Mittwoch, 4. Mai 2011

Platter und der Tierschützer-Prozess: Mittendrin statt nur dabei

In Wiener Neustadt wurden alle TierrechtlerInnen vom Vorwurf der kriminellen Organisation freigesprochen. Nach 92 Verhandlungstagen, nach 105 Tagen Untersuchungshaft. Nach Hausdurchsuchungen, Telefonüberwachungen, verdeckten ErmittlerInnen und mehr. Kurzum: Nach der Vernichtung ihrer Existenz.

Auf die Staatsanwaltschaft wird viel geschimpft dieser Tage, auch auf die Justizministerin. Einer aber ist ganz still und leise, und zwar zu Unrecht: Günther Platter. Ohne Günther Platter wäre es nämlich gar nicht dazu gekommen.

Herr Graf, Eigentümer von Kleider Bauer forderte, nach eigenen Angaben in seiner Einvernahme im Rahmen des Prozesses, am 4. April 2007 einen Termin bei Innenminister Günther Platter ein. Bereits am 5. April kam es zu diesem Termin. Die Kleider Bauer Eigentümer Graf treffen mit der Polizeispitze HGD StV Gen. Lang, HGD Dr. Buxbaum, Genmjr. Mahrer ua. zusammen. Graf legt ein selbstverfasstes Dossier mit Vorwürfen gegen Tierschützer vor. Diese wird von der SOKO ungeprüft übernommen. Es werden in dieser Sitzung sofort Maßnahmen festgelegt:

* Ausschöpfen aller Möglichkeiten um Demonstrationen zu untersagen
* Übernahme der Koordination der Ermittlungstätigkeit durch Bundeskriminalamt
* Einrichtung einer SOKO

Das Kabinett von Bundesminister Platter wurde über die Ergebnisse der Sitzung informiert. Somit ist davon auszugehen, dass Innenminister Platter in vollem Umfang informiert wurde.

Damit ist klar: Die legalen Demonstration sollen als Hauptärgernis mit allen Mitteln unterbunden werden. Durch die Gründung einer SOKO sollen die Tierschützer strafrechtlich mundtot gemacht werden. Innenminister Platter war offensichtlich über sein Kabinett informiert. Es wird durch diese Vorgangsweise auch die VIP-Behandlung von Kleider Bauer schonungslos offen gelegt. Wer sonst bekommt sofort einen Termin mit der Polizeispitze? Wer sonst kann ungeprüft eine Liste mit Vorwürfen vorlegen und bekommt noch bei derselben Sitzung eine eigene SOKO zugesichert? In Folge hat die SOKO also ihr Treiben mit wohlwollendem Wissen von Platter gestartet. Günther Platter bildet damit den Ausgangspunkt des tragischen Schauspiels, er ist mittendrin statt nur dabei.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mittendrinn sind auch die Grüninnen.

Gebi Mair hat gesagt…

Das wär mir nicht aufgefallen, dass die Grünen Innen- oder Justizminister waren...

Anonym hat gesagt…

Du bist eben noch zu "grün"
Schlag' mal in den Archiven nach.
Ole

Anonym hat gesagt…

Hast die Hosen voll, Gebi!
Ein kleiner Auszug aus der "Grünen Monatszeitung" Alles Zitate:
Konrad Lorenz, Mentor der Grünbewegung.
"Gegen Überbevölkerung hat die Menschheit nichts Vernünftiges unternommen. Man könnte daher eine gewisse Sympathie für AIDS bekommen.
und
"Ethische" Menschen haben nicht so viele Kinder wie die "Gangster", die sich unbegrenzt und soerglos weiterreproduzieren.""
Argumente in Tierschutzkreisen:
Zitate aus der Zeitung der Grünen.
"Nur Menschen kriegen Aids" -
Eine Tiroler Tierschützerin meinte:
" AIDS bekommen nur bestimmte Menschen - und die sind minderwertig."
oder antisemitische Anspielungen:
"Pelztier-KZ - Ich schäme mich, weil ich einen Pelz trage - Kain, was machst du mit deinem Bruder.
Willst du noch mehr Zitate aus der eitung der Grünen.