Donnerstag, 8. Juli 2010

Der Bauchfleck



Die Landesregierung bringt derzeit nichts weiter: Die Rettungs-Ausschreibung hat nichts gebracht, das Sommerticket für Jugendliche ist nichts geworden, das Bierstindl geht den Bach hinunter und so weiter: Ein Bauchfleck nach dem anderen!


Bookmark and Share

Kommentare:

Herbert hat gesagt…

cool.
tipp:
http://www.amazon.de/Homeland-Laurie-Anderson/dp/B003905M2O/ref

Anonym hat gesagt…

und gebi, isses fein im schwimmbad während andere hart für deinen unverdienten lohn arbeiten!?!
der grüne lösungsvorschlag ist also ins tivoli gehen und vom turm zu springen?okay, des werde ich jetz auch tun und vielleicht schlage ich hart mit meinem kopf auf, dann habt ihr einen grünwähler mehr!!

Gut gemeint hat gesagt…

Ah, der feine Herr Mair lässts sich gutgehen im Schwimmbad bei feinstem Wetter!! Naja, haben sie sich auch redlich verdient einen lockeren Tag am Springturm! Aber vorsicht, nicht dass sie hinten runterspringen, da ist kein kühles Nass!!

Anonym hat gesagt…

Gebi eine "blöde" Frage: "Wolltest du nicht in deinen unzähligen Blockeinträgen bewirken, dass die neue Rettungsauschreibung zu nichts führt?"

Gebi Mair hat gesagt…

Eine Prise Humor für diejenigen, die finden dass politische Kommunikation keine Arbeit ist ^^

Anonym hat gesagt…

wenn trittschn ganz nackig auf? wenn den schwanz verlängern hasch lassn? i mein, i vermut nur... bin ja a ganz a brava. oben hasch ja ah gwartet bis a paar muckis hasch. da drängt sich so was auf.
arschfleck.

Innsider hat gesagt…

Gebi bist derzeit nicht der Einzige, der das Thema Freibäder besetzt.
dazu
KO LAbg. Hauser: Gratiseintritt in Freibäder ab 17 Uhr für Kinder, Jugendliche,Senioren und Landtagsabgeordnete.

Na dann, wohlverdienten urlaub!

Der Insider hat gesagt…

Apropos Gerald Hauser und FPÖ,

Die geschassten Nazis und liberalen Freidenker (Nazijargon: die Schwulen)haben sich in einem Zweckbündnis zusammengefunden, um der Hauser-Heis-Clique endgültig den Garaus zu machen.

Erster Meilenstein dieser neuen Bewegung soll die Übernahme der Stadtpartei am 21.7.2010 sein.

Armer Gerald, er wollte um jeden Preis so unendlich vieles erreichen und hat alles verloren.

Die fatalsten Fehler Hausers:

1. Die FPÖ wurde in den letzten Jahren massiv von Nazis unterwandert. Anstatt die dafür verantwortlichen Köpfe Gatt, Pilgermair und Haselwanter rigoros aus der Partei zu eliminieren, wurde dieses Treiben stillschweigend über Jahre geduldet.

Erst als ruchbar wurde das diese Herrschaften einen veritablen Umsturz planen, wurden sie, allerdings viel zu spät, aus der partei entfernt.

2. Gerald Hauser hat über Jahre hinweg sämtliche kritischen Freigeister, die er in erster Linie als Bedrohung für seine Person ansah, mit Brachialgewalt aus der Partei eliminiert.

3. Wichtige Positionen und Funktionen wurden samt und sonders mit Hauser-loyalen Dummköpfen besetzt. Personen die leicht zu kontrollieren und Hauser aufgrund ihrer allseits bekannten himmelschreienden Unfähigkeit und Inkompetenz, für immer zu Dank verpflichtet sind.

4. National-liberale Ausrichtung der Partei und Kuschelkurs gegenüber dem Establishment.
Ziel: Regierungskoalition mit der ÖVP 2013.
In einer bereits von Nazis fundamental unterwanderten Partei, der fatalste Fehler.

Die Nazis planen den Putsch bereits für den Landesparteitag 2009. Absage da Hauser mittlerweile ernstlich erkrankt ist und allerseits gehofft wird, dieses Problem würde sich dadurch von selbst regeln.

5. Vernaderung und Anzeige der geschassten Nazis bei Staatsanwaltschaft und STAPO.

6. Die LINKE wird um Hilfe ersucht, belastendes Material über die Nazis innerhalb und außerhalb der FPÖ, zur Verfügung zu stellen.

Eine fatale Fehleinschätzung Hausers, die Linke könnte ihn in seinem Abwehrkampf gegen die Nazis unterstützen.
Nichts braucht die Linke in Tirol nötiger als einen braunen Reibebaum, an dem sie wieder ihre antifaschistischen Krallen schärfen und Profil gewinnen kann.

Für eine von Nazis geführten FPÖ wird eine Regierungszusammenarbeit mit der ÖVP ein Ding der Unmöglichkeit. Die Roten behalten auf absehbare Zeit ihre wohldotierten Positionen und Ämter.

Anonym hat gesagt…

@Der Insider - 10. Juli 2010 12:49, Sei mir nicht böse, aber ganz sauber in der Birne bist du wohl nicht oder?

Anonym hat gesagt…

tja, finde den insider gelinde gesagt auch sehr abenteuerlich. allerdings glaube ich auch, dass hauser und heis den auftrag haben die f für die övp "herzurichten".
sozusagen als braut aufzudonnern. lach
das geht ins auge - so oder so. mal schauen was wien und der marode strache reißen. und rechts ist nicht gleich nazi ebensowenig als wie links gleich ein auf polizisten mit steinen werfender joschka fischer ist.

Anonym hat gesagt…

@Insider: du scheinst mir sehr unter verfolgungswahn zu leiden. lass dich sobald wie möglich in der psychatrie untersuchen.

der neue faschismus wird nicht sagen:"ich bin der faschismus"
er wird sagen: "ich bin der antifaschismus"

zitat ignazio silone.