Sonntag, 1. August 2010

Er hat euch nicht belogen. Aber bestohlen.

Oder hat er doch?

Das ist Jörg Haider. Jörg Haider, das war derjenige Politiker, der öffentlich immer davon gesprochen hat, dass PolitikerInnen zu viel verdienen. Ich erinnere mich noch daran, als ein "FPÖ-Sozialfonds" eingerichtet wurde, in den alle Gehälter von FPÖ-PolitikerInnen eingezahlt werden sollten, die über 66.000 Schilling im Monat lagen. Jörg Haider, der Anti-Privilegienkämpfer. Nun zeigt sich langsam, warum er es auch nicht nötig hatte, ehrliches Geld als Politiker zu verdienen: Die Staatsanwaltschaft ist im Zuge der Ermittlungen um Korruptionsverdacht rund um die Hypo Alpe-Adria auch auf ein Dutzend Briefkastenfirmen in Liechtenstein gestoßen. Auf den zugehörigen Konten, die Jörg Haider gehören sollen, liegen derzeit noch 5 Millionen Euro. Gewesen sein sollen es aber auch schon 45 Millionen Euro. Haiders ehemaliger Pressesprecher, BZÖ-Nationalrat Stefan Petzner erklärte dazu, das Geld habe mit den drei Parteien FPÖ, BZÖ und FPK nichts zu tun, das könne er ausschließen. Das kann dann nur bedeuten, dass es sich um Geld handelt, an dem sich Haider persönlich bereichert hat, oder? Er hat euch nicht belogen - aber bestohlen.

Irgendwann einmal wird die Geschichtswissenschaft die Regierungen Schüssel I+II, mit Karl-Heinz Grasser als Mitglied und Jörg Haider als Mentor wohl als die korruptesten Regierungen der zweiten Republik einstufen. Und ich hoffe schwer, dass sich das einige Menschen auch bis zur nächsten Wahl merken.

Er lügt zumindest nur, dafür raubt er keine Republik aus.

Profil: 45 Haider-Millionen in Liechtenstein
Standard: Haider-Vermögen in Liechtenstein entdeckt
Presse: Haider-Vermögen: Die Briefkästen des Jörg Haider
Krone: Haider soll Millionen in Liechtenstein geparkt haben
ORF: Woher stammten die Haider-Millionen

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Sag mal Gebi, hast du einen Dachschaden?
Ist es veroten Privatbesitz zu haben? Solche kranken Hirne wie dich haben 100 Millionen Menschen ermorden lassen (Kommunisten).
Jeder wusste, dass Haider reich ist und viel Land besitzt. Er hat ja auch mehrfach erwähnt, dass er nicht wegen des Geldes in der Politik ist, sondern er er genug hat. Er hat ja auch schon Bürgschaften mit seinem Privatvermögen gemacht, welche für politische Zwecke verwendet wurde.

Also, lieber Landtagsschwuchtel, solange es nicht bewiesen ist, dass das Geld auf unrechte art zu Haider gelangt ist, gilt die Unschuldsvermutung und jeder normale Bürger würde sich strafbar machen solche wenn solche Vorverurteilungen veröffentlicht werden. Nur weil du Abgeordneter bist hast ja besonderen Schutz.
Du bist nicht nur eine Schande für die Grünen, sondern für die gesammte Menschheit!

Gebi Mair hat gesagt…

1. Es heißt die Schwuchtel und nicht der Schwuchtel

2. JedeR darf Privatbesitz haben. Aber die Askese predigen und dann das Geld in Briefkastenfirmen in Liechtenstein schieben, das geht für PolitikerInnen halt nicht finde ich. Das zeigt sich ja auch jetzt, nachdem Haiders Witwe Nr. 1 (Claudia) erklärt, beim Erbe sei das Vermögen in Liechtenstein kein Thema gewesen. Im Profil-Artikel wird auch noch darauf verwiesen, wer weiterhin Zugriff auf das Vermögen hat. Nachdem er sich aber derzeit nicht in Österreich aufhält, will man seinen Namen aus medienrechtlichen Gründen nicht nennen, weil man keine Stellungnahme von ihm einholen konnte.

3. Natürlich gilt die Unschuldsvermutung für Jörg Haider, so wie für Karl-Heinz Grasser auch.

Anonym hat gesagt…

Ein Mann wie Haider hat wohl kaum Interesse, dass ein Verlust von 40 Mill. öffentlich wird, auch wenns Privatvermögen wäre.

Wenn die Unschuldsvermutung gilt, warum behauptest du dann, dass Haider jemanden bestohlen hat?

Gut gemeint hat gesagt…

Gebi, geschmacklos wie immer!!

ein fan
bussi

josef hat gesagt…

HAIDERSCHE SAUWIRTSCHAFT PAR EXCELLENCE !!!

UND MIT IHM SEINE ARSCHKÜSSENDE BUBERL-ENTOURAGE !!!

KEIN WUNDER DAS SICH HAIDER, in einer die ALLGEMEINHEIT GEFÄHRDENDER ART UND WEISE DAS LEBEN GENOMMEN HAT !!!

EIN SCHWEIN WIE ES SEIT HITLER IN ÖSTERREICH IN DIESER WEISE NICHT MEHR GAB !!!

SEINE URNE GEHÖRT AUSGEGRABEN UND SYMBOLISCH, SAMT SEINEN NIMMERSATTEN BUBERLN, IN DEN KOTTER GESTELLT !!!

EIN AUFRECHTER PATRIOT DEM OBSOLCHER MACHENSCHAFTEN DAS S P E I B E N KÖMMT !!!