Montag, 12. November 2012

Die Flugrettung hingegen...

Landesrat Bernhard Tilg (VP) ist ein lustiger Mensch. In einer Anfragebeantwortung an mich argumentiert er erst ausführlich, warum die Ausschreibung der bodengebundenen Rettung aus rechtlichen Gründen notwendig gewesen sei. Um dann einige Zeilen weiter zu erklären, dass die Flugrettung hingegen keine Ausschreibung benötige.

Das liest sich so:


Aufgrund der mit sämtlichen in Tirol tätigen Flugrettungsbetreibern im Juli dieses Jahres abgeschlossenen „Vereinbarung über die Festsetzung von Tarifen für und die Abrechnung von Flugrettungseinsätzen im Bereich der Grundversorgung“ bzw. der (bereits im Verhan­ deln begriffenen) weiteren Vereinbarung (betreffend Such- und Bergeflüge und Sekundär­ transporte) wird kein Bedarf für eine Ausschreibung gesehen. 



Die gesamte Anfragebeantwortung ist hier nachzulesen. Tilg bestätigt damit also indirekt die Grüne Position, dass es eigentlich nicht notwendig wäre, die Rettungdienste in Tirol auszuschreiben. Denn was bei der Flugrettung gilt, muss auch bei der bodengebundenen Rettung gelten.

Dass Tilg in der Anfragebeantwortung nichts zum Feststellungsbegehren Falck gegen Land Tirol sagen will ist - aber das ist eine andere Geschichte - übrigens absolut daneben. Seine Juristen hätten ihm das gesagt, erläuterte Tilg mündlich dazu. Warum das so sei könne er auch nicht erklären. Komisch eigentlich, unter der Anfragebeantwortung ist nämlich Tilgs Unterschrift und nicht die seiner Juristen. Das ist einfach Auskunftsverweigerung - Falck erhält die Antwort des Landes auf das Feststellungsbegehren sowieso, da wird also kein Geheimnis bekannt gegeben. Die Landesregierung will nur die Öffentlichkeit nicht über ihre aussichtslose Position informieren, das ist schon alles.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

ähnlich qualitativ wie euer neues wahlplakat auf facebook. nicht nur total im stile der fpö, nebenbei auch nie richtig kontrolliert. aber rechtschreibung wird eh überbewertet...

spassverderber hat gesagt…

tuts weh, wenn man beim korrumpieren so vorgeführt wird?????

da gibts nur eins,
AUFHÖREN damit,
dann wirds besser

Anonym hat gesagt…

Danke Anonym, der Gebi beschwert sich über "Looser" und macht auf einem Plakat gleich drei Rechtschreibfehler! Vielleicht zu viel Text, zu schwierige Wörter?
Forsetzung, bescheert, Agrarsunrecht...
Als kleiner Tipp, dass du die Fehler auch findest, eventuell auch ein Ratespiel (finde 10 Fehler) ... *ggg*

Anonym hat gesagt…

jaja, wer im (bio-)glashaus sitzt...

gebi, ich wähl euch nicht, weil die anderen schei*** sind, denn dann kann ich auch z.b. "für tirol" wählen. die finden die aktuellen vp aktionen auch schei***, warum soll ich euch und nicht "für tirol" wählen?

Bis jetzt können die zumindest keine rein hasserfüllte politik vorweisen und haben zudem auch noch wirtschaftliche kompetenz vorzuweisen. was hast du vorzuweisen?

ein sani hat gesagt…

Lieber Gebi,

Diese Fragen möchte ich bitte gerne beantwortet haben!

Die Bundesregierung streitet über Berufsheer oder Wehrpflicht. Sollte das Berufsheer kommen und somit fällt auch der Zivildienst und es kommt ein "freiwilliges soziales Jahr". Wenn sehr wenige das Angebot in Anspruch nehmen bzw. wird natürlich dann Personal im Rettungsdienst fehlen, welchen Notfallplan habt ihr eigentlich Grünen sprich in der Tiroler Landesregierung dann?

Ich hoffe es ist Euch klar das mit den 27.5 Millionen + Zuschüsse dann nicht mehr ausreicht oder? Dürfen wir Freiwillige dann diese Lücken schliessen oder zuschauen wie der neue Rettungsdienst vor die Hunde geht?

mfg ein sani