Dienstag, 28. Januar 2014

Was darf man im Ruhegebiet?

Um diese Wasserfassungen geht's - konkret beim geplanten TIWAG-Kraftwerksprojekt Sellrain-Silz:


Die geplanten Wasserfassungen liegen allesamt im Ruhegebiet nach dem Tiroler Naturschutzgesetz. Und dazu hat der WWF nun eine interessante rechtliche Studie herausgebracht, erstellt vom Ökobüro: Im Ruhegebiet sind nach dem Tiroler Naturschutzgesetz Sprengungen und Hubschrauberflüge für Baustellen verboten. Beides wird es aber für den Bau wahrscheinlich benötigen. Wenn sich herausstellt, dass Hubschrauberflüge oder Sprengungen unumgänglich sind, dann ist das Projekt als rechtswidrig zu qualifizieren. Zum Schutz des Projektanten TIWAG - damit diesem keine unnötigen Kosten entstehen - hätte die UVP-Behörde dann die Umweltverträglichkeitsprüfung abzubrechen und dem Projektanten mitzuteilen, dass das Projekt nicht weiterverfolgt werden kann. Diesen interessanten Aspekt hat der WWF nun aufs Tapet gebracht, Ingrid Felipe als zuständige Landeshauptmannstellvertreterin für die Umweltverträglichkeitsprüfungen hat nun die zuständige Abteilung um rechtliche Prüfung ersucht. Ich bin gespannt, was das Ergebnis sein wird. Und darüber steht die Frage: Was darf man im Ruhegebiet? Und was soll man dürfen und was nicht? Diese Frage wird uns jedenfalls weiterhin begleiten.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Kann mir mal jemand verraten, was der WWF jetzt in der Tiroler Politik mitzureden hat? Welche ökofaschistische Organisation wird als nächstes sagen, was in unserem Land zu passieren hat? Greenpeace oder Vier Pfoten?

Anonym hat gesagt…

Hängts euch Grüne jetzt komplett?! Kommts daher mit Elektroautos und Zeug und Graffel und dann seids gegen den Ausbau von Wasserkrafterken... Dass mit der Ausbaustufe den Strom aus regenerativen Energieträgern speichern will hat euch noch keiner gesagt oder? Woher wollt ihr denn den Strom bekomen? Aus den Ärmeln schütteln?? Wir reden hier von WASSRRKRAFT!! Sollten wir besser Atomkraftwerke bauen?! Dann werden die ach so geschützten Steine nicht verschoben!

Anonym hat gesagt…

und die atomlobby bedankt sich wiedereinmal bei den tiroler grünen!

Anonym hat gesagt…

Die öko-logischen Organisationen versuchen nur die letzten paar natürlichen Flüsse und Flusslandschaften vor den Landschafsbetonierern zu bewahren...

Mittlerweile sollte sich herumgesprochen haben, dass mit Wasserkraft der steigende Energiehunger nicht zu stillen ist...

Erst wenn der letzte natürliche Fluss ausgeleitet, verrohrt oder verstaut ist, wird die TIWAG draufkommen, dass sie keine neuen Flüsse erschaffen kann...

Aber bis dahin - Augen zu und Profit machen, oder?

Anonym hat gesagt…

Rechtliche Prüfung.
Bist so gespannt, Gebi, weil das so spannend ist?

Es steht also fest: es wird gebaut.
Mit den nötigen, auf die Umwelt und die Natur bedacht nehmenden, unter Auflagen genehmigten Hubschrauberflügen im Ruhegebiet usw usw.

unwählbar hat gesagt…

Ich habe eine Frage: was ist eine "rechtliche Studie"? ich finde dazu nichts und würde mich über eine Antwort sehr freuen! Schliesslich handelt dieser Artikel von einer ebensolchen!

Gebi Mair hat gesagt…

Die Studie ist im Attachment verlinkt.

Anonym hat gesagt…

immerhin plant die Tiwag offensichtlich seit Jahren ein Kraftwerk in einem Ruhegebiet. Schon erstaunlich, dass das nach dem Optionenbericht so einfach hingenommen wird...

unwählbar hat gesagt…

Gebi, ich weiss, dass die Studie verlinkt ist, ich will nur wissen, was eine "rechtliche" studie ist. wo ist der unterschied zu irgeneiner anderen studie? du verwendest die bezeichnung selbst in deinem blog, darum hoffe ich, du weisst, was das ist! danke für die info!

Gebi Mair hat gesagt…

Es gibt auch politikwissenschaftliche Studien, literaturwissenschaftliche Studien, sozialwissenschaftliche Studien... und eben auch rechtliche Studien.

unwählbar hat gesagt…

tolle erklärung ^^
ich erkläre ein wort mit genau dem wort, das ich erklären soll!
was bedeutet dumm? na dumm bedeutet dumm! bumm!

Anonym hat gesagt…

Mit dem Erklären hat es der Herr Mair wirklich nicht. Wie gut, dass er nicht Lehrer geworden ist, da wären die Schüler nämlich wirklich arm dran.

Also, diese "rechtliche Studie" ist eigentlich ein "Gutachten". Darin wird geprüft, ob bestimmte Maßnahmen wie ständige Hubschrauberflüge, Sprengungen usw. nach den derzeit geltenden Gesetzen erlaubt sind oder nicht erlaubt sind.

Anonym hat gesagt…

Wie soll Kleinbei-Gebi etwas erklären, wovon er selbst keinen blassen Schimmer hat?

unwählbar hat gesagt…

hier gibts also keine erklärung vom gebi mehr... schade, aber auch ein statement!