Freitag, 9. November 2012

600 Seiten Korruption

Gabi Moser und Peter Pilz haben im Nationalrat einen 600 Seiten starken Bericht zu Erkenntnissen aus dem Korruptions-Untersuchungsausschuss eingebracht. ÖVP, SPÖ und FPÖ haben im Nationalrat versucht, die Veröffentlichung zu verhindern. Aber wir lassen uns nicht behindern, wenn es um den Kampf gegen Korruption geht.

Hier findet sich der Bericht zum Download. Ich bin noch nicht vollständig durch. Nur soviel fürs Erste: Allein das Stichtwort "Tirol" findet sich schon 65 Mal in diesem Bericht.

Kommentare:

herbert almadin hat gesagt…

Und das Wort Wien gibts s 15ma
l in den ersten 10% der Seiten des Berichts. Was soll uns das jetzt sagen?

Anonym hat gesagt…

Hallo Gebi,

wie lange willst denn den Widerruf in der Sache Hofherr noch da auf deiner Homepage haben. Mittlerweile höre ich sind die bei der ÖVP sowieso weg vom Fenster. Dort sei jetzt Charly Zanon der auch die Fröschls unter Vertrag hat der große Zampano. Im Stubai hat er auch einen Auftrag und zwar als Lobbyist für den TVB für die Verbindung Schlick/Lizum.

Gebi Mair hat gesagt…

Ich finde, das ist eigentlich ein recht schöner Text über Hofherr, den kann man ruhig noch ein bisschen stehen lassen, oder?

Anonym hat gesagt…

du hast den sinn dieses vergleichs wirklich kapiert... null einsicht. bei dir ist wohl nur eine rechtskräftige verurteilung sinnvoll. aber dann verlierst halt deinen job...

Anonym hat gesagt…

Findet sich dort auch ein Hinweis auf Nationalrat mit Euro 8000.- im Monat belegt Sozialwohnung in Wien.