Mittwoch, 7. Juli 2010

Jugendliche, nein Danke!

Bei den derzeitigen Verhandlungen im das Sommerticket für Jugendlich zeigt sich, wie viel junge Menschen der Politik wirklich wert sind. Nicht viel nämlich. Da muss plötzlich um jeden Euro gerungen werden, und die Umsetzung eines Sommertickets für Jugendliche ist plötzlich technisch schwierig. Da sucht eine Politiker-Generation, die gleichzeitig für die Milliarden-Hilfspakete für Banken verantwortlich ist, nach Ausreden.

Dass auf Jugendliche gesch... wird, zeigt sich auch an folgendem Beispiel: Ich habe im Landtag einen Antrag eingebracht, beim Verkehrsverbund Tirol einen Jugend-Fahrgastbeirat einzurichten. Jugendliche sollen dabei ihre Expertise und ihre Erfahrungen einbringen können, um den öffentlichen Verkehr in Tirol zu verbessern. Dadurch soll der öffentliche Verkehr nicht teurer, sondern besser werden! Und trotzdem: ÖVP und SPÖ lehnen den Vorschlag einfach ab - Jugendliche sind nicht erwünscht!

Wenn die Politik Jugendliche nicht haben will, dann werden halt die Jugendlichen auch die Politik irgendwann nicht mehr haben wollen. Aber dann braucht es kein Geschrei geben, von wegen Politikverdrossenheit und so. Einstweilen stellen sich junge Menschen aber einmal selbst auf die Füße: mit einer Demonstration für das Gratis-Sommerticket für Tirols Jugendliche. Diesen Freitag (Zeugnistag), ab 11 Uhr vor dem Landesmuseum in Innsbruck. Die Route geht über den Hauptbahnhof zum Rathaus. Sei dabei! Mehr Infos hier.

Krone: Sommer-Freifahrt gestorben: Jugend demonstriert


Bookmark and Share

1 Kommentar:

吳婷婷 hat gesagt…

人有兩眼一舌,是為了觀察倍於說話的緣故。............................................................