Donnerstag, 17. Februar 2011

Der ängstliche Werner Königshofer

FPÖ-Nationalrat Werner Königshofer veröffentlichte auf seiner Homepage den Text „Tirol oder Türol“, ein 172seitiges, höchst verwirrtes und verängstigtes Dokument. Eine „Hassschrift“, wie es das heutige NEWS nennt.

Ich habe Auszüge daraus auf diesem Blog veröffentlicht und zur Diskussion gestellt. Nun veröffentliche ich auch das Originaldokument dazu, und zwar hier. Werner Königshofer hat inzwischen kalte Füße bekommen und in seiner ängstlichen Art das Dokument von seiner Homepage gelöscht.

Ich erwarte mir nun eine Stellungnahme der FPÖ, ob das ihre Positionen sind oder nicht.

Unten meine eigene Zusammenfassung zum Dokument, die ich bereits auf diesem Blog veröffentlicht hatte:

Gefordert wird:
- Ein Verbot der Pille
- Eine Liberalisierung des Waffengesetzes
- Die Einführung der Todesstrafe
- Eine Position gegen die Menschenwürde („Wer heute einen Neger in Afrika rettet, ist schuld, dass in einigen Jahrzehnten deshalb 10 Neger sterben, die sonst nicht geboren wären“)
- Es wird geschrieben von den „tatsächlichen und vermeintlichen Taten“ Hitlers
- Fußball soll bei Türken „vormilitärische Erziehung“ sein
- Es wird geschrieben von der „liberal-freimaurerischen Regierung jedes Landes“

Das alles wird umschrieben mit abstrusen Sätzen wie: „Tirol ist recht bald Osmanen-Land? TIROL. Rein rechnerisch in spätestens nur einem Menschenalter, in 60-70 Jahren, werden die eingewanderten türkischen Moslems im dekadenten liberalen Tirol die Mehrheit haben“, es wird geschrieben von „ghettoartig, sich hefeartig ausbreitend[n] Parallelkulturen“, „die fremden Biotope überwuchern Tirol“, überhaupt kommen biologistische Metaphern ständig vor.

Für abgelehnte AsylwerberInnen wird gefordert, diese gehörten „in eigene Arbeitsanstalten bis zu ihrer Heimkehr.“ Weiters heißt es: „Vierzig Prozent der Negerasylanten haben heute bereits den Aids-Virus in sich“ oder „Im Jahre 2070 wird das Andresa Hofer-Standbild am Berg-Isel von den Türken abgetragen werden und auf der Mülldeponie im Ahrntal mit Zustimmung des türkischen Innsbrucker Bürgermeisters Mustafa Özdemir abgelagert werden, wenn sie sich überhaupt die Mühe machen, ihn dort hin zu bringen.“ Moslems würden deshalb die Mehrheit in Tirol werden, weil „unsere Medizin dafür sorgt, dass ja kein Moslem zu früh stirbt“. Die Analyse ist klar und eindeutig: „Immer weniger Kinder, fast keine Ehen mehr, Scheidungen. Mit einer Ideologie, wie den Liberalismus, der die Frau gegen den Mann, die Buben und Mädchen gegen die Väter aufhetzt, der unfruchtbare Homosexualität und Lesbentum anpreist, kann unsere Bevölkerung niemals gegen Menschen mit einer natürlichen Lebenshaltung [also die Türken] bestehen“ (…) „Die Samenkanone der Moslems ist das wirksamste Kriegsgerät der Welt und der Kampf ist dabei noch angenehm und lustvoll“ (...) „Einer Masseneinwanderung von Moslems in ein christliches Land dürfte ein Christ aber nicht zustimmen. Jesus würde einer Masseneinwanderung von Heiden nach Israel sicher auch nicht zugestimmt haben.

Update:
Presseaussendung Tiroler Grüne: Der blaue Hassprediger hat Angst
ORF Tirol: Grüne fordern Rücktritt von FP-Königshofer
Tiroler Tageszeitung: Grüne fordern Königshofer-Rücktritt wegen NS-Wiederbetätigung
Karl Öllinger: Die FPÖ und der Rechtsextremismus 
Stopptdierechten.at: Die Behörden sind gefordert 
OTS.at: SPÖ-Jarolim unterstützt Rücktrittsaufforderung 
derstandard.at: Grüne fordern FPÖ-Rücktritt 
diepresse.com: FPÖ-Nationalrat hat sich wiederbetätigt
ORF ZIB: Königshofer "Im Sinne der Meinungsfreiheit" 
NEWS: FPÖ-Mann soll sich wiederbetätigt haben, Grüne erstatten Anzeige
ORF ZIB2: Rassistische Schriften bei FPÖ-Abgeordneten 

Kommentare:

Anonym_H hat gesagt…

Ich erhalte unter dem angegebenen Link nur eine Fehlermeldung: "This Item can not be found"
Soll die sorte "Rätselraten" jetzt weitergehen?
mühsam.
H

Gebi Mair hat gesagt…

Ich habs noch mal neu verlinkt, jetzt sollte es jedenfalls gehen.

Erich Reder hat gesagt…

IHR ZITAT:
Der ängstliche Werner Königshofer
ZITATENDE

Sg. Hr. Mair
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen, denn Mut haben Sie offenbar auch nicht gepachtet.
Bestes Beispiel Ihr Rückzieher in der Strache-Koks-Sache. Zuerst tönten Sie auf www.erstaunlich.at ganz groß und ich zitiere Sie wörtlich: "Einstweilen freue ich mich auf Klagen aller Art, das würde sicher lustig werden."

Als es dann soweit war, standen Sie nicht Ihren Mann und und gaben sofort klein bei.

MfG
Erich Reder

Anonym hat gesagt…

Und wurde auch Anziege gegen Königshofer erstattet? 283 StGB fällt mir auf auf die Schnelle ein.
Und löschen wird Königsdorfer nichts nützen; am besten alle seine Rechner, auch die privaten beschlagnahmen und ab zu einem Datenforenbsiker, der Beste ist Uwe Sailer - das wird die Flinge ganz besonders freuen... :-)

Gebi Mair hat gesagt…

Ich denke, jetzt sollte sich einmal die FPÖ-Spitze dazu positionieren, was ihre Nationalräte auf ihrer Homepage positionieren. Eine allfällige Anzeige hat Zeit, finde ich.

Al_Andalus hat gesagt…

Also wenn ich das lese, bekomme ich wirklich angst...aber nicht wegen eines "geheimen überrumpelungsplan" des islam, sondern dass anstatt der synagogen muslimische gebetsräume brennen...172 seiten "des königs kampf" stehen bereits...weltverschwörungstheorien inklusive:
>> Die Komplizen der Moslems sind die Linken in allen Parteien,
sind die Linken bei den Christen, alle geführt von den
Freimaurern, die fleissig an ihrer Utopie der "Einen Welt" bauen.<< S. 70

>>Viele Ausländer werden sicher Waffen ohne behördliche Genehmigung haben, die
österreichischen Waffengesetze sind ihnen „schnuppe“. Glaubt vielleicht jemand,
dass die orientalischen Jungs sich einem teuren psychologischen Test unterziehen
werden und alle 5 Jahre einen Polizisten in ihrer Wohnung haben wollen?<< S. 72


...weiter bin ich noch nicht gekommen.

..aber als reaktion auf ein solches "manifest" wäre wirklich eine lichterkette gegen rassismus oder ähnliche aktion angesagt...(hoffentlich) nicht alle menschen in tirol sind so...dies sollte man öffentlich zeigen!

Anonym hat gesagt…

http://www.youtube.com /watch?v=lTU_N1EzWPg

passt einfach zu Thema

Anonym hat gesagt…

An alle die immer noch nicht genung haben :

Quartiert doch bei euch Zuhause ein paar Ausländerfamilien ein , kommt für die Kosten auf und bürgt für Sie. Ihr wollt ja das menschliche miteinander, bei euch Zuhause könnt ihr ja das vorleben.....

Genauso jene Pfaffen, die lautstark gegen Abschiebungen schreien. Quartiert sie doch in den leeren Kirchen ein, vielleicht werden sie ja Christen....

Lascy hat gesagt…

Tja die zerebralen Einzeller vermehren sich immer mehr.

Hier ist noch so einer dieser Gattung:

http://tuerkn-san-do.blogspot.com/

Lascy hat gesagt…

http://www.saubere-haende.org/typo3/index.php?id=179

Der Hassprediger aus Tirol, eine feine Gesellschaft sitzt da im Nationalrat herum.

hans|k hat gesagt…

Ich nehme hiermit meinen Kommentar zu deinem "Teaser" vom 3.2. zurück. Ich dachte wirklich, du hättest hier ein abstruses Verschwörungspamphlet irgendeines beliebigen Internet-Wirrkopfes ausgegraben.

Dass dieser Wirrkopf im österreichischen Nationalrat sitzt, und die Geschicke unseres Landes mitbestimmt, hätte ich im Leben nicht gedacht. Ich hoffe, dem Mann wird geholfen und dieser Spuk findet umgehend ein Ende (bis es dann halt die nächste Gestalt wieder nicht zurückhalten kann...)

Danke fürs Aufzeigen!

Anonym hat gesagt…

Auffällig ist jednefalls, dass die Angst da shandeln bestimmt und man ind er FPÖ Sachen fordert, die auf den Islam projiziert werden.

Religion wird wohl immer ein Mißverständnis zwischen Gott und den Menschen bleiben. Denn wenn schon gesagt wurde "Mein Reich ist nicht von dieser Welt" so sit das allgemeingültig - also für alle Religionen, die behaupten einen Draht zu Gott zu haben. Und das bedeutet eben, dass nichts mit menschlichen Mitteln erkämpft werden darf.
"Willst Du nicht mein Bruder sein, hau ich Dir den Schädel ein." hat nicht mit Gläubigkeit zu tun. ein solche Islam oder ein solche Katholizismus ist allenfalls ein schützenverein, aber keine Religion mehr. Die haben sich schons elbst gerichtet.

Anonym hat gesagt…

schnell getippt, hoffe es ist noch lesbar...

leofranz hat gesagt…

Auf welcher Internetseite wurde das Dokument veröffentlicht? Und in welchem Zusammenhang? Weil auf der Seite der Grünen liegt es ja auch...

Anonym hat gesagt…

Das einzige, was man zu diesem Dokument mit Bestimmtheit sagen kann, ist augenscheinlich, dass die Jungs nach fast zwanzig Jahren "Versuch und Irrtum" immer besser mit Microsoft Word umgehen können: Kolorieren, Rahmelen, markieren, Bilder einfügen ... nett.

Schönes Wochenende,
H

Alois G. Auinger hat gesagt…

Dass dieser famose Herr Königshofer aus menschlicher Sicht inakzeptabel unanständig ist, dürfte jedem denkenden Menschen klar sein.

Für mich stellt sich aber auch eine andere Frage: Muss ein Abgeordneter zum Nationalrat nicht auch ein Mindestmaß an Intelligenz und logischem Denkvermögen mitbringen? Wie soll ein derartig offensichtlich schwachsinniger Mensch Interessen von ÖsterreicherInnen im Nationalrat artikulieren und wahrnehmen?

Müssen wir nun tatsächlich einen PISA-Test für Abgeordnete einführen, damit derartige Dummerchen aus dem Parlament ausgeschlossen bleiben?

Anonym hat gesagt…

unglaublich!!!! - aber leider schreibt anscheinend wirklich ein mensch, der in dem höchsten demokratischen gremium unseres landes sitzt, so etwas furchtbares...

Erich Reder hat gesagt…

Langsam aber sicher entwickelt sich der
Tiroler Landtagsabgeordnete Gebi Mair,
zum Lieblings-Grünen des Online-Magazins ERSTAUNLICH. Er schafft es immer wieder, auf "gebimair.blogspot" Beiträge zu veröffentlichen, die der Webseite "erstaunlich.at" zu Storys mit erstaunlichem Unterhaltungswert ver-
helfen.
http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1056:neuer-heldenmut-bei-gebi-mair&catid=1:erstaunliches

Christian ..... hat gesagt…

Gebi kannst Du auch beweisen, dass Herr DDr. Königshofer der Verfasser dieses Schriftstückes ist, oder geht es Dir darum Deinen persönlichen Feind zu verleumden und zu verunglimpfen?

Florian hat gesagt…

Was sich mir beim Lesen dieses Blogposts nicht klar ergeben hat: Königshofer scheint nicht Autor dieses abstrusen Textes zu sein, sondern hat ihn "nur" veröffentlicht. Der Verfasser gibt auf Seite 4 an, kein Jurist zu sein. Werner Königshofer hat allerdings in Jus promoviert.

Anonym hat gesagt…

@Erich Reder, lieber Volksgenosse:

viel ERSTAUNLICHer finde ich es aber doch, dass in dem dort erschienen post kein einziges Wort bzw. Statement zum Inhalt des 172-seitigen Text zu finden ist...
"Da staunt der Tommi!"

...und übrigens zeigt die dort angepriesene "Blattlinie" in der tatsächlichen "Berichterstattung" eindeutige Züge, in welche (partei)politische Ausrichtung, zum Teil im rechten Rand anzusiedeln ist.

oder wie stehen Sie zum Inhalt des Textes? Stimmen sie diesem zu?

Anonym hat gesagt…

wer heutzutage bei einer totalen überbevölkerung pillenverbot will, ist nicht ganz dicht.
wir müssen absolut jedem die gleichen rechte einräumen, wenn die aber wirklich alle hätten, wären wir alle schon längst tot - vergiftet, erstickt etc.
will der mensch überleben, muss er die erdbevölkerung nach und nach auf höchstens 4 milliarden reduzieren. und ich, der jede rasse gleich wichtig oder unwichtig erachte, kann mir dazu kein friedlicheres instrument als die pille vorstellen.

nicht alle seiner themen sind übrigens verwerflich:
auch ich bin absolut für die beibehaltung des präsensdienstes - mir geht es ums land und nicht um parteipolitik.
auch gibt es afrikanische länder mit zwischen 30 und 40% hiv-infizierten. das ist leider mal so.

das gefährliche der strammen rechten oder auch linken sind nicht ihre lügen, sondern vielmehr ihre halbwahrheiten...

Anonym hat gesagt…

noch was - mich würde die abtragung des andreas-hofer-denkmales aber schon in keinster weise stören. es ist ja eigentlich pervers, wenn man hofer huldigt und für museen und rundgemälde für vorwiegend eine handvoll altnazis x-millionen ausgibt, aber die derzeitige soziale situation kaum zur kenntnis nehmen will.

und ich möchte den gläubigen moslem mustafa ebenso wenig zum bürgermeister wie den gläubigen christen josef. wer nämlich mit religionen politik betreibt, leidet an gefährlichem schwachsinn.

lafette hat gesagt…

Zum glück ist euer links-gruener Scheisshaufen in der Minderheit.

:-)

Erich Reder hat gesagt…

ZITAT:
@Erich Reder, lieber Volksgenosse:
viel ERSTAUNLICHer finde ich es aber doch, dass in dem dort erschienen post kein einziges Wort bzw. Statement zum Inhalt des 172-seitigen Text zu finden ist... "Da staunt der Tommi!"
ZITATENDE:

PISA lässt grüßen! Es war nicht der Beitrag von Königshofer, sondern jener von Gebi Mair, Tenor des Beitrags auf "erstaunlich.at"

Also werter Tommi, schön weiterstaunen und irgendwann einmal sinnerfassendes Lesen lernen.

MfG
Erich Reder

Znarf hat gesagt…

Ich glaube, dass der Herr Reder den Sinn der des Beitrags von Tommi allerdings auch nicht erfasst hat (oder nicht erfassen will).
Denn dann müsste er auf die zweite Suggestivfrage antworten und sich nicht nur in Gebi-Bashing üben.

wozu die Aufregung? hat gesagt…

Das ist doch echt geiler Scheiss!

"Jeder 5. jugendliche Türke ist in Berlin Bandenmitglied,
berichtet "Der Spiegel". Die Türken setzen in Berlin völkisch
mit rassistisch gleich und wer die Farben schwarz-rot-gold
trägt, wird zusammengeschlagen, sagen sie selbst."

"Hessen: Moslems überfallen Sternsinger und versuchen die Spendendose zu rauben."

"Es dürfen aber bei deren [wer wohl?Anm.] Jagden keine CHRISTLICHEN TREIBER oder CHRISTLICHEN JAGDHUNDE teilnehmen. Wird der Schuss abgegeben, dann muss laut "Allah" gerufen werden."

Muss man unbedingt breit veröffentlichen, es richtet sich selbst.

Lascy hat gesagt…

Mir fällt dazu nicht mehr ein als

Türkn san do!

Beste Grüße
Bernhard Lassy

Anonym hat gesagt…

die gruenen waehlen, politischer selbstmord.. fpoe 100 mal bessere alternative

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Mair!

Die Veröffentlichung des Dokuments bei Ihnen ist ein großes Dilemma. Denn dadurch ist nichts gewonnen, da das Dokument jetzt halt an anderer Stelle öffentlich ist. Ich finde, Sie sollten maximal einen kurzen Auszug (wenige Seiten dieses xenophoben Mists sollten reichen) veröffentlichen. Sozusagen als Beweis für die Authentizität. Denn ich bin überzeugt, dass dieses Dokument nicht nur Menschen ansehen, die sich von dem Inhalt distanzieren und sich kritisch damit auseinandersetzen, sondern auch Leute, die das Dokument haben wollen. Daher sollten Sie nicht auch noch zu dessen Verbreitung beitragen.

Gebi Mair hat gesagt…

Richtig, das Dilemma sehe ich auch. Ich denke aber auch, dass nichts damit gewonnen ist, wenn die Rechten ihre Pamphlete ungehindert verbreiten und wir nichts dazu sagen. Da ist mir wichtiger, dass alle WählerInnen wissen, wes Geistes Kind diese Leute sind. Wer diesen Text im Original gelesen hat, wird hoffentlich schon aus intellektueller Redlichkeit nie mehr FPÖ wählen.

Anonym hat gesagt…

In Tirol, ist man scheinbar noch etwas sensibler gegenüber Verhetzung und Leute diskreminieren. In Wien plakatiert der HC offen für "Wiener Blut" massiv rechts und nix passiert....

Und ja hab ich vergessen, die Türken sind an allem schuld, ich werd meinen Nachbarn jetzt beschimpfen gehen, weils schon wieder so kalt ist.

Anonym hat gesagt…

Wie dumm muß man eigentlich sein um einen Text der fast unter Ausschluß der Öffentlichkeit erschien wirklich so öffentlich zu machen dass ihn nun möglichst viele lesen? Hatte nicht eine Anziege wegen Wiederbetätigung genügt und keinen Schaden angerichtet wie diese populistische Vorhansweise eines grünen Abgeordneten?

Anonym hat gesagt…

Das Totschlagargument der rot-grünen Melonentruppe : NS-Wiederbetätigung


Ach, ihr seid einfach nur arme Würstchen....

Gebi Mair hat gesagt…

Ich denk, es geht nicht um ein Totschlagargument, sondern um den Inhalt des Textes. Wie ist der zu bewerten?

Zellermichl hat gesagt…

Jeder halbwegs Gscheite hat den blau/braunen Sumpf sowieso sofort durchschaut, was jedoch hilfreicher wäre, als sich mit hirnlosen ewiggestrigen zu streiten wäre wirkliche Aufklärung. Ich möchte da ein Beispiel anführen: Holocaustleugner führen z.B. an, daß die undichten Türen der Gaskammern dazu geführt hätten, daß auch das Wachpersonal vergiftet worden wäre. Ich habe aber im ganzen Internet keine Stelle gefunden, in der diesen Leuten mit vernünftigen Argumenten das Gegenteil bewiesen wird. Warum? Damit könnte man solchen Menschen sofort den Wind aus den Segeln nehmen!

Anonym hat gesagt…

angeblich ist der verfasser kein jurist, und der königshofer ist angelich dr. iur.? hält er uns für blöd oder ist das gar nicht von ihm?

Johannes hat gesagt…

Für mich wirkt diese ganze Schrift wie eine Falle. Das ganze Dokument wirkt zu grotesk um ernst gemeint zu sein. Wo liegt der Beweis, dass es vom Königshofer geschrieben wurde.

Anonym hat gesagt…

@ Gebi
Es geht nicht nur um den Inhalt.
Der Verfasser hat das gute Recht diese Ansichten zu vertreten ( ob sie stimmen oder nicht, muss der Leser selber entscheiden können), ohne Gefahr zu laufen, medial oder strafrechtlich verfolgt zu werden.
Das hat mit Gerechtigkeit zu tun !

Herr Königshofer ist sicher nicht der Verfasser dieses Dokuments.

Ein Abgeordneter würde sowas nicht risikieren, während der Mandatszeit.

Wenn man es genau durchliest, hat der Verfasser dieses Dokument an mehrere Personen per Post verschickt.

Theoretisch kann es jeder geschrieben haben....

Gebi Mair hat gesagt…

Theoretisch kann es jeder schreiben, praktisch hat es aber nur einer bei seinen Publikationen auf der Homepage veröffentlicht: Nationalrat Werner Königshofer

Anonym hat gesagt…

.."praktisch hat es aber nur einer bei seinen Publikationen auf der Homepage veröffentlicht: Nationalrat Werner Königshofer"

Da war noch ein zweiter: Gebi Mair!!!

Gebi Mair hat gesagt…

Aber nicht bei meinen Publikationen, sondern mit dem Hinweis darauf, dass das Dokument von der Homepage von Nationalrat Werner Königshofer stammt.

franz hat gesagt…

dass wirklich menschen so denken können, finde ich erschreckend!

Anonym hat gesagt…

Sollte dieser Text ernstgemeint sein, hat ihn ein ganz armer, verängstigter Mensch geschrieben.
Er hat große Angst, dass sich die Welt, wie er sie kennt, verändern könnte.
Irgendwie tut er mir leid...

Anonym hat gesagt…

@ Gebi Mair

Auch in den Biblotheken findet man Publikationen, die nach deiner Ansicht "Hassschriften" wären. Willst du und die Grünen jetzt jede Biblothek durchwühlen und die Betreiber anzeigen?

Ist ja quasi auch öffentlich, jeder kann sich diese Schriften ohne Probleme kostenlos ausleihen....

mirkowillnicht hat gesagt…

@ Anonym 24. Februar 2011 14:12

Nenn uns bitte drei Beispiele dafür.

Anonym hat gesagt…

Der Text wird hauptsächlich durch Sie, Herr Mair, verbreitet. Wenn der Herr Öllinger nun zur Staatsanwaltschaft rennt, weil er wie immer glaubt, das alles abseits der Grünen verboten werden muss, müssten Sie doch der erste Adressat der Anzeige sein. Wenn etwa jemand gesetzwidrige Pornofotos aus dem Netz kopiert und mit gleichzeitigem Geschimpfe, wie übel der Inhalt doch sei fleißig weiter verbreitet, ist das genauso illegal.

Gebi Mair hat gesagt…

Es kommt immer auf den Kontext an, in dem etwas publiziert wird. Das unterscheidet beispielsweise eine Bibliothek von der Homepage einer politischen Partei. Und bei den politischen Parteien gibt es ganz offensichtlich jene, die die Sache kritisch kommentieren und jene, die die Sache noch gut finden.

Anonym hat gesagt…

@ mikrowillnicht

Ich spare mir die Aufzählungen, aber ein Beispiel ist Adolf Hitlers "Mein Kampf", alles Orginale, die verliehen werden.


@ Gebi Mair

Besteht nicht die Gefahr, dass diese Publikation auf ihrer Seite "einen Schuss nach hinten" auslösen kann ?

Womöglich beschäftigt sich der eine oder andere Antifaschist mit diesen Thema jetzt ein bisschen intensiver und wechselt die Fronten?

Gebi Mair hat gesagt…

Nach der Lektüre dieses wirren Textes wechselt sicher niemand ins Lager Königshofers, nur weg. Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen.

Anonym hat gesagt…

Is ja zum Lachen!!

Wer "Anonymer" hat auf ner Page n rassistisches Pdf hinterlassen und das soll aber der Königshofer gewesen sein..???

WOLLT IHR UNS VERARSCHEN ????
ODER HÄLT IHR UNS FÜR SOOOO DUMM ???

Besonders, wenn ihr - welch Zufall - die ganze Scheiße immer noch habt!

Erstens:
Beweist mal Königshofer, daß er Mr. Anonym war!
Das wird eher nicht gehen.

Zweitens:
Wiederbetätigung muß immmer noch was mit J. killen usw. zu tun haben.
Und da gehts mal gar nicht drum!

DRittens:
Wenn ich Nazi sehen will, dann geh ich mal auf Seiten, die dem Öllinger gehören - da gibts dann Nazi-Symbole und Rassismus wird "angepriesen":
http://www.stopptdierechten.at/2011/02/17/tirol-konigshofer-fpo-mit-hetzschrift-auf-homepage/


Ansonsten:
Mit solchen peinlichen Ideen könnt ihr höchstens eure eigenen Leute "beeindrucken".

Verklagt doch mal "Anonym"!!!
Für wie dumm hält ihr eigentlich den Bürger ????


Und sonst auch:
Poste wo einen "bösen Text" und kill "unangenehme" politische Gegner.

Und nur man selbst hat noch den GANZEN BEWEIS!!!

Damit habt ihr euch SELBST überführt!!!
Kein Mensch hebt beim "zufälligen Vorbeischauen" so einen rieeesseennn Text auf!

Außer man ist nur selbst als "anonym" dort und war dort aus keinem anderen Grund, als aus diesem!

Schmutzkübel und Rufschädigung pur!!

Und dann diese mega-Länge!
Das kommt einem bekannt vor der Öllinger-Seite.
88 Fragen Spam, die nur den Sinn haben, Fpö-Namen in den Dreck zu ziehen und für die Staatsanwaltschaft mit Nazi-SCheiße in Verbindung zu bringen.

Und übrigens:
Soll ich mal euch in Verbindung mit Nazis und Wiederbetätigung bringen ???
Ja..???
Dann leset euren Van der Bellen (!) wie er mit neo-Nazis sympathisiert!!
*Gott is mir schlecht von der grünen Nazi-SCheiße*
http://diepresse.com/home/politik/hofburgwahl/557043/print.do

Anonym hat gesagt…

Denunziantensailer ghört aus der Polizei ausgschlossen! Der soll mal Polizeiarbeit machen, das Denunziantenwürstel! Linkspfosten