Mittwoch, 31. Oktober 2012

Aktiv im Wahlkampf

Im heurigen Herbst laufen in allen Parteien die Vorbereitungen auf den kommenden Landtagswahlkampf auf Hochtouren. So rauchen auch bei uns Grünen die Köpfe, wie wir am besten dafür sorgen können, Tirol mit seiner grandiosen Bergwelt vor den drohenden Zerstörungen zu bewahren. Die Arbeit an der Strategie ist schon weit gediehen, aber darüber kann ich natürlich öffentlich noch nichts sagen.

Wenn du dich aber am Wahlkampf beteiligen willst, dann hast du jetzt die Chance dazu. Melde dich unter dieser Mailadresse, und du bekommst die Chance, hautnah im Wahlkampf bei den Tiroler Grünen dabei zu sein. Eine einzigartige Erfahrung ist dir garantiert - und dazu noch das gute Gewissen, für die gute Sache zu kämpfen!

Außerdem sind wir natürlich immer auf der Suche nach kreativen Ideen für den Wahlkampf. Wie kann man die Aufmerksamkeit von WählerInnen erreichen? Welche Themen, Forderungen und Anliegen sollten wir besonders in den Vordergrund stellen? Hier hast du die Möglichkeit, deine Anregungen für den Grünen Wahlkampf zu deponieren - weil es auch dein Wahlkampf ist! Ich freue mich über viele MitstreiterInnen!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Um die grandiose Bergwelt zu schützen, könnte man mal Anfangen, die letzten verbliebenen Gletscher in Ruhe zu lassen. Kein Mensch muss dort hin um seinem Hobby nachzugehen. Schon gar nicht mit der Forderung nach Luxusbussen....
Wäre ja mal ein Anfang, oder?

reconquistalibertas hat gesagt…

WIEDERHERSTELLUNG DER FREIEN REDE

ABZUG ALLER FREMDEN TRUPPEN

REPATRIIERUNG AUSSEREUROPÄISCHER EINWANDERER

STAATLICHE SELBSTBESTIMMUNG FÜR DIE DEUTSCHEN DER BRD UND DER BRÖ

SCHAFFUNG EINER EUROPÄISCHEN EIDGENOSSENSCHAFT

ÜBERFÜHRUNG DES GELD- UND MEDIENWESENS INS VOLKSEIGENTUM

WIEDERAUFBAU DER TRADITION – KAMPF DER DEKADENZ UND NATURZERSTÖRUNG

Die Europäische Aktion in Österreich

Liebe Österreicher!
Liebe Österreicherinnen!

2005 haben wir 50 Jahre „Befreiung” von den Besatzungsmächten, den Siegermächten des 2. Weltkrieges, mit dem 50sten Jahrestag der Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrages am 15. Mai 1955 gefeiert. Dabei haben wir vollkommen übersehen, daß wir uns schon 10 Jahre vorher wieder freiwillig in die Unfreiheit des neuen „Völkerkerkers” EU begeben hatten. Jetzt, mitten im Zusammenbruch des Geldsystems dieser Rätediktatur, die schon jahrelang und immer offener jede echte, demokratische Regung der zusammengeschlossenen Völker mißachtet und unterlaufen hat, — was soll da eine EUROPÄISCHE AKTION? Ja! Sie ist die neue Bewegung für ein freies Europa, das durch die
genaue Umdrehung der Grundsätze der EU zur EA wird, dem Zusammenschluss freier, selbstbestimmter Völker, die sich lediglich unter dem Schirm einer gemeinsamen Sicherheitspolitik zum Schutze Europas vereinen. Lesen und bedenken Sie die Grundsätze und die 7 Ziele der EA!

Wenn Sie mit den Grundsätzen der EA einverstanden sind und ihre 7 Ziele vollinhaltlich bejahen können und nichts dagegen unternehmen werden, gehören Sie zur gesamteuropäischen Befreiungsbewegung EUROPÄISCHE AKTION unbesehen all dessen, was Sie sonst noch vertreten.

Für freie Meinungsäußerung – gegen Maulkorbgesetze.

Für eine EUROPÄISCHE EIDGENOSSENSCHAFT nach
dem Vorbild der ursprünglichen Schweizer Eidgenossen –
gegen die EU.

www.europaeische-aktion.org

Anonym hat gesagt…

wie ist die Bezahlung ?

Gebi Mair hat gesagt…

Der Lohn ist eine bessere Politik für Tirol. Ansonsten werden Menschen vielleicht bei anderen Parteien dafür bezahlt, dass sie Positionen vertreten. Bei den Grünen erfolgt die Mitarbeit freiwillig und ehrenamtlich.

Anonym hat gesagt…

Arbeitest du auch ehrenamtlich? Oder sollen ein paar gratis Mitarbeiter deinen feinen gutbezahlten Landespolitikerposten sicher- so versteht man also bei den Grünen ein Miteinander? und bessere Politik? bis dato glänzen weder die tiroler noch die österreichischen Grünen mit grossen Leistungen- oder zählt etwa die Zustimmung zum ESM dazu?