Freitag, 4. Oktober 2013

Tirols Jagd wird bleifrei

Über einen einstimmigen Beschluss des Tiroler Landtags gestern freue ich mich besonders: Tirols Jagd wird bleifrei!

Bleihaltige Munition verdampft beim Eintritt in den Tierkörper und verteilt sich im Muskelfleisch. Das wird dann mit dem Wildbret mitgegessen. Die Eingeweide der toten Tiere bleiben zurück, und manchmal tritt das Projektil auch wieder aus dem Tier aus. Und Eingeweide oder ausgetretene Projektile werden dann wieder von anderen Tieren gefressen, unter ihnen große Beutegreifer wie es der Steinadler ist. Diese Tiere verenden dann langsam an einer Überdosis Blei im Blut.

Mit dem gestrigen Beschluss des Landtages ist die Blockade in Sachen Bleifreiheit überwunden. Ein Vorzeigeprojekt in der Landesjagd mit wissenschaftlicher Begleitung wird durchgeführt, weitere Pilotprojekte sollen abgeleitet werden. Und das Ziel ist die völlige Bleifreiheit der Jagd in Tirol.

Manche Jägerinnen und Jäger müssen dabei noch umdenken. Andere müssen wieder neu schießen lernen, weil sich die Flugbahn der Kugel verändert. Und wieder andere können mit dem Gewehr vom Großvater nicht mehr schießen. Und die Munitionsindustrie wird auch endlich gezwungen sein, für alle Kaliber bleifreie Munition entsprechend anzubieten. Tirol geht mit diesem Beschluss jedenfalls einen wichtigen Schritt und gibt der Jagd in Tirol auch eine neue Richtung und einen neuen  Auftrag mit - und dass mein Antrag dazu einstimmig im Landtag getragen wurde ist dann noch das Sahnehäubchen auf meiner Freude.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach Gebi, Du bist doch etwas mehr als "belämmert".
Blei kann mit einem Schmelzpunkt von 327,43° Celsius und einem Siedepunkt von 1744° Celsius nicht bei Raumtemperatur "verdampfen".

Anonym hat gesagt…

danke Gebi. Damit ist Tirol endgültig gerettet.

Anonym hat gesagt…

Ich schlage ohnehin vor, wir verwenden in Zukunft Kugeln aus 925 Sterlingsilber. So gut wie es uns nach 5 Jahren schwarz-grün gehen wird, können wir uns das locker leisten! - Mich interessiert das leider nur nicht, da ich keine Tiere jage. Und auch keine Schusswaffen besitze und nie besitzen werde. Weder Tiere noch Menschen beabsichtige ich zu morden. Ich bin aber froh, dass in Hinkunft auch ein Mord umweltverträglich ausgeführt werden wird, sofern eine Schusswaffe involviert ist. Tierschutz ist wichtig. Keine Frage. Aber wo bleiben die großen Würfe für die Menschen? Bislang ruhen sich die Grünen noch immer auf den Errungenschaften der SPÖ im Sozialen aus. Offenbar muss die SPÖ dort so gut gearbeitet haben, dass schwarz-grün jetzt fünf Jahre nichts in dem Bereich tun muss. Oder?

Anonym hat gesagt…

An das erste Kommentar hier: Am besten nimmst du selbst ein Stück Blei in den Mund, den dort hat es ja auch nur "Raumtemperatur" also kann dir ja nichts passieren? Immer diese Besserwisser...

-Reinhard -Neuner hat gesagt…

Für die "Schlaubis" müsste Umweltschutz in Menschenschutz umbenannt werden. Klingelts?
An einer Kugel die mit ca. 300 m/s fliegt ändert sich auch der Druck ein wenig. Vielleicht ist dann in die Gams-Wurst doch etwas Blei verdampft. Grüße aus Leutasch

Anonym hat gesagt…

lol. i hab mir gedacht, du freust dich über ganz andere sahnehäubchen...

früher ward ihr einmal gegen die jagerei. jetzt geht's um die kugeln. bitte sorgt auch dafür, dass die marokkanischen drogendealer mit rostfreien messern ausgerüstet werden. ist auch gesünder.

Anonym hat gesagt…

Ich werde vl. im lächerlichen Petitionsausschuss einen Antrag auf 925 Sterlingssilberkugeln einbringen. Das hätte den Vorteil, dass man auch Werwölfe erschießen könnte. Man darf diese Gefahr in unseren Wäldern nicht unterschätzen. In Rumänien sollen Werwölfe vor allem in Transsylvanien um die Wallpurgisnacht herum eine echte Plage sein. Gegen Dracula und andere Vampire helfen die allerdings nicht. Hier würde ich eher auf Weihwasser und Silberkruzifixe zurückgreifen. Atheistische Grüne können es auch mit Knoblauch aus Bioanbau probieren. Generell sollen aber Weihwasser und Kreuze wirksamer sein.... ;-) :-)))))))

Anonym hat gesagt…

Post Nummer 1 ist dermaßen peinlich. Jetzt hat er gemeint, "Dem Gebi dem zeig ich's jetzt, indem ich die Schmelztemperatur von Blei google und seine These damit völlig zerstöre".
Gott sei Dank, dass es solche Vollwappler wie dich gibt, die uns die Welt erklären...

Anonym hat gesagt…

Ich finde es nach wie vor peinlicher, wie das Hayek-Thema elegant unter den Teppich gekehrt wird. Hätte das vor einem Jahr ein Roter oder ein Schwarzer gemacht, wäre Gebi der Erste gewesen, der den Mund einen Kilometer weit offen gehabt hätte. Das ist für mich das eigentliche Problem: die himmelschreiende Doppelmoral der Grünen. Die Bleikugeln hingegen gehen mir am A...... vorbei!

Raimund Wandler hat gesagt…

ich glaub, ich les nicht recht.
dem gebi drückt's glatt a sahnehäubchen raus, weil die schwarzen ihn bei nuller-themen ein bissl mitbestimmen lassen.
"mein antrag"....was für eine wichtigtuerei!

wirkliche grün-themen greifst du leider nicht an (stichwort bh imst. na, klingelts?).

Anonym hat gesagt…

"Nuller-Themen" drückt es präzise aus. Die Grünen sind in dieser Konstellation bereits a priori zur Nullität verdammt. Große Umweltthemen sowie das Soziale umschiffen sie ganz elegant. Derzeit noch! Es kommt aber der Zeitpunkt, wo sie wie in D Farbe bekennen müssen. Und dann gehts rasant in den Keller. Man darf ja nicht vergessen, dass die Grünen in Wirklichkeit eine Beamten- und Bürgerpartei sind. Eine zutiefst kleinbürgerliche Versammlung, die das romantische Naturverständnis, Irrationalität und postmodernes Allerlei in sich vereinigt. Für Soziales haben sie ebenso wenig übrig wie für die Menschen, die an Umweltverschmutzung leiden. Und im wirtschaftlichen Bereich schauts ganz dunkel aus.

consultation voyance gratuite hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Blog ! Und vor allem , ich danke Ihnen für diese Inhalte, die macht mich immer glücklich!
Grüße

Anonym hat gesagt…

Kleinbei-Gebi geht jetzt mit einer Wasserpistole, randvoll mit Weihwasser, auch zur Jagd.

Anonym hat gesagt…

musst nur du dich hinstellen mit dem arschknappen van der bellen, dann lacht sich das wild eh tot. dann brauchts überhaupt koane kugeln mehr.
und als notgeilen mister Universum für schwer gestörte kannst den unsympathischen günni mit der vollbusigen Felipe mitnehmen, dann fliagn sogar ah no die bam um.