Mittwoch, 7. Januar 2015

Die Richtung stimmt für 2015

Auf meinem Blog war's in den vergangenen zwei Wochen sehr still. Und das hat einen ganz einfachen Grund, ich habe nämlich einmal ordentlich Kraft im Freien getankt und hoffe, dass möglichst viele Menschen diese Chance hatten.


Über die Feiertage sind einige Umfragen ins Land gezogen, die zeigen dass die Richtung stimmt. In allen Umfragen liegen die Tiroler Grünen im Aufwärtstrend (+2,5 bei der Tiroler Tageszeitung, +3,5% bei den Bezirksblättern, +3 in der Umfrage der Tiroler Volkspartei). Und auch die thematischen Umfragen waren durchwegs erfreulich: Die Akzeptanz des Lufthunderters auf der Autobahn ist gegeben. Die Zerstörung der Kalkkögel wird von der Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt, und der Kraftwerksbau wird durchaus kritisch begleitet.

Die schwarzgrüne Koalition startet jedenfalls morgen und übermorgen mit einer Regierungsklausur im Stubai ins neue Jahr. Wir haben uns schon einige spannende Dinge ausgedacht und werden zwei Tage intensiv diskutieren, wie wir weiterhin konstruktive Politik in Tirol in den Mittelpunkt stellen können. Dabei wird es auch Zeit werden, das gesellschaftspolitische Profil der schwarzgrünen Koalition zu schärfen und auch Investitionen in die Bildung werden notwendig sein. Mehr dazu aber dann in den kommenden Tagen. Wir sind jedenfalls voller Tatendrang und ich freue mich schon auf kritisch-konstruktive Begleitung und Unterstützung.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Mair, lernen Sie lieber die richtige Anwendung von Beistrichen. Ihr Tatendrang betreffs Erlernen von gültiger Interpunktion scheint nach wie vor nicht existent. Lassen Sie doch Ihre Beiträge von jemanden korrigieren, der des richtigen Schreibens kundig ist.

Anonym hat gesagt…

die richtung stimmt

und dann zitiert der kleine gebi ein paar umfragen

SCHAU DIR EINMAL DIE RICHTUNG AN IN DER SICH DIE ARBEITSLOSENZAHL ENTWICKLET

und dann sag bitte noch einmal, dass die richtung stimmt. aber in deiner scheinwelt geht es ja nur um ein paar liftstützen, leute mit deinem begrenzten horizont haben in der politik nichts verloren.

Anonym hat gesagt…

Für einen Orientierungslosen ist die Richtung letztlich egal.

Anonym hat gesagt…

Gebi hat sehr viel Zeit in der frischen Luft zu verbringen.
So schön möchte ich es einmal haben.

Lysa Light hat gesagt…

Guten Abend, eine kurze Notiz, um Ihnen zu sagen, dass ich dich liebe Blog, so dass ich mich nicht entziehen! Danke, dass Sie für alle Arbeiten beteiligt und all den Spaß ich finde.

voyance gratuite serieuse ; voyance par mail gratuite

Anonym hat gesagt…

Na, Gebhard wo bleibt Dein Entsetzen anlässlich des Terroranschlags von Paris?
Was sagt wohl der Ahmed dazu?

Anonym hat gesagt…

Hallo Gebi,
ich bin schon auf die TIWAG-Rechnung für PVler gespannt.
Schauen wir einmal, ob das was "Grün" versprochen wurde auch stimmt: Der erzeugte Strom wird gegengerechnet!

Anonym hat gesagt…

Dieses Entsetzen überlassen unsere Dunkelgrünen im Westen lieber den Grünen im Osten. Die Mentalität der Tiroler Grünen lässt sich so beschreiben: Bürgerlich wie ÖVP,
ein wenig sozial wie die bei uns gar nicht so soziale SPÖ, ein wenig mitregieren, ein wenig Opposition, ein wenig neoliberal, ein wenig ökologisch. Eigentlich irgendwie wie ein Reifen ohne Profil, den man als Autofahrer auf den Müll werfen würde. Den Grünen kann man keine großen Fehler nachweisen, weil sie eigentlich fast nichts tun. Ich denke, es ich auch das ein Grund dafür, dass es hier so viele gehässige Kommentare gibt. Und dann diese zwanghaften Versuche der Grünen, nachzuweisen, dass ihre Profillosigkeit eigentlich nicht existiert und alles auf einem Wahrnehmungsfehler beruht. Das ist übrigens auch der Punkt, an dem ich aggressiv werde. Und ich frage mich schön langsam: Warum sollte man die Grünen wählen, wenn man ohnehin schon mindestens zwei andere ähnliche Parteien hat? Warum sollte man so etwas noch unterstützen? Ähnlich müssen auch die gedacht haben, die nicht zur letzten Landtagswahl gegangen sind. Die Richtung stimmt? Welche Richtung? Ich vermag sie nicht zu erkennen. Ich sehe nur ein ziemlich ausgeleiertes Flickwerk. Einen Fleckerlteppich, der von Motten angefressen ist und bald in seine Einzelteile zerfällt.

Anonym hat gesagt…

Wenn ich dürfte, würde ich ja gerne Atomstrom kaufen. Nur lassen mich die Grünen nicht. Da wir aber in der EU freien Warenverkehr haben, könnte die Klage auf Lieferung von Atomstrom vl. sogar Erfolg haben. Immerhin ist uns ja ein Einkauf in Frankreich auch erlaubt. Und was ich dort kaufe, will ich mir von den Grünen eigentlich nicht vorschreiben lassen. Leider aber sind unsere Gesetze inzwischen schon so ein Flickwerk, dass es einem Nichtjuristen nicht mehr möglich ist, in diesem Dschungel einen Überblick zu bekommen. Ja sogar Juristen tun sich inzwischen schwer damit. Dieser Dschungel wird durch die Grünen übrigens auch immer dichter. Es bleibt also nur die naive Frage, warum ich, wenn ich wollte, keinen billigen Strom aus Frankreich haben darf.

voyance en ligne hat gesagt…

Süßes Blog! Ich fand es während auf Yahoo News zu suchen. Haben Sie Tipps, wie Sie in Yahoo News gelistet zu werden? Ich habe für eine Weile versucht, aber ich scheine nie dorthin zu gelangen! Vielen Dank

voyance gratuite par email hat gesagt…

Vielen Dank für diesen schönen Beitrag ... und lächelnd (ohne ersichtlichen Thema)!