einen auf einem Versorgungsposten zwischengeparkten Landesbeamten ersetzt. Offenbar ist in der ÖVP angesichts des eigenen Spiegelbildes, das man dort sieht, das Chaos ausgebrochen, und nach dem Rücktritt von Landesrat Christian Switak sehen wir nun auch noch den Rücktritt des Lobbyisten Franz Gruber. Jede Woche ein ÖVP-Politiker, da werden bald nicht mehr allzu viele da sein. Die Bevölkerung soll nun offenbar doch nicht so genau befragt werden, wer für die ÖVP im Gemeinderat sitzt, die Entscheidungen trifft die ÖVP lieber auch in diesem Fall vom hohen Ross aus.

Und weil wir schon bei Christoph Platzgummer sind: Der wohnt bekanntlich nicht in Innsbruck, sondern in Mils. Wie sieht es eigentlich mit seiner Hauptwohnsitzmeldung aus? Da werden wir doch nicht noch jemanden zweiten nach Christian Switak haben, der bei seinen Eltern gemeldet ist? ÖVP und Gesetze und so.

Kommentare:

unwählbar hat gesagt…

Lieber gebi!

eine einladung ist kein befehl, also kann man sie annehmen, oder auch nicht. mit dem antworten geben ist das ganz gleich. davon kannst du ja ein lied singen. du ignorierst unangenehme fragen ja auch prinzipiell! bei wievielen hearings für landesräte warst du denn eigentlich schon? war das bei allen anderen landesräte auch schon so? oder hast du dir was neues einfallen lassen und bist jetzt beleidigt, weil dein spiel niemand mitspielen will?

in innsbruck ist das eine logische konsequenz und vielleicht ein genialer schachzug. mir ist der platzgummer auf alle fälle lieber als der gruber! der war ausserdem offensichtlich nicht mehr stark genug, der bürgermeisterin das wasser zu reichen. darum wurde gewechselt. ob das was geholfen hat, wird man dann im april sehen. ich denke mal, dass sich die grünen bei dieser wahl in innsbruck nicht zu weit aus dem fenster lehnen sollten, denn sonja pitscheider wird sich wohl eher mit rudi f. herumschlagen müssen...

Anonym hat gesagt…

du stammst auch aus mutters und warst uim innsbrucker gemeinderat. die familie platzgummer stammt jedenfalls aus innsbruck - und nicht aus mutters.
traust du einer super überdrüber wunsdchkanditatin frl. sonja denn gar nix zu, dass du dich jetzt in gemeindeangelegenheiten einmischt?
ich hielte es für widerlichst würde die landes-övp mehr über innsbruck sinnieren als über das gesamte land.

platzgummer ist jedenfalls bekannt und beliebt.
und er ist ein macher und konsequent.
aber vielleicht steht er ja nicht auf burlibuam oder marokkanischen drogendealern wie so mancher frosch - frag ihn doch einfach... sfg
euer programm wird jedenfalls keinen deut besser, wenn ihr außer eine ehrabschneidung anderer nichts, aber schon gar nichts zuwege bringt.
eine grünpartei, die im schwerstverkehrsgeschädigten tirol nicht zumindest 25% zusammenbringt, sollte sich auflösen. setzt mehr auf die umwelt und weniger auf dealer!!!

Gebi Mair hat gesagt…

Ich komme nicht aus Mutters, da hat die Recherche versagt ;-)

Ich lebe seit inzwischen 9 Jahren in Innsbruck. Bei Platzgummer ist es hingegen genau umgekehrt: Der war früher in Innsbruck und ist anschließend weggezogen. Ich frage mich ja, warum er dann nicht Bürgermeister von Mils werden will, wo er wohnt.

Anonym hat gesagt…

mei. hauptsach, wir bekiommen den besten. und was ist schon dabei, wenn die schwarzen auf stimmenoptimierung aus sind - das ist doch das recht jeder partei, oder?
und sorry, i hab dein lebenslauf nit so wichtig empfunden - du stammst aus der gegend mit dem rollenden r - aus fulpmes.

unwählbar hat gesagt…

Seit wann bist du denn in innsbruck gemeldet?

Anonym hat gesagt…

der mair ist kein echter innsbrucker?
woher kommst du denn?
reines interesse.
("mutters" wär natürlich heftig gewesen)

Gebi Mair hat gesagt…

Ich bin 1984 in Fulpmes geboren, 1994 ins Internat nach Schwaz gegangen, 2002 nach Hamburg und 2003 bin ich nach Innsbruck gezogen, wo ich seitdem wohne und lebe.

Gebi Mair hat gesagt…

Aja, und gemeldet bin ich in Innsbruck natürlich auch seit 2003.

Anonym hat gesagt…

mi wunderts lei, dass es euere ptscheider nicht viel mehr propagandierts. auf fast jedem blatt lächelt was anderes - das merkt sich ja keine sau.
habts angst vor eurer spitzenkandidatin, dass die nix reißt? mehr als der fuxate mondkopf aber noch allemal. aber a persönlichkeit habts echt nit augstellt. sorry, wenn i so ehrlich bin.