Samstag, 27. Februar 2016

Die SS-Leibstandarte Adolf Hitler in der Tiroler FPÖ

Das ist Patrick. 



Patrick mag Bud Spencer und Terrence Hill. Patrick mag Edmund Sackbauer und die Malediven. Er mag seinen Hund und die Seychellen und das Zammer Loch. Und Patrick mag die SS-Leibstandarte Adolf Hitler. Bitte? Ja, genau:


Patrick mag aber nicht nur die SS-Leibstandarte Adolf Hitler. Er mag auch Josef Göbbels und die Reichskriegsflagge. Er mag Benito Mussolini. Er mag die Neue Reichskanzlei, die SS-Panzerdivision Hitlerjugend, die Waffen-SS, die Wehrmacht und HC Strache. Das teilt er uns alles auf seinem Facebook-Profil mit:







Das ist also Patrick. Und Patrick ist Politiker der FPÖ Tirol. Er heißt Patrick Oberprantacher und ist Kassier der FPÖ Zams. Und ich bin jetzt gespannt, wie die FPÖ Tirol reagiert. Ein Einzelfall?

Update: Inzwischen fand eine gerichtlich angeordnete Hausdurchsuchung in Zams statt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Anzeige wegen Wiederbetätigung eingebracht?

Ansonsten versteh ich nicht, wie ernst du das meinst. Und ich frage wieder einmal, ob der Klubobmann einer Regierungspartei nichts besseres zu tun hat, als die Facebook Profile von Kandidaten der Opposition in Gemeinderäten zu durchstöbern. Oder anders gefragt: wenn du dafür Zeit hast, warum verdienst du dann so viel?

PS: Anzeige einbringen, denn da ist sicherlich genug juristisch relevantes zu finden!

Anonym hat gesagt…

Vollidiot...keine eigenen Probleme

Anonym hat gesagt…

Die Kommentare. So als wären Nazis nicht „eigene Probleme.“ Naja, vielleicht für manche nicht.

Anonym hat gesagt…

Lieber Gebi, wenn du schon die Zeit und Ausdauer dafür hast Personen nachzustellen in den Sozialen Medien, dann bitte fass den Entschluss und leite juristische Wege ein, denn Material gibt es genug.

Kassier der FPÖ Zams, diese Funktion als Politiker der FPÖ zu bezeichnen ist schon sehr überspitzt, ich denke aufgrund seiner Einstellung ist bzw wird er auch nicht mehr werden, dass kann ich nur begrüßen, denn solche Menschen finden auch sehr oft keinen Platz in den Reihen der Freiheitlichen.
Schritte einleiten und den Herren sein lassen, auch wenn seine Begeisterung wiederlich ist.

Anonym hat gesagt…

und die Russenfahne gefällt ihm auch und noch vieles andere mehr...warum zeigst denn nicht alles???
nur das sogenannte "rechte" rausgepickt..

woka hat gesagt…

Danke für die Recherche in diesem Einzelfall. Bekanntlich besteht die FPÖ ja nur aus solchen.
Mit solidarischen Grüßen aus Wien (wo ich glücklicherweise bislang nur kritische und antifaschistische TirolerInnen kennen gelernt habe)

Unknown hat gesagt…

Zu viele Leute haben offenbar sehr verzogene Prioritäten. Das was hier aufgezeigt wird ist, dass ein aktives FPÖ Mitglied ganz offen mit eindeutig rechtem Gedankengut sympathisiert. --> Ein Mitglied einer politischen Partei in einem demokratischen System, dass offenbar mit NICHT-demokratischen Idee liebäugelt? Wie kann man NICHT sehen, dass das ein Widerspruch/Problem ist und, dass es für solche Fälle ein Verbotsgesetzt gibt?!
Und dann auch noch denjenigen angreifen, der´s öffentlich bekannt macht....... *facepalm*

Anonym hat gesagt…

Ich hab das Profil auf Facebook gesucht, finde jedoch nur einen Patrick "Pati" Oberprantacher und das ist definitiv nicht dieser.
Hat er sein Profil gelöscht?

Sascha Thaler hat gesagt…

Das wundert mich nicht im geringsten. In meiner aktiven Zeit hab allein ich, ( ja, ihr xenophoben, rassistischen Patridioten könnt mich mal), mehr als genug einschlägige Daten gesichert. BRAVO Gebi, dafür hast dir den Febersalär schon mal allein dadurch verdient. Lg Sascha... Ja, genau der

Anonym hat gesagt…

Patrick hat darüberhinaus - laut einheimischen Zamsern - im Keller seines Hauses ein Nazimuseum, wo er Nazimemorabilien sammelt und zur Schau stellt. Spaziergänger, Jogger, Familien mit Kindern, wer auch immer am Inn entlang an der Rückseite von Patricks Haus spaziert, läuft ... kann des weiteren ein Schild sehen, auf dem Patrick stolz verkündet (handschriftlich hinzugefügt), wie viele Ausländer (neben Einbrechern, und anderem "Gesindel"...) sich sein deutscher Schäferhund schon geschnappt hat. Viele im Heimatort des LH wissen über Patricks "Leidenschaft" Bescheid, was ihm aber noch nie Probleme verursacht, geschweige denn eine Anzeige wegen Wiederbetätigung einbracht zu haben scheint. Auch das ist Tirol, auch das ist die FPÖ.

Anonym hat gesagt…

Wie man seine Freizeit verbringt hat doch nichts mit dem Verdienst zu tun

Anonym hat gesagt…

Die Kommentare hier sind tlw. unfassbar. Von hast keine eigenen Probleme, Leuten nachstellen bis zu ein FPÖ Kassier hat nix mit der F zu tun. Tickt ihr noch alle richtig? Nein, ich weiß...dir braune Saat geht halt nur auf, die parallelen zum vorigen Jahrhundert - und wohin das führt - sollten sich viele mal vor Augen halten. Und wenn ihr es zwecks mangelnder Bildung nicht wisst dann lest mal nach und versucht es zu verstehen.

Anonym hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Mair, die Zeit, die Sie damit vergeudet haben, hier etwas darzustellen, hätten Sie mit einer Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft besser nutzen können. In diesem Fall wäre dieser Skandal ohnehin publik geworden. Ich frage mich, worum es Ihnen wirklich geht? Erstatten Sie Anzeige, ich habe auf Facebook keinen Zugriff, da ich dieses Medium rundweg ablehne und meine Zeit anders verbringe, als uninteressante und z. T. hirnlose Postings und seichtes "Geschreibsel" zu lesen. Erstatten Sie sofort Anzeige! Das ist Wiederbetätigung der widerlichsten Form!

Franz Joseph hat gesagt…

Es gibt solche Trottel keine Frage vor allem auch in der FPÖ - nichts Neues!

Es gibt aber auch genügend andere Faschisten, die nicht Österreicher oder bei der FPÖ sind!

Bei jedem braunen Furz schreit die Linke laut auf, wenn aber z.b. faschistische Muslime, mit ihren Hetzreden, die durchaus denen der Nazis ähneln, frustrierte Jugendliche ködern, um aus ihnen tödliche Waffen zu machen, dann hört man von Euch leider nichts?

Extremistische Spinner gibt es leider auf den verschiedensten Seiten, das weisst auch du Gebi.

Ob linker, rechter, religiöser Extremist, so eint sie doch, dass sie aus dem selben Frustrationsmilieu stammen und für extremistische gewaltverherrlichende Ideologien offen sind, da sind auch die LINKEN keine Ausnahmen!!!

Anonym hat gesagt…

Was schwafeln Sie von "sympathisieren" ? So wie es hier AUF DEN ERSTEN BLICK aussieht dürften wir es vermutlich mit einem krassen Fall von Wiederbetätigung zu tun haben. Die Indizien weisen jedenfalls in diese Richtung. Wenn ich in den nächsten Wochen diesbezüglich nichts in der Zeitung lese, erstatte ich selber Anzeige. Über sowas diskutiere ich ja gar nicht lange.

Anonym hat gesagt…

Der Mann dürfte doch eher eine etwas sonderbare persönliche Fazination für diese Zeit empfinden als ein Wiederbetätiger zu sein. Beides ist natürlich mit Inhalten und Interessen der FPÖ nicht wirklich kompatibel. Lediglich gewisse FB-Seiten mit "Gefällt mir" zu markieren kann doch nicht automatisch und vor allem nicht juristisch heißen, dass damit alle deren Inhalte "verherrlicht" und propagandistisch verbreitet werden. Zudem sind in gelikten Seiten (habe nur ganz wenige tatsächlich geprüft) oft nur historische Fakten dargestellt. Der Mann dürfte gemäß Gebi´s Anschuldigungen zwar politisch sehr mit Vorsicht zu genießen, aber dennoch praktisch ziemlich harmlos zu sein, so lange er mit seinen Vorlieben keine anderen Leute belästigt. Da finde ich etwa den unter den wegschauenden Augen und verharmlosenden Ausreden der Rot-Grünen Stadtregierung wuchernden Islamismus in den Kindergärten um Größenordnungen gefährlicher. Aber wer seine Aufgabe darin sieht, mit der Bekämpfung der Nachwehen einer 70 Jahre zurückliegenden kurzen Epoche seine eigene politische Existenz zu rechtfertigen, der wird für wirkliche Probleme ziemlich blind bleiben.

Anonym hat gesagt…

Die die grad mit den Russen sympathisieren sind allerdinfs auch sehr rechts!!

Anonym hat gesagt…

Das Burli braucht einen Therapeuten und eine Diversion, man muss nicht sofort einen STaatsanwalt rufen.
Zuerst muss die Handlungs-und Geschäftsfähigkeit geprüft werden, incl. der Schuldfähigkeit.
Wenn die Grünen immer auf Gutmensch spielen, dann übernehmen sie für dieses Bubi die Sachwalterschaft und versuchen ein Resozialisierung.

Anonym hat gesagt…

Und jetzt ist das "Burli" (wie niedlich ausgedrückt!) mit der "ETWAS sonderbaren Faszination" (auch niedlich!)keine Randfigur der Zamser FPÖ mehr, sondern tatsächlich in den Gemeinderat gewählt worden! Vielleicht kann Burli ja dort divergiert/resozialisiert oder therapiert werden?

Anonym hat gesagt…

Dass die Zammer anders denken, zeigt der Wahlerfolg für die FPÖ.
Wahrscheinlich nehmen sie das Burli selbst nicht ernst, soll er doch spielen damit, scharfe Munition ist ohnehin nicht dabei.
Entscheidend im Strafrecht und Rechtssystem ist immer noch die Schuldfähigkeit ( siehe auch Dörfla-Urteil).

Anonym hat gesagt…

Und Mair zitiert gerne die Internationale, jene Hymne die für eine Ideologie steht, an der 100 Millionen Menschen gestorben sind. Und Mair hegt auch Sympathien für den "Antifaschistischen Straßenkrieg" oder andere gewaltbereite und linksradikale Gruppierungen, die er gerne auch mal auf seiner Homepage verlinkt. Noch mehr Beispiele gefällig, Mair?

Anonym hat gesagt…

Ja Mair, du musst kapieren, dass der linke Terror dem rechten Terror um nichts nachsteht, da gibt´s kein differenzieren.
Und: die Wähler vor den Wahlen täuschen um sich damit ein hohes Einkommen zu erschleichen ist auch abscheulich und für die Demokratie sehr gefährlich.
Das Bubi Patrick weiß nicht, was er tut und wovon er spricht, aber du Mair?

Hanswurscht hat gesagt…


BUBI braucht NAZIPAN.

WAS FÜR EIN VOLLDEPP.

Gott und die Linke sei ihm gnädig!

Anonym hat gesagt…

Was ist der Mair doch runtergekommen. Er kopiert nur noch aus facebook. Keine eigenen Ideen, kein eigener Standpunkt, keine eigene Meinung, nichts, einfach nichts.

Anonym hat gesagt…

Irgendwie haben der Lackmair und Patrick einiges gemeinsam.
Beide leben in einer Traumwelt, der eine links, der andere rechts.
Beide heischen nach Anerkennung und scheinen Autisten zu sein.
Beide sind Realitätsverweigerer, beide suchen Geborgenheit in einer Partei.
Jeder für sich ist ein Kauz, da braucht man zwischen links und rechts nicht zu unterscheiden.

Anonym hat gesagt…

Gebi zeig ihn an und sag mir wo ich den Wahlbetrug der Tiroler Grünen anzeigen kann.

Anonym hat gesagt…

Wen interessieren irgendwelche FPÖ-Zombies. Mair, schreiben Sie doch mal was autobiographisches, wobei Sie auch nicht auf Beistriche achten müssen. Zum Beispiel über Charakterlosigkeit.

Anonym hat gesagt…

Das ist Mair! "Berlin hat ein Problem mit den radikalen Linken, viele Autonome sind auf der Suche nach dem Kick der Gewalt" so ein Bericht im Fokus.
Mair, wenn Sie weiterhin so vor der ÖVP winseln und grüne Politik in den Sautrog der ÖVP bzw. deren Misthaufen werfen, werden die Basiswappler womöglich zu "Berliner Autonomen"??

Anonym hat gesagt…

Das ist der reale Mair: theoretisieren, diskutieren, demonstrieren ( da hat er nachgelassen, dafür ist er schon zu saturiert), nachdenken darüber, wie man mit Nichtstun gut leben kann, plauschen und heiße Luft von sich geben, Wähler betrügen und täuschen und den Möchtegernpolitiker spielen, Langschläfer, praktizierender Konformist und ein stummes Schosshündchen der ÖVP.
So gesehen ein Patrick Mair, nur eben auf einer anderen Ebene. Patrick kostet der Allgemeinheit nichts, Mair hingegen einen Haufen Geld.

Anonym hat gesagt…

Hat der Gebi vom Pati einen Korb bekommen? Typisches Stalkerverhalten!

Anonym hat gesagt…

Die Basiswappler unterstützen ihr Idol zu wenig, es herrscht hier keine Zustimmung zu Mairs wirren Ideen.

voyance gratuite par mail hat gesagt…


Ich gehe nicht in Originalität, aber Ihr Blog ist so gut Sie nichts anderes als DANKE sagen!

Anonym hat gesagt…

Die Wahlen sind vorbei und Herr Mair scheint sich für besagte Person und deren Gedankengut nicht mehr zu interessieren. Das lässt tief blicken. Anstatt eine Anzeige zu machen und den Sachverhalt der Staatsanwaltschaft zu übermitteln, schweigt er jetzt. Das finde ich wirklich schlimm.

Anonym hat gesagt…

haben sie wieder einmal ihre tage, Fräulein mair? vielleicht arschweh vom ständigen glattrasieren? zu tief geschleckt?